Nachhaltigkeit 130 Themen, 3.157 Beiträge

Und noch was zu Elektroautos

winnigorny1 / 48 Antworten / Flachansicht Nickles

Ein schon etwas älterer Beitrag von und mit Harald Lesch. Insgesamt ein sehr toller Vortrag, der sich lohnt, ihn von Anfang an zu schauen. Aber ab Minute 31:50 geht es dann um die sog. Elektromobilität.

https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg

Ich kann da nur an die Adresse der Politik und der Wirtschaft mit einem Zitat von Wolf Biermann sagen: "Eins auf die Fresse, mein Herzblatt!".

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1

„Jepp. - Was mich wundert. Aber immerhin auch keine Pöbelei von Öko-Fans . - Ist doch auch schon mal was. For sure. Na ...“

Optionen
E-Autos sind nach wie vor - wenn man alle Faktoren berücksichtigt - noch weit entfernt von der Umweltfreundlichkeit eines modernen Diesel-Autos. Selbst die (steuersubventionierten!) Winzigkisten sind noch nicht mal so umweltfreundlich wie ein Klein-SUV mit modernem Dieselaggregat wie mein Nissan Quashquai. -

LOL. Das eigene Auto/Verhalten ist nicht das Problem, das Problem sind die anderen, die Grünen, die Bla...

Unser Lebensstil killt den Planeten und nicht nur das E-Auto, das betont Lesch immer wieder. Das E-Auto ist nur der politische Versuch, eine Dinosauriertechnik, nämlich den Individualverkehr, den du nicht mal im Ansatz kritisierst, am Leben zu erhalten.

Was das Auto verbraucht, ist nur ein Teil des Problems, das Auto verbraucht vor allem viel zu viel Fläche und ist auch in dieser Richtung ein Nimmersatt und eine Umweltsau.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
ROFL fakiauso