Allgemeines 21.848 Themen, 145.577 Beiträge

News: Allgemeines

Digitaler Impfpass in den Startlöchern

Olaf19 / 55 Antworten / Baumansicht Nickles

Dass die Digitalisierung auch vor dem guten Oldschool-Impfpass nicht haltmachen wird, wurde ja schon länger diskutiert – nun wird es allmählich konkret. Der genaue Ablauf wird im Artikel beschrieben.

QUELLE GEÄNDERT: https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/apotheken-stellen-ab-montag-den-digitalen-impfnachweis-aus-a-f90dd4a9-5a6c-4a02-b553-17411ccfffcd

Olaf19 meint: Diese neue "CovPass"-App scheint es für iOS noch nicht zu geben – oder ist mein iPhone 7 etwa schon zu alt dafür? Warten wir's ab.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Hi!

Ich hab bisher verstanden, dass die App "CovPass" sein wird, aber sie bisher noch nicht verfügbar ist.

https://www.golem.de/news/covpass-app-europaeisches-gateway-fuer-impfnachweise-gestartet-2106-156949.html

"Der digitale Impfnachweis per Smartphone-App soll in Deutschland noch vor den Sommerferien den Bürgern zur Verfügung stehen."

Ich hab den verdacht, dass die Vergabe des digitalen Impfnachweises (technisch in Form eines QR-Codes) noch vor dem erscheinen der App losgehen soll.

https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Aerzte-sollen-Impfzertifikat-Modul-fuers-PVS-kostenlos-erhalten-420023.html

Der Artikel enthält eine Grafik des BMG, die den QR-Code in Papierform als normalen Schritt zeigt.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Andreas42

„Hi! Ich hab bisher verstanden, dass die App CovPass sein wird, aber sie bisher noch nicht verfügbar ist. ...“

Optionen

Hallo Andreas,

QR-Codes macht Sinn, der passt auch in den Geldbeutel und die Brieftasche.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hddiesel

„Hallo Andreas, QR-Codes macht Sinn, der passt auch in den Geldbeutel und die Brieftasche.“

Optionen

Hi!

Es wird sich zeigen, ob das als Nachweis reicht oder ob die Papierform nur dazu da ist, die digitalen Impfdaten in die App zu übertragen (ich verstehe da die Abläufe im Hintergrund noch nicht und kann daher noch nicht sagen, wie das laufen soll).

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Andreas42

„Hi! Ich hab bisher verstanden, dass die App CovPass sein wird, aber sie bisher noch nicht verfügbar ist. ...“

Optionen

Was ich nur nicht verstehe, warum man das so aufwändig gemacht hat mit Ausstellung über Apotheken, die brauchen die Anbindung und Schulungen und die Technik usw.

Auf meinem Terminzettel für das Impfzentrum war ein QR-Code. Ich nehme an, dass dieser Code mich irgendwie "identifiziert" (weiß ehrlich gesagt nicht mehr, ob der im Impfzentrum gescannt wurde).

Man hätte es einfacher haben können, in dem man mit der App diesen Code scannt, ne kurze Abfrage beim DRK macht und dann bekommt man das Zertifikat in die App.

Aber vielleicht muss das ja typisch deutsch möglichst kompliziert sein

(Edit: dieser Beitrag sollte eigentlich unter Olafs Startpost)

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 marinierter

„Was ich nur nicht verstehe, warum man das so aufwändig gemacht hat mit Ausstellung über Apotheken, die brauchen die ...“

Optionen
Aber vielleicht muss das ja typisch deutsch möglichst kompliziert sein

Naja.

Es sollte schon (mit Prüfung des Personalausweises) sichergestellt werden, dass nicht Hinz und Kunz die Zertifikate von Max und Moritz auf Ihre Smartphones laden sondern dass die Personalisierung einigermaßen zuverlässig stattfindet.

Natürlich hätte man das alles auch schon im Impfzentrum machen können und hätte damit nicht noch die Apotheken behelligen sollen.

Obwohl die über so viel sehr leicht verdientes Geld sicher auch nicht allzu traurig sein werden.

Im Prinzip hätte man das alles im letzten Jahr schon vorbereiten können, so dass es dann zum Impfbeginn auch sofort flächendeckend verfügbar ist.

Es ist schon irgendwie bezeichnend, dass man in Deutschland schneller einen Impfstoff gegen Covid-19 entwickeln kann als eine relativ einfache Smartphone-App, mit der man die Impfung nachweisen kann.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
marinierter mawe2

„Naja. Es sollte schon mit Prüfung des Personalausweises sichergestellt werden, dass nicht Hinz und Kunz die Zertifikate ...“

Optionen
Es sollte schon (mit Prüfung des Personalausweises) sichergestellt werden, dass nicht Hinz und Kunz die Zertifikate von Max und Moritz auf Ihre Smartphones laden sondern dass die Personalisierung einigermaßen zuverlässig stattfindet.

Macht für mich keinen Unterschied, denn die App alleine identifiziert mich ja auch nicht hinreichend sicher und eindeutig, es könnte ja auch das Handy vom geimpften Nachbarn sein.

Also den Ausweis wird man wohl trotzdem zeigen müssen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Mein Pass bleibt analog.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Mein Pass bleibt analog.“

Optionen
Mein Pass bleibt analog.

Ein schöner Traum, den ich auch gern träumen würde. Ich fürchte, der wird, weil nicht fälschungssicher, irgendwann für ungültig erklärt. Würde mich da gar nicht wundern....

Scheiß auf die paar Rentner, die kein Smartphone haben...... Unentschlossen

Auf der anderen Seite wage ich zu bezweifeln, dass ein digitaler Impfpass dann nicht zu fälschen wäre. Und was den Datenschutz angeht, habe ich da auch meine Zweifel.

Ich gehe mit dir konform, den so lange zu behalten und zu nutzen, wie er gültig sein wird...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Mein Pass bleibt analog.“

Optionen

Kann er doch bleiben, niemand wird gezwungen. Es ist lediglich eine Möglichkeit, oder Ergänzung. Sollte es in Zukunft überall Lesestellen geben, dann sparst du dir ein Teil, das du mitnehmen musst. Du brauchst auch die CovPass-App nicht zusätzlich, soweit ich weiß, kann die Warn App den Impfstatus auch speichern.

Mich würde es nerven, den Impfpass überall hin mitnehmen zu müssen. Vor allem macht der das nicht lange mit und bei der Menge an Impfungen, die bei mir drin stehen, ist neu schreiben lassen ein Akt, auf den keiner Bock hat. Vor allem, wie schnell zerfledert das billige Ding bei täglichem Gebrauch? Wenn ich es richtig verstehe, dann stehen deine alten Impfungen nicht drin, nur Covid.

Ich denke, zumindest für einen gewissen Zeitraum wird uns das noch sehr stark begleiten. ÖPNV, Taxi, Einkaufszentren, Veranstaltungen, öffentliche Einrichtungen,  z.T. Restaurants, Grenzverkehr, Schulen, etc. Je öfter man den Nachweis braucht, desto bequemer wird es mit dem Handy. Sollte es irgendwann eine Pille, oder Tropfen für den Drecksvirus gebn, braucht man das natürlich alles nicht mehr.

Wie fälschungssicher digitale Daten sind, darüber brauchen wir hier eh nicht diskutieren. Deshalb wäre mir die Variante mit der Covid Impfung alleine am liebsten. Wohin sich das entwickeln wird, kann man nur vermuten, wissen wird man es erst irgendwann. Ein Chip im Pass/Perso wäre schön bequem, aber sicher? Lassen wir uns überraschen, schlimmer geht immer!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Kann er doch bleiben, niemand wird gezwungen. Es ist lediglich eine Möglichkeit, oder Ergänzung. Sollte es in Zukunft ...“

Optionen
Mich würde es nerven, den Impfpass überall hin mitnehmen zu müssen.

Da würde doch ein kleiner QR-Aufkleber reichen, oder man lässt ihn sich auf die Stirn tätowieren. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio The Wasp

„Da würde doch ein kleiner QR-Aufkleber reichen, oder man lässt ihn sich auf die Stirn tätowieren. -“

Optionen
oder man lässt ihn sich auf die Stirn tätowieren. ;-)

Das geht schon mal gar nicht, das käme einem Stigma gleich und dagegen hat winnigorny etwas. Vielleicht wäre ein Stempel auf dem Arm genug, für die Disco reicht es ja auch :-))

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 De_prodigo_Filio

„Das geht schon mal gar nicht, das käme einem Stigma gleich und dagegen hat winnigorny etwas. Vielleicht wäre ein Stempel ...“

Optionen
und dagegen hat winnigorny etwas.

Wieso denn das??? Mir doch egal, wenn sich jemand selbst stigmatisieren will. Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1

„Wieso denn das??? Mir doch egal, wenn sich jemand selbst stigmatisieren will.“

Optionen

Ach, gib doch zu, dass du dir die Stirn nicht tätowieren lassen kannst, weil dein Hut im Weg ist. Vorteil für Leute ohne Hut! ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Ach, gib doch zu, dass du dir die Stirn nicht tätowieren lassen kannst, weil dein Hut im Weg ist. Vorteil für Leute ohne ...“

Optionen
weil dein Hut im Weg ist

Bei anderen Leuten sind die Haare im Weg...... Unschuldig

Da die bei mir nicht im Weg sind, trage ich Hut. - Hilft sehr gegen "glatzialen" Sonnenbrand. - Im Gegensatz zu manchen Schlagerfuzzis tragen ich aber in Innenräumen keinen Hut.

Und nein - du liegst mit der obigen Vermutung falsch. - Im Gegensatz zu allen Modeströmungen war ich schon immer ein Gegner von Brandeisen. Das ist Tierquälerei - und Tätowierungen sind so etwas Ähnliches.

Und stell dir mal vor: Beim jungen Mann ne nackte Frau auf dem Bizeps: Spannt er den Bizeps an, ist sie auf einmal schwanger..... Ist der Typ alt, hilft es nicht mal mehr, den Bizeps zu spannen, damit sie keine Hängebrüste hat....

Nenene - kein' Bock auf sowas.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„Bei anderen Leuten sind die Haare im Weg...... Da die bei mir nicht im Weg sind, trage ich Hut. - Hilft sehr gegen ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„https://www.netdoktor.de/magazin/tattoos-hautschmuck-mit-nebenwirkungen/ spricht außerdem dagegen...“

Optionen
spricht außerdem dagegen...

.... Absolut.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Heise hat jetzt auch einen Artikel.

https://www.heise.de/news/Apotheken-starten-mit-der-Ausgabe-des-digitalen-Impfnachweises-6065877.html

Da klingt es so, als ob es Montag auch mit der App losgehen würde. Ausprobieren kann ich das leider nicht. Man muss komplett geimpft sein, um den Pass auszustellen. Ich bin noch ein paar Stunden komplett ungeimpft.

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
PTR Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Ich kenne da einige Leute die sich einen "digitalen Impfpass" (Format einer Kreditkarte) für 20€ anfertigen lassen haben.

Das Problem daran stellte sich relativ schnell ein : Die Geschäfte  wie z.B. Friseur, haben gar keine Lesegeräte und somit war dieser Impfpass momentan nutzlos.

Ähnliche Probleme kann ich mir auch für die CovPass-App oder einen QR-Code vorstellen. 

Für den QR-Code benötigt man ebenfalls ein Lesegerät und kann ich bei vorzeigen der App auch kontrollieren ob das Smartphone auch das eigene des Kunden ist ?

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel PTR

„Ich kenne da einige Leute die sich einen digitalen Impfpass Format einer Kreditkarte für 20€ anfertigen lassen haben. ...“

Optionen

Hallo PTR,

für den QR-Code benötigt man ebenfalls ein Lesegerät.

Moderne Smartphone reichen hier, das Problem dabei ist das Pflegen der entsprechenden Datenbank und wie immer die Sicherheitsauflagen.

QR-Code findest du heute im Museum, an Bäumen,an Geräten und anderen Orten, um Wiesenswertes zu bestimmten Dingen abzufragen.

Geeignete Lesegeräte dürften hier nicht das Problem darstellen.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hddiesel

„Hallo PTR, für den QR-Code benötigt man ebenfalls ein Lesegerät. Moderne Smartphone reichen hier, das Problem dabei ist ...“

Optionen
das Problem dabei ist das Pflegen der entsprechenden Datenbank

Da muss nicht extra eine Datenbank gepflegt werden.

Der QR-Code enthält alle Daten des Impfzertifikats lokal.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel mawe2

„Da muss nicht extra eine Datenbank gepflegt werden. Der QR-Code enthält alle Daten des Impfzertifikats lokal.“

Optionen

Hallo mawe2,

QR-Code ist nicht gleich QR-Code.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hddiesel

„Hallo mawe2, QR-Code ist nicht gleich QR-Code.“

Optionen
QR-Code ist nicht gleich QR-Code.

Das ist mir schon klar, dass es nicht nur einen einzigen QR-Code gibt...

Hier ging es aber um den QR-Code für das Impfzertifikat. Und der braucht keine extra Datenbank, der funktioniert sogar offline.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel mawe2

„Das ist mir schon klar, dass es nicht nur einen einzigen QR-Code gibt... Hier ging es aber um den QR-Code für das ...“

Optionen
Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 PTR

„Ich kenne da einige Leute die sich einen digitalen Impfpass Format einer Kreditkarte für 20€ anfertigen lassen haben. ...“

Optionen
Ich kenne da einige Leute die sich einen "digitalen Impfpass" (Format einer Kreditkarte) für 20€ anfertigen lassen haben.

Wo wird denn sowas angefertigt?

Für den QR-Code benötigt man ebenfalls ein Lesegerät

Jedes Smartphone kann QR-Codes lesen.

kann ich bei vorzeigen der App auch kontrollieren ob das Smartphone auch das eigene des Kunden ist

Die App zeigt den Namen des Zertifikatinhabers an. Zur Kontrolle, ob es sich bei "Max Mustermann" auch wirklich um Max Mustermann handelt, wird zusätzlich der Personalausweis kontrolliert.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
PTR mawe2

„Wo wird denn sowas angefertigt? Jedes Smartphone kann QR-Codes lesen. Die App zeigt den Namen des Zertifikatinhabers an. ...“

Optionen

Ich meinte diese Variante des digitalen Impfpasses für 20€

https://immunkarte.de/shop

Da nun aber der digitale Impfpass generell kommt, ist dies womöglich schon überholt.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander PTR

„Ich meinte diese Variante des digitalen Impfpasses für 20€ https://immunkarte.de/shop Da nun aber der digitale Impfpass ...“

Optionen
Ich meinte diese Variante des digitalen Impfpasses für 20€ https://immunkarte.de/shop

Das ist irgendeine private "Erfindung", ohne offizielle Gültigkeit :-\

Wer akzeptiert die Immunkarte als Immunitätsnachweis?
[…]
Wer unter welchen Bedingungen hereingelassen wird, ist jedoch immer die Entscheidung des einzelnen Unternehmers / Gastronomen etc. Daher können wir nicht für einen generellen Einlass garantieren.
Wir sehen aber keinen Grund, warum dieser Nachweis nicht akzeptiert werden sollte. ‍Beachte: Insbesondere bei behördlichen Kontrollen (z.B. an Grenzen oder Flughafen) raten wir jedoch im Moment dazu - um unangenehme Situation zu vermeiden - den Impfpass sicherheitshalber in der Tasche mitzuführen.

https://immunkarte.de/faq/

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp PTR

„Ich kenne da einige Leute die sich einen digitalen Impfpass Format einer Kreditkarte für 20€ anfertigen lassen haben. ...“

Optionen

Man sollte sich mal fragen, wozu so eine Digitalisierung überhaupt nützlich sein soll, wenn bald eh die Mehrheit geimpft sein wird. Die langfristige Einlasskontrolle via Test oder Impfstatus halte ich für verfassungswidrig. Geld in so ein System zu stecken, ist wie Geld verbrennen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Man sollte sich mal fragen, wozu so eine Digitalisierung überhaupt nützlich sein soll, wenn bald eh die Mehrheit geimpft ...“

Optionen
Die langfristige Einlasskontrolle via Test oder Impfstatus halte ich für verfassungswidrig.

Ich denke eher, dass das unter "Vertragsfreiheit" fällt; etwa wenn ich Veranstalter bin und mich dafür entscheide, dass ich nur Geimpfte reinlassen möchte. Da stellte sich eher die Frage, ob das wirtschaftlich sinnvoll ist, wenn man zu viele potenzielle Gäste abweisen würde.

wenn bald eh die Mehrheit geimpft sein wird.

Selbst wenn eine breite Mehrheit vollständigen Impfschutz genießen wird – es wird immer Ungeimpfte geben, sei es, weil einige sich aus einer medizinischen Indikation heraus nicht impfen lassen wollen, oder weil sie es ablehnen, oder – auch das wird irgendwann kommen – weil der Impfschutz abgelaufen ist.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ich denke eher, dass das unter Vertragsfreiheit fällt etwa wenn ich Veranstalter bin und mich dafür entscheide, dass ich ...“

Optionen
Ich denke eher, dass das unter "Vertragsfreiheit" fällt; etwa wenn ich Veranstalter bin und mich dafür entscheide, dass ich nur Geimpfte reinlassen möchte. Da stellte sich eher die Frage, ob das wirtschaftlich sinnvoll ist, wenn man zu viele potenzielle Gäste abweisen würde.


Das mag ein privater Veranstalter halten können, wie er will. Spätestens bei öffentlich betriebenen Einrichtungen geht so ein Zweiklassensystem in die Binsen und es wäre nicht das erste Mal, dass auf diese Weise überzogene Einschränkungen von Gerichten kassiert wurden.

Hier ist noch der Link über das Scheitern des Ausweises in der Schweiz.

Auch wenn sich die Corona-App wahrscheinlich nicht 1:1 mit der Schweizer Version vergleichen lässt, dürften die strukturellen Probleme ganz ähnlich sein. Aber wenn es um das Durchsetzen ihrer Hirnfürze geht, sind einige unserer Ministerialen ja sehr beratungs- und realitätsresistent. Ein gewisser Herr Spahn hat ja sogar Entscheidungen des BVG z.B. über die Sterbehilfe zu ignorieren versucht in seiner Selbstherrlichkeit und spielt selbst jetzt noch den Bremser, indem der angepasste Entwurf des Gesetzes verschleppt wird, dafür aber an einem "Verhinderungsgesetz" gefeilt wird.

In Summe wurden die ganzen "digitalen" Dinger bisher entweder durchgedrückt oder versemmelt und das reicht vom elektronischen Personalausweis bis zur Gesundheitskarte. Der digitale Impfausweis ist daher für mich eher alter Wein in neuen Schläuchen, bei dem es sicher auch darum geht, diversen anderen Kram noch draufzupacken, der bei der eKG verkackt wurde - scheiss auf den Datenschutz...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen
Diese neue "CovPass"-App scheint es für iOS noch nicht zu geben – oder ist mein iPhone 7 etwa schon zu alt dafür? Warten wir's ab.

Du nutzt doch die Corona-Warn-App?

Dann brauchst Du die CovPass-App nicht. Die Corona-Warn-App enthält jetzt auch die Impfpass-Funktionalität.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Du nutzt doch die Corona-Warn-App? Dann brauchst Du die CovPass-App nicht. Die Corona-Warn-App enthält jetzt auch die ...“

Optionen

Du hast recht, mawe. Meine Corona-Warn-App hatte schlicht verpennt, sich auf Version 2.3 zu aktualisieren; das hatte ich zunächst übersehen und mich dumm und dösig gesucht nach dieser Impfpass-Funktion.

Nachdem ich die Warn-App im App-Store aufgesucht und das Update manuell "erzwungen" hatte, war die Funktion Impfzertifikat hinzufügen gleich auf der Startseite sichtbar.

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Inzwischen ist der Artikel hinter einer Paywall verschwunden, aber ich sehe das ganz ähnlich wie The Wasp.

Als alleiniger Nachweis über die Impfung gegen Covid-19 ist das Ding etwas dünn und als generell digitaler Impfausweis halte ich das Ding datenschutzrechtlich für mehr als bedenklich.

In der Schweiz ist das Ding schon gefloppt und wieder verworfen und ähnliches erwarte ich auch hier. M.E. ist das neben ein paar "lustigen" Gesetzen ganz kurz vor dem Ende der Legislaturperiode alleine aus Gründen des Gleichheitsgrundsatzes für fragwürdig, weil das ja bedeutet, dass Menschen ohne Smartphone o.ä. einen Zettel bei sich auf Dauer mitführen müssten und Ungeimpfte komplett hintan stehen. Auch da soll es welche geben, die sich nicht verweigern würden, aus gesundheitlichen Gründen aber nicht geimpft werden können. Auch für die gelten alle Bürgerrechte und daher können die nicht über so einen Wisch vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden.

Als Tor zu einem "normalen" Leben ist das also auch mehr als fragwürdig.

Hier so die restlichen Schweinereien:

https://netzpolitik.org/2021/staatstrojaner-fuer-geheimdienste-dieses-gesetz-sollte-nicht-kommen/

https://www.heise.de/news/Cyberbunker-Klausel-in-StPO-Durchsuchungen-kuenftig-auch-zur-Nachtzeit-6062828.html

https://www.heise.de/news/Bundesweites-Kfz-Kennzeichen-Scanning-Verfassungskonforme-Ausweitung-denkbar-6065479.html

Angesichts der Tatsachen kann man davon ausgehen, dass es sowieso schon praktiziert wird. Die Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung wurde ebenfalls schon in einigen Polizeigesetzen der Länder aufgeweicht, indem dort der Einsatz einer Bodycam erlaubt ist.

Könnten sich die Schwerdenker ja mal ein altes neues Betätigungsfeld suchen. Aber Vorsicht: Teile der Antwort könnten die Bevölkerung verunsichern...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Inzwischen ist der Artikel hinter einer Paywall verschwunden, aber ich sehe das ganz ähnlich wie The Wasp. Als alleiniger ...“

Optionen
Inzwischen ist der Artikel hinter einer Paywall verschwunden, aber ich sehe das ganz ähnlich wie The Wasp.

Der war von Anfang an hinter einer Paywall :)

Das hatte ich auch rechtzeitig vor dem Absenden des Beitrags bemerkt und stattdessen einen Link zum Spiegel eingesetzt. Wieso die News dann doch mit dem Handelsblatt-Link ausgehängt wurde, ist mir unerfindlich.

Wäre übrigens lustig, wenn der Link zum Spiegel jetzt auch hinter einer Paywall verschwindet. Letztlich aber auch egal, zu dem Thema gibt es inzwischen Beiträge im Netz wie Sand am Meer.

Cheers
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„Inzwischen ist der Artikel hinter einer Paywall verschwunden, aber ich sehe das ganz ähnlich wie The Wasp. Als alleiniger ...“

Optionen

Also ich lese nirgendwo etwas, von allein digitalen Impfnachweisen, nur von Ergänzung. Warum verstoßen Zettel, Impfpass+Perso und digitaler Impfpass als nebeneinander gleichberechtigt gegen den Gleichheitsgrundsatz? 

Du kannst es dir aussuchen, wo ist das Problem? Als privater Veranstalter kann man sich jetzt schon aussuchen, wen man rein lässt. Ich sehe das schon so, wenn dir heute bereits das falsche Hemd den Disco Besuch verhageln kann, ich eher Verständnis bei einer potentiell tödlichen Seuche habe, die sich zudem kontaktlos übertragen lässt, im Gegensatz zu Aids. Warum soll ich jemanden in den Flieger/Schiff lassen, der an der Grenze wieder umkehren muß?

Irgendwann werden sowieso so Viele geimpft sein, dass die paar Verweigerer/ nicht Impfbare nicht mehr ins Gewicht fallen und auch ein Mehraufwand für private, lokale Kontrollen nicht mehr lohnt.

Ich bin etwas ratlos, warum sich über eine zusätzliche Möglichkeit, die nichts außer einer Bequemlichkeit zur Folge hat, so die Köpfe heiß geredet wird. Sonst regt man sich über die Scheiß- Bürokratie auf, wegen der alles so lange dauert, deren Kosten usw und jetzt stellen sie einmal relativ fix eine kleine Erleichterung zur Verfügung, da bricht die Welt zusammen.

Niemand muss das Ding nehmen, also ist doch alles fluffig und geschmeidig. Wer es nimmt muss halt mit dem Risiko Datenklau leben, so what? Da es keine Datenbank gibt, muss alles einzeln geklaut werden und der Aufwand dürfte eher nicht lohnend sein. Mein Papierheftchen wäre mir deutlich wertvoller, als dieser eine Nachweis. Man wird sehen müssen, ob es Lücken gibt und wenn man zu leicht  dran kommt, wird es halt ungültig. So teuer, wie Andy Scheuer wird es schon nicht werden.

Jetzt gerade ist mal wieder Goldwaagen-/Goldgräberstimmung. Die Hefte werden gefälscht und blanko geklaut, die Zettel werden es und die digitalen auch und nu....?

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Fetzen

„Also ich lese nirgendwo etwas, von allein digitalen Impfnachweisen, nur von Ergänzung. Warum verstoßen Zettel, Impfpass ...“

Optionen
Niemand muss das Ding nehmen, also ist doch alles fluffig und geschmeidig. Wer es nimmt muss halt mit dem Risiko Datenklau leben, so what?


Das ist das hüpfende Komma. irgendwann wird aus dem kann ein Muss - siehe E-Perso usw. - und dann?

Endet es dann wie in der Schweiz, kann jeder mittelmässig Begabte in dem Ding eintragen, wie er lustig ist. Könnte mancher auch nicht so witzig finden und ab da ist das als Nachweis Makulatur.

Klar ist derzeit so etwas durchaus angebracht. Andererseits gilt ausser dem Impfnachweis in irgendeiner Form auch der negative Test oder Nachweis der Genesung. Was damit bereits für Schindluder getreiben wird, steht ebenfalls jeden Tag in den Medien, wenn das Thema auch aufgeblasen wird. Wie viele derjenigen, die das kontrollieren sollen, lassen schon wegen der sinnlosen Diskutiererei mit solchen ausgedruckten Wischs lieber jeden durch, geimpft oder nicht?

Und leider ist es beim Datenhunger eben wieder so, wo erst einmal das Türchen aufgestossen ist, kommt das alle halben Jahre wieder und irgendetwas anderes nach Covid-19 undundund. Da steht dann angesichts unserer Obrigkeit die Frage, wie die das auf Dauer mit der Verhältnismässigkeit so sehen und ob dann nach einer Zeit des Gewöhnens ein Dauerzustand daraus wird. Da wird etwas durchaus SInnvolles wie hier immer auch genutzt, um nebenbei etwas Gängelband zu etablieren.

Man soll ja den Querdenkerpfosten nicht unnötig Wasser auf die Mühlen geben, aber da sehe ich schon ein paar Lichtgestalten, die sich chinesische Zustände durchaus wünschen würden - siehe die ganzen fix mal beschlossenen Gesetze der letzten Tage.

Und was über die ganzen Digitalwanzen bereits läuft und selbst bei Hotlines noch mit Standort-, Sprach- und Gesichtserkennung zu Metadaten verwurstet wird, will ich gar nicht wissen. Irgendwann ist man ohne Smartphone wahrscheinlich staatenlos oder gar nicht existent...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„Das ist das hüpfende Komma. irgendwann wird aus dem kann ein Muss - siehe E-Perso usw. - und dann? Endet es dann wie in ...“

Optionen

Also läuft es letztlich auf, wer nix macht, macht auch nix verkehrt, hinaus. Was die Digitalwanzen anbelangt, dafür brauchst du kein Handy. Überall findet Überwachung statt, ob über öffentliche Kameras, oder private. Du hast ein modernes Auto, E-Bike, Motorrad, fährst auf der Autobahn, Landstraße, mietest Scooter, nutzt eine EC-Kreditkarte, Internet, private TV Dienstleister, E-Mail, SMS, Messenger, moderne Fernseher...

Bleibt nur Pass und Perso verbrennen und eine Hütte in den Wald stellen, ohne Strom und mit reiner Selbsversorgung. Nur so kann man dem entkommen und das ist mein Ernst. Mir fällt nichts Anderes ein. Der Zettel ist mir suspekter, als alles andere. Da würde mich interessieren, wie viele davon ungeschreddert im Müll landen, oder vom Partyvolk verloren werden, oder wie viele digital Unbedarfte den einfach in die Papiertonne werfen.

Wollte man das digitale Zertifikat unbrauchbar machen, dann müssten es nur genügend Leute auf sozialen Medien einstellen, gibt ja genug von der Pest. Ergo bleibt die Verpflichtung zum Mitführen eines Impfpassheftes. Es wird nicht länger als ein paar Tage dauern und es gibt heftigste Diskussionen über die Einschränkungen der Freiheitsrechte, lamentieren in genau den Medien, die sich vehement gegen die digitale Variante gestemmt haben und Klugscheisser-Kolumnen, warum der digitale Pass besser wäre. Dieses Leben ist eins der härtesten, aber in 100 Jahren werden wir ganz andere Sorgen haben, als eine Impfung, dann werden 1,5 Milliarden überall unterwegs sein, um ein Plätzchen zum Überleben zu finden.

Falls diesen Beitrag dann noch jemand liest, sag mir doch bitte Bescheid, wie es ausgegangen ist.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen

Nachtrag zu: „Also läuft es letztlich auf, wer nix macht, macht auch nix verkehrt, hinaus. Was die Digitalwanzen anbelangt, dafür ...“

Optionen

So nebenbei fällt mir auf, wie absurd es ist, sich über den digitalen Pass in sozialen Netzwerken aufzuregen. Mark und Konsorten inklu CIA, NSA und FBI alles freiwillig in den Rachen werfen und dann Panik vor dem Impfpass schieben. Ich meine jetzt nicht dich in Persona, dafür kenne ich dich zu gut

Aber derzeit ist alles Digitale so dermaßen korrumpiert, dass der kleine Schnipsel nicht mehr viel ändern wird. Wenn deine Kinder, Enkel, Nachbarn/ Kinder die Pest an Board haben, dann hängst du sowieso schon mit drin.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Fetzen

„Also läuft es letztlich auf, wer nix macht, macht auch nix verkehrt, hinaus. Was die Digitalwanzen anbelangt, dafür ...“

Optionen
Bleibt nur Pass und Perso verbrennen und eine Hütte in den Wald stellen, ohne Strom und mit reiner Selbsversorgung. Nur so kann man dem entkommen und das ist mein Ernst. Der Zettel ist mir suspekter, als alles andere. Da würde mich interessieren, wie viele davon ungeschreddert im Müll landen, oder vom Partyvolk verloren werden, oder wie viele digital Unbedarfte den einfach in die Papiertonne werfen.


Im Prinzip ist es so. Wobei privates Verhalten hier auch mit dem Verordneten vermengt wird.

Gerade die zunehmende Überwachung des öffentlichen Raumes zeigt aber, wie das mit dem gewöhnen funktioniert, weil sich einfach kaum jemand ausser ein paar Bekloppten darüber aufregt. Auch bei sozialen Medien u. Smartphone ist es trotz allem ein Stück weit Sache jedes Einzelnen, ob er da mit macht und wieviel er von sich preis gibt. Der Druck ist natürlich da, die Menschen in diese Richtung zu schubsen.

Renne ich in der Botanik herum, kann ich mich dem o.g. nicht entziehen. Und auch da hat es mit ein paar Versuchen wie in Südkreuz begonnen und nun ist es Usus. Kfz-Kennzeichen werden m.E. ebenfalls schon lange und nicht nur auf Autobahnen abgeglichen - zu irgendetwas müssen die überteuerten Mautsäulen ja nütze sein. Und genauso ist es mit vielem Anderen, was im Grunde in der Form nicht nötig ist und trotzdem weit über Gebühr gemacht wird und das so, dass sich der Einzelne wie auch bei modernen Kfz fast nicht mehr entziehen kann, weil es halt "drin ist". Genau da fehlt aber bei manchen das Verständnis, bei manchen auch das Wissen und oft ist es Ignoranz, weil ja alles so hypereinfach und praktisch ist - speziell auch der ganze smarte Krempel, mit dem wir inzwischen überschüttet werden.

E-mails lassen sich relativ leicht verschlüsseln, selbst das wird wegen bequem nicht getan und von oben immer wieder versucht, zu verhindern oder in mindestens Grauzonen zu rücken oder die Provider/ Programmierer gegängelt, Lücken einzubauen. Ein BSI rülpst nach Melden von "Hackerangriffen" in der Wirtschaft, viele Einrichtungen werden wegen Fall blöd vor der Kiste, mangels Budget und wegen des angreifbaren Unterbaus tatsächlich lahmgelegt und der "Staat" will gerade solche Lücken selbst für sein schmutziges Geschäft und sorgt dann u.U. erst für angreifbare Systeme.

Das böse Erwachen kommt u.U. dann, wenn auf einmal wegen solchen Zeugs die Kreditwürdigkeit sinkt wie jetzt schon über die Adresse oder Versicherungen/Krankenkassen usw. die Prämien erhöhen, weil man eben nicht mit solchem zeug unterwegs ist oder nach deren pauschaler Sicht über irgendeine der Apps etwas hat, was man selbst gar nicht auf der Kette hat, aber für die Vögel in KO-Kriterium ist. Auch weiss man leider nicht, wie sich die Gesellschaft entwickelt und wer in vielleicht nicht allzu ferner zeit solcher Mittelchen bedienen wird.

Und das Ganze geschieht schon seit Jahren. In dieser Hinsicht ist es sicher auch Erbsenzählen, sich explizit über die Schwächen eines solchen digitalen Dingens aufzuregen, weil der Stab längst vorher abegeben wurde. Und gerade die Heckenpenner der Sorte Quer sind da ganz sicher nicht auf der Strasse gewesen, wo es um echtes Einschränken von Grundrechten ging, denn da betraf es ja alle und ohne direkten Einfluss. Wenn hingegen die Spassgesellschaft daran gehindert wird, in´s Stadion zu rennen oder ein Bier auf Massenverlustigungen wie dem Oktoberfest zu saufen, erwacht der Freiheitsdrang - DAS GEHT GAR NICHT!!!

Der billigste Weg dürfte übrigens wie beim Ticket für die Öffis einfach ein abfotografierter QR-Code sein, den dann zig Leute haben und vorziegen. Aber auch da wird schon wieder Privates und Gesellschaftliches vermengt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Soll doch morgen erst kommen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mumpel1

„Soll doch morgen erst kommen.“

Optionen

Jepp. Hier die offizielle Website vom Robert-Koch-Institut:
https://digitaler-impfnachweis-app.de/

Aber wie schon an anderer Stelle erwähnt – seit Version 2.3 bringt die Corona-Warn-App diese Funktion schon mit. Also wieder eine App gespart; nach der Warn-App und Luca noch eine 3. App im Zusammenhang mit Corona ist also nicht zwingend erforderlich.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Olaf19

„Jepp. Hier die offizielle Website vom Robert-Koch-Institut: https://digitaler-impfnachweis-app.de/ Aber wie schon an ...“

Optionen

Ich glaube aber nicht, dass sie heute kommt. Das wird sich möglicherweise alles verzögern.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1

„Ich glaube aber nicht, dass sie heute kommt. Das wird sich möglicherweise alles verzögern.“

Optionen
ch glaube aber nicht, dass sie heute kommt. Das wird sich möglicherweise alles verzögern.

Soll aber am kommenden Montag erscheinen. - Allerdings, wenn ich das hier lese,würde ich schon fast versucht sein, von Abzocke zu reden:

https://www.t-online.de/digital/id_90192638/qr-code-fuer-die-covpass-app-das-kostet-die-erstellung-eines-impfzertifikats.html

Da heißt es aufpassen, oder das gleich im Impfzentrum oder vom impfenden Arzt ausstellen lassen. Dann kostets nur 2,00 €.

Wer vorprescht, löhnt und wer das für 1. und 2. Impfung macht, löhnt im Extremfall doppelt.

Ich werde gar nicht löhnen. Impfausweis und Perso gehen ja auch. Analog kostet gar nüscht.

Ich habe mich beim Hausarzt impfen lassen, habe schon den 2.Schuß mit Biontec und werde dann in 12 Tagen komplett immunisiert sein. Und die Empfung beim Hausarzt zahlt auch die Sozialkasse - nicht meine private Krankenkasse....

Edit: Ha - so geht das - grad geschrieben, dass das Ding Montag kommt und nun kommt grad die Meldung rein, dass der digitale Impfpass nun doch erst Ende Juni kommt.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1

„Soll aber am kommenden Montag erscheinen. - Allerdings, wenn ich das hier lese,würde ich schon fast versucht sein, von ...“

Optionen

Hi!

Könnte das ein Mistverständnis(TM) sein?

"Die Kosten dafür sind teilweise nicht unerheblich – und können von den Ärzten direkt über die Kassenärztliche Vereinigung abgerechnet werden. Die Kosten muss also nicht der Patient vor Ort bezahlen." (Zitat aus dem Artikel)

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 winnigorny1

„Soll aber am kommenden Montag erscheinen. - Allerdings, wenn ich das hier lese,würde ich schon fast versucht sein, von ...“

Optionen

Wir haben gestern nullkommanix bezahlt und



Cool.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen einfachnixlos1

„Wir haben gestern nullkommanix bezahlt und .“

Optionen

Ich glaube die Kasten waren eher für die Abrechnung mit KK gedacht.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Fetzen

„Ich glaube die Kasten waren eher für die Abrechnung mit KK gedacht.“

Optionen

MayBe und solange nach dem Öffnen drinnen steht was "gefordert" wird soll es mir recht sein.


Hab das vom Papier eingescannt und passt- also was solls.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

Der fast digitale Impfpass ist da: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/digitaler-impfpass-107.html

"Der Code wird in der Regel auf Papier ausgedruckt und kann dann mit dem Smartphone eingelesen werden."

Ärzte und Apotheken erhalten wieder Arzt- und Apothekenhonorare, sprich, 18€ pro Zertifikatausdruck. Der Steuerzahler hat es ja...

Ausgelesen wird es mit einer total sicheren Smartphoneapp und wenn es nicht klappt, brauch es eines sogn. Impfausweises. ;-o

Ich glob, ich schlepp lieber den nicht auslesbaren Ausweis mit mir herum...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Der fast digitale Impfpass ist da: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/digitaler-impfpass-107.html Der Code wird ...“

Optionen
Ich glob, ich schlepp lieber den nicht auslesbaren Ausweis mit mir herum...

Glob ich von mir auch.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Digitaler Impfpass in den Startlöchern“

Optionen

So in etwa meine Sicht der Dinge

Statt Geld für solches Zeug zu verbrennen, sollte sich lieber um das Impfen und Impfstoff selber gekümmert werden.

Und jetzt noch Fefe dazu:

1

2

3

So btw. stellt sich neben dem notwendigen Kontrollieren der Persos auch die Frage, ob die das überhaupt alle so dürften?! Das Ganze ist ein einziges Hornberger Schiessen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fakiauso

„So in etwa meine Sicht der Dinge Statt Geld für solches Zeug zu verbrennen, sollte sich lieber um das Impfen und ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

Statt Geld für solches Zeug zu verbrennen, sollte sich lieber um das Impfen und Impfstoff selber gekümmert werden.

Das ist der große Nachteil der unausgereiften Technik.Zwinkernd

Da wird etwas ohne Vorlaufzeit, ohne die benötigten Software- Updates und Unterweisung des Bedienpersonals, an einem bestimmten Datum in Aussicht gestellt und jeder möchte es wie immer sofort haben.

Technik hat eben seine Grenzen und das Personal an vorderster Front, kann man nur noch bedauern.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„So in etwa meine Sicht der Dinge Statt Geld für solches Zeug zu verbrennen, sollte sich lieber um das Impfen und ...“

Optionen

Fälschungssicherheit hatten wir ja schon. Die Frage ist letztendlich aber, wie viel Sinn macht es, so was zu fäschen. Nummernschilder kann man fälschen, ist echt kein Ding und wenn man das nicht will, kann man sie einfach irgendwo abschrauben. Ich kannte mal jemanden, der hat vor über 30 Jahren mit TÜV Plaketten gehandelt, 50 Mark das Stück. Die Plaketten sind immer noch die gleichen...Du kannst einen Datensatz mit Kreditkarte ab 120€  im Darknet kaufen, Persos, Pässe, Geld, alles wird gefälscht. Urkunden, Lizenzen, Führerscheine, Doktorarbeiten....

Ich behumse mich im Falle der Impfung erstmal selbst. Strafbar ist es sowieso und wenn ich das richtig im Kopf habe, sind mögliche 5 Jahre für den Schmarrn keine Kleinigkeit. In besonders schweren Fällen sogar bis zu 10. Jaja, das 11. Gebot, du darfst dich nicht erwischen lassen.

Dann wären da noch unsere Leerdenker. Nun, die erledigen sich zu einem Teil wahrscheinlich auf bilologischem Wege und verursachen auf dem Weg dahin vielleicht noch ein paar leichtere Fälle bei Geimpften. Einer der Leerdenker in der Firma liegt schon seit 8 Wochen flach. Bin mal gespannt, ob er Covid immer noch für eine Lüge hält, wenn er wieder zur Arbeit kommt. Lustigerweise sind so gut wie alle unsere Impfgegner geimpft. Die waren, oh Wunder die ersten, damit sie problemlos in ihre Heimatländer, oder in den Urlaub fahren konnten..., oder hatten es bereits und warten jetzt auf die Impfung.

Ich finde es immer so lustig, wie sich über mangelnde Fälschungssicherheit aufgeregt wird und wenn es sicherer wird, dann wird sich über den Aufwand, oder Daten, die man liefern muss echauffiert. Ja was denn nun? Gäbe es keine Persos, würde sich jeder als Hans Müller (Beispiel!) ausgeben können, wobei das für die Echten zur Qual werden dürfte. Ergo, brauche ich einen Identitätsnachweis, weil sich die Leute beschweren und es praktisch unmöglich ist, irgendjemand zu identifizieren. Lügen ist zum Volkssport geworden und wird immer mehr perfektioniert. Wie soll es weiter gehen? Ab einem gewissen Punkt wird es absurd, oder ich muss auf RFID-Implantate zurück greifen, die man aber auch wieder fälschen kann.

Ob der Fefe den stinkenden Perso nicht will, ist mir, ist ehrlich gesagt relativ. Der Fefe will vielleicht auch mal raus aus dem Scheissland, in dem man nur unter grössten Schmerzen leben kann. Dann braucht er spätestens an der Grenze einen Nachweis darüber, wer er ist, weil die auf der anderen Seite nämlich genau das wissen wollen. Ist dort aber ein anderer Fefe schon drin, wird es der echte Fefe schwer haben. Vielleicht ist dem Fefe schon mal aufgefallen, dass es neben ihm noch andere Menschen gibt und solche Dinge nicht ihm persönlich gelten, sondern für alle. Aus Gründen. Mich würde interessieren, wie der Fefe reagieren würde, wenn sich andere in seinem Namen im Netz äussern würden, er aber nicht beweisen könnte, wer er ist.

Solche Leute tun immer so, als ob die totale Freiheit das Einzige wäre, was uns glücklich machen könnte, übersehen aber dabei, dass es immer Menschen geben wird, die anders ticken und sich nach anderen Struktueren sehnen, bzw diesen Zustand negativ ausnutzen wollen würden. Totale Freiheit würde auch völlige Ehrlichkeit vorraussetzen und das ist wie Ostern, Weihnachten und Geburtstag am gleichen Tag. Zu viele Fantasieromane gelesen, wahrscheinlich. Wir stammen eben aus der Linie der Schimpansen, nicht aus der der Bonobos. Könnten Schimpansen schwimmen, würden wir Bonobos nicht einmal kennen.

Mein Chef raucht angeblich seit Monaten nicht mehr. Nun kenne ich dummerweise welche aus der Abteilung, wo er immer in der Raucherinsel hockt, wenn er denkt, niemand würde ihn sehen. So ungefähr ist das für mich mit dem Impfnachweis fälschen. Einfach komplett blöd und trotzdem wird es gemacht werden, selbst wenn man die Latte noch 5m höher hängt, weil der Anreiz dann erst sportlich wird. Dazu, kommt, was wir vorher schon hatten, stampfen sie den digitalen Nachweis ganz ein, regen sich genau diejenigen wieder darüber auf, die ihn jetzt verdammen, weil der gelbe Wisch auch nicht sicher ist und es noch nie war. Wer nicht kapiert, dass es hier um seinen eigenen Arsch geht, dem ist halt nicht zu helfen und wird auch kein großer Verlust für die BRD AG sein.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Fetzen

„Fälschungssicherheit hatten wir ja schon. Die Frage ist letztendlich aber, wie viel Sinn macht es, so was zu fäschen. ...“

Optionen

Fefe ist extrem in dieser Hinsicht. Diese Aussage ist neben dem unnötigen Datenschmodder passend:

Aus meiner Sicht ist die ganze Idee für die Tonne. Wir hätten beim alten Impfausweis bleiben sollen. Und gar nicht erst Anreize für Betrug schaffen sollen, indem wir an den Impfstatus irgendwelche Vor- oder Nachteile knüpfen.


Derzeit geht es in erster Linie um "Freiheiten", die Ungeimpfte speziell wegen Covid-19 oder so nicht bekommen und sei es nur irgendwo auf eine Party o.ä. Das so etwas immer ein Quell für solche Geschichten sind, ist auch klar ebenso wie der Umstand, dass sich das auf einem gewissen Niveau einstellen wird. Finanziell und vom Aufriss her ist es trotzdem Unsinn, denn die Gebühr dafür wird über die Kassen dann wieder auf alle verteilt. Und solange nicht jeder Impfwillige ohne Warten an eine solche gelangt, ist es erst recht eine Frechheit in meinen Augen. Da haben die Verantwortlichen jedenfalls zugunsten der Wirtschaft ein ähnliches Hasardspiel getrieben mit Leben und Gesundheit ihrer Bürger wie die Querdenker auf eigener Kappe.

Gab es eigentlich ausser dem Vereinheitlichen im Rahmen der EU andere Gründe, den normalen Perso auf die jetzige Version zu wuppen, die so nebenbei auch noch alle Jahre abläuft und damit ein nie versiegender Einnahmequell ist ganz wie auch der neue Führerschein? Denn statt des jetzigen Kärtchens hätte es die alte Papierversion wahrscheinlich auch weiter getan und so interpretiere ich das jedenfalls.

Dabei hoffe ich zwar einfach, nicht recht zu behalten, aber dieser Nachweis wird vielleicht in der einen oder anderen Form nicht nur in Verbindung mit Covid-19 genutzt werden. Vielleicht muss ich ja doch noch Eremit werden;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„Fefe ist extrem in dieser Hinsicht. Diese Aussage ist neben dem unnötigen Datenschmodder passend: Derzeit geht es in ...“

Optionen

Das ist heute das letzte Mal, dass ich für dich Treppen steige, damit das klar ist, junger Mann!

Das blaue Kästchen ist sicher ein Argument und deines mit den Finanzen sowieso. Dass sich ausgerechnet die armen Apotheker die Wänste vollstopfen können, da geht mir die Hutschnur. Ich verstehe nicht, warum der Betrag derartig hoch angesetzt wird, das kann nicht Recht sein! Kosten habe ich immer, niemand macht etwas kostenlos, schließlich will jeder leben. Fraglich es es immer, ob etwas nötig ist. Matratze, Schrank, 1 Satz Geschirr, Herd, Toilette und fließend kalt Wasser, mehr brauchen wir nicht. Alles andere dient nur der Bequemlichkeit, oder der Befriedigung unserer Dekadenz.

Naja, es funktioniert halt nicht wirklich rund, wenn wir nicht etwas mehr, als die Grundbedürfnisse befriedigen können. Da gibt es 1, 2 geschichtliche Beispiele.  Womit wir wieder bei der Obrigkeit landen. Hätten wir nicht etwas für uns, würden wir unseren Fürsten noch weniger gönnen und evtl wieder die Mistgabeln aus der Kellerecke holen. Dass gerne mit anderer Leute Leben gespielt wird, da geb ich dir selbstredend recht, aber um unseren Standard zu halten, spielen wir sogar mit unserem Planeten.

Ich weiss gerade nicht, was du mit dem Perso meinst. Ich habe davon nichts gehört. Es gibt die eID, aber die soll 10 Jahre gelten und Pass und Perso nicht ersetzen. Kostet 37€ und für 10 Jahre ist das verschmerzbar, so man es denn will.

Der Führerschein soll wahrscheinlich Verkehrskontrollen erleichtern, weil Rennleitungen EU-weit das Dingens lesen können und nicht raten müssen. Vielleicht hat das auch was mit Führerscheintourismus zu tun, der damit etwas eingedämmt werden könnte. Deine LKW freigaben laufen ab und die ganzen Be- und Einschränkungen werden aktuell gehalten. So in etwa dürften das die Gründe sein und dass man sich eine Ablauffrist offen hält, bzw es sie schon in anderen Ländern gibt(?).

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Fetzen

„Das ist heute das letzte Mal, dass ich für dich Treppen steige, damit das klar ist, junger Mann! Das blaue Kästchen ist ...“

Optionen
Das ist heute das letzte Mal, dass ich für dich Treppen steige, damit das klar ist, junger Mann!


Ich höre ja schon auf zu nörgeln;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen