Off Topic 20.332 Themen, 225.749 Beiträge

Waffenlieferungen in die Ukraine....

winnigorny1 / 109 Antworten / Flachansicht Nickles

Ein heikles Thema....

Das immer heißer diskutiert wird und vor allem Frau Baerbock drängelt aktuell wieder mit großen Worten und großer Geste, doch endlich den Leopard-Kampfpaner an die Ukraine zu liefern (abgesehen von der unsäglichen FDP-Tante).

Dass wir uns damit damit zum Kriegsteilnehmer machen würden, scheint sie nicht zu interessieren. - Üblerweise wäre nämlich genau das der Fall und endlich kann man heute in den Medien mal die ungeschminkte Wahrheit darüber lesen.

Und das ausgerechnet auf der T-Online-Nachrichtenseite, die von den doch wohl eher stockkonservativen Stroer-Medien betrieben wird....,;

https://www.t-online.de/nachrichten/id_92421170/ukraine-krieg-eine-geheimnisvolle-linie.html

Dass Frau Baerbock so laut nach Krieg schreit, ist jedoch nicht sonderlich verwunderlich, denn dazu gibt es einen mehr als pikanten Hintergrund:

Ihr Gatte ist nämlich für einen Lobby-Dienstleister tätig, der unter anderem die Rüstungsindustrie vertritt. - Wenn das kein "Geschmäckle hat, weiß ich auch nicht....

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt???

Wieder einmal mehr kann ich gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Kein Bedarf. Anne_21
... winnigorny1
Nordkorea??? mawe2
Vatikan!!! hatterchen1
mawe2 shrek3 „Ernsthaft? Woher kommen denn die Mehrheiten der jeweiligen Parteianhänger Ausnahme AfD, die Linke ist da mit ca. 50:50 ...“
Optionen
Woher kommen denn die Mehrheiten der jeweiligen Parteianhänger

Keine Ahnung.
Gibt es denn diese Mehrheiten überhaupt?
Wer hat diese Mehrheiten denn gezählt?

Leben sie etwa alle im Ausland ...?

Nein, es könnten einfach auch nur die von mir schon erwähnten Ignoranten sein.

Und das wäre anders, wenn sich Deutschland als EU-Mitglied (!) als nahezu Land dem entgegenstellt?

Was genau soll der Satz bedeuten? Ich verstehe ihn nicht.

Nein, natürlich geht es nicht um Deutschland allein. Es geht schon um die EU.

Deswegen wundert mich auch diese Fokussierung auf Deutschland.

"Deutschland muss schweres Kriegsgerät liefern!"

Wieso eigentlich nur Deutschland? Kann die Ukraine diese Forderung nicht auch an andere Staaten richten? Und wie gehen die dann damit um?

Du kämpfst hier einen verlorenen Kampf

Ich kämpfe gar nicht, ich nenne nur ein paar Fakten.

gegen eine Mehrheitsgesellschaft, die trotz einer gewissen Unsicherheit der Ukraine helfen will.

Ich bin nicht davon überzeugt, dass es diese Mehrheit gibt. Ich weiß nur, dass irgendwelche Leute behaupten, es gäbe diese Mehrheit. Das ist natürlich nicht das Selbe.

Wenn es jetzt direkte Demokratie auf Bundesebene gäbe, könnte man das Volk abstimmen lassen. Nach dem Motto "Wollt ihr den Krieg?"

Aber diese Möglichkeit wird ja erfolgreich verhindert.

Aber zunehmend allen Grund für die Annahme hat, dass die Ukraine diesen Krieg gegen den Möchte-Gern-Imperator Putin gewinnen wird.

Was mir von allen Kriegs-Befürwortern fehlt, ist eine Aussage, wie man sich diesen Sieg über Russland eigentlich am Ende vorstellt.

Niemand von denen, die nach immer weiterer Eskalation des Krieges streben, hat die Sache wirklich zu Ende gedacht.

Wie die Alliierten 1945 den 2. WK zu Ende gebracht haben, ist bekannt.

Soll das Selbe jetzt mit Russland gemacht werden, was damals mit Deutschland gemacht wurde? Also Flächenbombardements der wichtigsten Großstädte und Industriestandorte? Einmarsch verschiedener Armeen aus allen Himmelsrichtungen und Besetzung sowie Aufteilung des Landes in verschiedene Besatzungszonen? Mit anschließender Verurteilung der Kriegsverbrecher nach Nürnberger Vorbild und Entnazifizierung des Volkes?

Stellt man sich so den Sieg über Russland vor?

Oder wie soll der "Sieg" aussehen?

bei Antwort benachrichtigen
Danke! hatterchen1
Jepp! lol hjb