Windows 10 2.074 Themen, 25.943 Beiträge

Das kommt auch noch. mumpel1
Borlander hatterchen451

„Weil Microsoft, bis auf die original Packungen, keine wirklichen Lizenzen ausgibt. Ich nehme an, die meisten von uns haben ...“

Optionen
Weil Microsoft, bis auf die original Packungen, keine wirklichen Lizenzen ausgibt. Ich nehme an, die meisten von uns haben nur eine digitale Lizenz.

In welcher Form die Lizenz erteilt wird ist doch relativ egal. Der Käufer solle eine reale Chance bekommen zu prüfen ob eine Lizenz sauber ist.

Würde schon reichen wenn man den Lizenzkey (denke da wird es beim digitalen Kauf von Microsoft direkt auch irgendeinen geben) prüfen könnte und Auskunft zur Nutzung erhält.

Es würde auch niemandem weh tun, wenn nach einfach direkt bei der Installation nach Eingabe des Keys die Art der Lizenz angezeigt wird. Dann würde halt sofort sichtbar, wenn die billige "Office-Lizenz" ein Key aus einer Volumenlizenz für eine Bildungseinrichtung außerhalb von Europa ist und eine kommerzielle Nutzung explizit ausgeschlossen ist. Und wenn ich Microsoft wäre, dann würde ich an der Stelle auch gleich eine Möglichkeit schaffen unkompliziert die Verkäufer fragwürdiger Lizenzen zu melden. Das würde halt Transparenz schaffen.

bei Antwort benachrichtigen