Allgemeines 21.863 Themen, 146.252 Beiträge

News: Allgemeines

Digitaler Impfpass in den Startlöchern

Olaf19 / 224 Antworten / Flachansicht Nickles

Dass die Digitalisierung auch vor dem guten Oldschool-Impfpass nicht haltmachen wird, wurde ja schon länger diskutiert – nun wird es allmählich konkret. Der genaue Ablauf wird im Artikel beschrieben.

QUELLE GEÄNDERT: https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/apotheken-stellen-ab-montag-den-digitalen-impfnachweis-aus-a-f90dd4a9-5a6c-4a02-b553-17411ccfffcd

Olaf19 meint: Diese neue "CovPass"-App scheint es für iOS noch nicht zu geben – oder ist mein iPhone 7 etwa schon zu alt dafür? Warten wir's ab.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
.... Absolut. winnigorny1
Sach ich doch... - fakiauso
... mumpel1
The Wasp mawe2

„Hast Du selbst mit solchen Verfahren DataMining etc. zu tun, dass Du solche Aussagen machen kannst? Die DSGVO ist eine ...“

Optionen
Die DSGVO ist eine gute Grundlage

Datenschutzgesetz? Besser zu beschreiben als: Gib den Affen etwas, woran sie sich festhalten können und mach weiter wie bisher. Die DSGbla ist ein schlechter Witz, der an die Bedürfnisse der BigDatalobby angepasst wurde. Nicht das Stasidatensammeln wurde verboten, DAUs werden nun dazu befragt, ob sie Cookies/Wanzen/Tracking zulassen, wovon sie absolut nichts verstehen. Ergebnis, nichts hat sich geändert, nur der Datenberg ist gewachsen, weil zum Datensammeln noch das Abnicken des Datensammelns hinzukommt. Den Computern ist das scheiß egal, deren Kapazitäten wachsen und die kommen auch mit der Millionenfachen Menge an Daten klar, nur der Mensch versteht davon längst gar nichts mehr.

Hast Du selbst mit solchen Verfahren (DataMining etc.) zu tun

Der Versuch eines Totschlagsarguments. Deine Verharmlosung der Bösartigkeit der Datensammler ist mir schon aus deinen Kommentaren zur Datenkrake Microsoft bekannt. Dass der Staat dieses Sammeln nur zulässt, weil es ihm selbst verboten ist, er dadurch aber im Zweifel Zugriff auf genau diese Vorratsdaten der Konzerne hat, ignorierst nicht nur du.

Dabei ist es aber wurscht, ob der Nachweis nun analog oder digital erfolgt.

Ja, wenn wir in Zukunft an jeder Ecke maschinenlesbare Dokumente mit uns herumtragen müssen, ist der Unterschied tatsächlich überschaubar.

Ende
bei Antwort benachrichtigen