Allgemeines 21.899 Themen, 147.020 Beiträge

Corona: Lockdown und Impfpflicht in Österreich - Realitätsverweigerung in Deutschland

The Wasp / 72 Antworten / Flachansicht Nickles

Nun kommt der Lockdown und vielleicht die Impfpflicht für alle, zumindest erstmal in Österreich. In Deutschland begnügen sich die Parteien und die Medien noch mit Realitätsverweigerung.

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Das könnte gruselig werden: Laut RKI steigt die Inzidenz wieder "leicht" an ..." wegen Themenabweichung abgespaltet.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hddiesel „Hallo The Wasp, die Schuld zuweisen ist einfach, sich an Regeln halten leider nicht. Heute kann sich jeder über Corona im ...“
Optionen
Und was ist mit dem Rest unter 50+ auf den Intensivstationen mit Corona und mit Long-Covid unter 50+ in der Reha?

Wann hast du je eine Statistik zu dem Thema konsultiert? Ich wette, niemals!

https://www.mdr.de/wissen/corona-intensivstationen-altersstruktur-100.html

Die Gruppe der 0-29jährigen landen praktisch nie auf der Intensiv, das war Anfang 2020 so und ist es bisher immer noch. Was soll es also bringen, dass man diese Gruppe impft? Vor allem seit Delta ist klar, dass eine Impfung nicht vor Infektion schützt.

Dass der Booster verschlafen wurde, ist entschuldbar, dass man die Gruppe der Ü50 nicht eindringlicher zur Impfung auffordert, ist nicht entschuldbar, denn das ist seit Beginn der Pandemie bekannt, dass Covid-19 praktisch ausschließlich die Älteren trifft.

An den Demos soll die Regierung Schuld sein

Eine Demo ist erstmal ein Grundrecht, was dort gefordert wird, auch, selbst wenn es einem nicht gefällt. Die Regeln stellen die Verfassung und die Gesetze auf.

Auch Dummheit ist quasi ein Grundrecht. Ein Rechtsstaat hält das aus. Die afaik 3 Mio. Ungeimpfte Ü60 sind ein Ergebnis aus vielerlei Dingen, die Politik trägt daran garantiert eine Mitverantwortung.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Kannst du nicht lesen? hddiesel