Off Topic 19.856 Themen, 219.853 Beiträge

kleine Ergänzung: ... mawe2
shrek3 mawe2

„Und vermutlich werden eine große Menge an Fehlentscheidungen getroffen, weil die Entscheider mehr ihrem Gefühl und ...“

Optionen
Und vermutlich werden eine große Menge an Fehlentscheidungen getroffen, weil die Entscheider mehr ihrem Gefühl und weniger den wissenschaftlich begründeten Aussagen der Experten vertrauen.

In meinen Augen hat das sehr viel mit wirtschaftlicher Klammerei zu tun.
Man hat sich nur auf die Eindämmung privater Begegnungen fokussiert und war nur bereit, damit im Zusammenhang stehende Wirtschaftszweige einzuschränken - Touristik, Konzerte, Gastronomie, Friseursalons, überfüllte Einkaufsstraßen in der Innenstadt, usw.

Natürlich war es nötig, dort im besonderen Maße das Infektionsgeschehen einzudämmen - aber es fällt auf, dass man es tunlichst vermieden hat, darüber hinaus auch in die Produktion und in die Büros zu gehen, um das Infektionsgeschehen auch dort einzuschränken.

Und selbst, wenn man es doch mal im Einzelfall getan hat, kamen nur Betriebe in Betracht, die vor allem von saisonalen, ausländischen Arbeitskräften frequentiert werden (z.B. Tönnies).

Dazu passt auch das ungeduldige Hufescharren der sogenannten Öffnungen, obwohl die Infektionszahlen alles andere als das zwingend nahelegen.
Das hat schon Züge von Drogenabhängigen, die nichts anderes im Sinn haben als wie sich heute die nächste Tagesration beschaffen können.

Dabei reichen 1-2 Blicke ins Ausland, um diesen Wahnsinn besser einzuschätzen.

Japan und GB sind beides Inselstaaten, hochindustrialisiert und im hohen Maße von der Weltwirtschaft abhängig. Doch während Japan (126 Millionen Einwohner) nur ca. 9500 Tote zu beklagen hat, sind es in GB (68 Millionen) über 127.000.

Oder Thailand, ein Land, welches wie Spanien im hohen Maße vom Tourismus abhängig ist - viel Küstengebiete aufweist und relativ wenige Festlandsgrenzen zu anderen Staaten hat. Thailand hat sogar deutlich mehr Einwohner als Spanien (70 Millionen - Spanien: 47 Millionen).
Und doch ist dieses Land dazu in der Lage, bis heute nur 99 Tote "hervorzubringen", während es Spanien auf "stolze" 77000 geschafft hat.

Da ist eine gehörige Portion "Arroganz" im Spiel, gepaart mit (meist irrationalen!) Ängsten, der Wirtschaft weh zu tun.

Ich habe auf Youtube ein dazu passendes (kurzes) Video gefunden, welches unser Verhalten so richtig passend auf den Punkt bringt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZofSk-Fl6DM

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen