Off Topic 19.856 Themen, 219.853 Beiträge

Borlander luttyy

„Schade das er so nicht mehr lesbar ist. Der letzte Satz in dem Artikel war Sinngemäß, dass sich dieser Impfstoff keine ...“

Optionen
Der letzte Satz in dem Artikel war Sinngemäß, dass sich dieser Impfstoff keine weiteren Toten leisten sollte, sonst dürfte das Vertrauen in der deutschen Bevölkerung wohl ganz verschwunden sein.

Irgendwie ist es schon absurd: Am Anfang wollte keiner die neuen Impfstoffe, jetzt läuft es plötzlich anders herum. Die Bevölkerung hat es aktuell auch wirklich nicht leicht, weil wir ständig neue Dramen "brauchen" und die berichte über Vorsichtige und Zurückhaltende Meinungen natürlich nicht so interessant sind. Gefühlt haben wir seit einem Jahr jeden zweiten Tag einen ARD Brennpunkt nach der Tagesschau, auch wenn nichts überraschendes mehr passiert.

Es ist natürlich sehr wichtig, bei den Impfungen aktuell weiterhin genau hinzuschauen (dafür gibt es die Phase IV bei der Zulassung neuer Medikamente) und im vorliegenden Fall funktioniert das auch. Sonst hätte man diese seltenen Fälle auch leicht übersehen können. Auch wenn es nicht ganz leicht fällt, muss man da aber auch mit einer gewissen Nüchternheit dran gehen und Risiken realistisch betrachten, weil man sonst möglicherweise viel schlimmere Folgen provoziert (siehe dazu meine Ausführungen oben, welches Gefahrenerhöhung sich durch Unterlassen einer Impfung ergeben).

Mal zum Vergleich: 4-5 Tote jährlich Pro Million Konsumentinnen der Pille, wobei die neueren Varianten tendenziell gefährlicher sind als die alten. Bei 2 Jahren Einnahme also schon 10 mal so gefährlich wie AZ Impfung, aber wird weiterhin "wie Smarties" eingeworfen. Da ist der große Vertrauensverlust ausgeblieben. An den realen Risiken liegt das aber offensichtlich nicht.

Sachlich nüchterne Betrachtung ist aktuell aber überhaupt nicht angesagt:
Der Rant ist das Genre der Stunde

bei Antwort benachrichtigen
kleine Ergänzung: ... mawe2