Allgemeines 21.879 Themen, 146.554 Beiträge

Corona "Keine Einschränkungen für vollständig Geimpfte"

hatterchen1 / 42 Antworten / Flachansicht Nickles

Medizinischer Direktor für Reise- und Tropenmedizin im Corona-Talk

Prof. Tomas Jelinek: "Keine Einschränkungen für vollständig Geimpfte"

https://www.rtl.de/cms/prof-tomas-jelinek-keine-einschraenkungen-fuer-vollstaendig-geimpfte-4800979.html

Damit nicht nur die negativen Schlagzeilen, zu Covid19, das Denken beeinflussen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Also die Nena hatte auf ihrem Konzert Leute oder ihr Publikum dazu aufgefordert aus ihren Boxen zu kommen und ihre eigenen ...“

Optionen
Lustig machen würde ich mich nie darüber, da vorher Demonstration + Kundgebungen ( z. B. CSD Leipzig 2021) stattfanden, bei denen absolut nicht darauf geachtet wurde, ob die Leute Masken trugen oder Abstand hielten.

Ich mache micht nicht lustig darüber, da ich das gar nicht lustig finde. Und natürlich ist diese unterschiedliche Vorgehensweise auch nicht in Ordnung. Allerdings ist der Unterschied dieser: Das Nena-Konzert wurde richtigerweise vom Veranstalter abgebrochen - nicht von staatlichen Behörden oder der Polizei. - Die schritten auch hier nicht ein!!!!

Also geht diese Kritik von dir an der Sache vorbei. Da hat in beiden Fällen der Staat nicht mitgespielt.

Bei den Feten von Jugendlichen hier in Hamburg schon. Finde ich übrigens richtig, denn die gefährdeten sich selbst und es kam schon vorher zu Gewalt unter den verschiedenen Gruppen, weil jede Menge Alkohol im Spiel war.

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass von Politikern versichert wurde, dass es nie eine Impfpflicht geben würde, diese aber nun hintergründig eingeführt wird, nicht nur durch die Politiker, nein auch durch die Bevölkerung selbst.

Kann man so sehen. Auf der anderen Seite kann man das aber auch so sehen:

Die Impfverweigerer - ich meine jetzt nicht diejenigen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen sollten - sondern die Leerdenker und Konsorten (wie Nena) gefährden auf der einen Seite sich und ihre Mitmenschen, könnten damit der Allgemeinheit auf der Tasche liegen und wollen dann auch noch, dass diese Allgemeinheit Ihre Corona-Tests finanziert, damit sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Ich bin auch gegen eine Impfpflicht. Aber soll sich keiner der Verweigerer beschweren, wenn er die Tests selbst bezahlen muss und evtl. an einigen gesellschaftlichen Ereignissen keine Teilhabe mehr haben kann.

Schlußendlich ist - schau einmal nach England - mittlerweile sicher, dass selbst Geimpfte angesteckt werden können und sogar an der Deltavariante sterben können.

Und der Unterschied zwischen Geimpften und nicht Geimpften ist der: Die Ungeimpften schleppen eine viel höhere Virenlast mit sich herum, als Ungeimpfte und deshalb gefährden sie sogar Geimpfte. - Diejenigen, die sich verantwortungsbewußt ihren Mitmenschen gegenüber verhalten.

Und der Staat hat nun einmal auch die Pflicht, seine Bürger zu schützen.

Deine Argumente zählen - zumindest für mich - nicht. Ich bin Geimpft und halte mich weiterhin an die AHA-Regeln. Auch wenn es unbequem ist.

Darum ging es bei der Nena-Nummer - nicht darum, dass jemand gezwungen werden soll, sich impfen zu lassen! Du argumentierst leider am Thema vorbei.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen