Off Topic 19.859 Themen, 219.862 Beiträge

kleine Ergänzung: ... mawe2
weissnix2 hatterchen1

„Mir reicht das als Begründung für s Impfen. Ich durfte vom Cormirnaty naschen und erfuhr dabei einen super Service im ...“

Optionen
Übrigens hat mein Neffe (64) trotz akuter Krebs und Chemo-Therapie, nach 4 Wochen auf der Intensivstation sein Corona überwunden und macht nun eine 3-wöchige Reha. Darauf hätte vor Wochen keiner von uns einen Cent gewettet..

Tja, wenn man Corona live im eigenen Umfeld erlebt, dann bekommt das Virus ein ganz anderes Gesicht. Ich selbst war im September positiv und hab's relativ symptomfrei überstanden, mein Schwager (60, vorher kerngesund) liegt derzeit mit Schläuchen im Mund auf Intensiv, und mein griechischer Lieblingswirt, fast schon ein Freund, ist letzte Woche daran gestorben - daran und nicht damit, denn außer dem Virus hatte er nichts.

Wenn ich dann die Spinner mit Clownsmaske auf den Querdenker-Demos sehe, dann packt mich die kalte Wut. Und über die Bedenkenträger, die sich lieber nicht impfen lassen wollen, weil es da unter Millionen von Impfungen einzelne Komplikationen gegeben hat, kann ich nur den Kopf schütteln. Keine Impfung garantiert hundertprozentigen Schutz, das ist wohl wahr. Aber wenig  ist mehr als gar nichts, und lieber ein paar Tage Kopfschmerzen als das ganze Leben tot.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen