Windows 10 2.074 Themen, 25.943 Beiträge

Das kommt auch noch. mumpel1
Borlander mawe2

„Wo kann man das nachprüfen? Hast Du Dir die Bilanzen von denen angesehen? Vieles, was in der Cloud passiert, ist ja auch ...“

Optionen

Die Entwicklung (incl. Berichterstattung in diversen Medien) der letzten Jahre hast Du aber schon mitbekommen?

Die Zeit in der Leute nachts vorm Laden campieren um die neue Windows-Version zu kaufen sind lange vorbei. Microsoft bietet viele Software-Produkte inzwischen auch für andere Betriebssysteme an, ein Highlight war der MS-SQL Server für Linux (!) um das ganze in Azure besser vermieten zu können. Ein Update auf Windows 10 gab es für ungefähr jeden gratis, während es die Kunden vorher teuer kaufen sollten und auch zukünftig wird da mit Updates da kein Geld mehr gemacht. Die haben ganz bewusst drauf verzichtet auch nur zu versuchen damit Geld zu verdienen oder auch nur die geringste Hürde zum Umstieg auf Windows 10 einzubauen; incl. unfreiwilligem gratis Zwangsupdate. Es ging darum die vorhandenen Nutzer in der Infrastruktur zu halten und auf die eigenen (am Ende) kostenpflichtigen Cloud-Lösungen zu bringen…

Die verkaufen natürlich noch weiter neue Lizenzen, aber wenn man mal den Durchschnittspreis einer Windows-Lizenz betrachtet dann wir der kaum über 30 EUR kommen (nach Berichten zu Preisen bei Systemherstellern wahrscheinlich sogar deutlich drunter; wer exakte Zahlen hat gerne her damit). Ein Office-365 Abo (Cloud pur, auch wenn es in der Bilanz nicht im selben Topf wie Azure auftauchen wird) landet da jedes Quartal in der selben Größenordnung.

Wenn jemand ein Office 365-Abo auf dem Mac nutzt, dann ist das für Microsoft auch noch fein. Beim Einsatz von Chromebooks/Chrome-OS (siehe z.B. https://t3n.de/news/2020-chromebooks-ueberholen-macs-1356430/ zur Entwicklung) hat Microsoft ein Problem, dann auch beim Rest auf Google gesetzt wird…

bei Antwort benachrichtigen