Windows 10 2.074 Themen, 25.940 Beiträge

Borlander hatterchen1

„Natürlich geht das , man muss nur das bürokratische ja, aber weg lassen. Ob die Hacker alle promoviert haben, wage ich ...“

Optionen
Natürlich geht das , man muss nur das bürokratische ja, aber weg lassen.

An welcher Stelle würde weniger Bürokratie zu einer schnelleren Ausbildung von "IT-Fachkräften" führen?

Ob die Hacker alle promoviert haben, wage ich zu bezweifeln.

Haben Sie nicht. Aber sie bringen i.d.R. einige Fähigkeiten mit die für eine Promotion nützlich wären.

Wir brauchen auch keine IT-Fachkräfte, die für Großkonzerne Programme zur Gewinnmaximierung basteln, wir brauchen Spezialisten, die Systeme weitgehend unangreifbar machen. In meinen Augen zwei paar Schuhe.

Gerade für die zweite Gruppe benötigst Du Spezialisten mit einem echten Verständnis, und nicht solche die irgendeine dubiose Turbo-Ausbildung durchlaufen haben. Für sichere IT-Systeme braucht es ein breites Verständnis, und auch die Kenntnisse von formalen Methoden.

Da haben wir aber zwei Probleme:

  • Bei Ausschreibungen gewinnt der billigste. Das ist tendenziell nicht der mit den höchsten Kompetenzen zur Umsetzung sicherer IT-Systeme
  • Intern bekommen die Behörden auch nicht die Top-Kräfte, sondern die die die formalen Kriterien erfüllen und anderweitig nicht unternommen.
bei Antwort benachrichtigen