Allgemeines 21.884 Themen, 146.643 Beiträge

Impfgegner, selbst im Krankenbett

The Wasp / 40 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Es geht wohl noch schlimmer, als es sich ein rational denkender Mensch vorstellen kann:

https://www.tagesschau.de/inland/erkrankte-impfgegner-101.html

Der Impfgegner ist nach Krankenbett oder gar Intensivstation nicht geläutert, er fühlt sich in seiner Ansicht bestätigt.

Man muss sich also nicht wundern, wenn auch hier die Diskussionen zu nichts führen. :-(

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Oh, oh... ... hatterchen1
Alekom hatterchen1

„Wo und vom wem hast Du das denn aufgegabelt? Ja, als vollständig geimpfter kann man... Wie man aber allenthalben ...“

Optionen

das mit dem aufgegabelt kommt von mir!

was sinkt mit Wahrscheinlichkeit? das ich andere anstecken kann? das hat noch niemand behauptet!

und eine immunisierung ist für mich total was anders, auch wenn "Experten" was anderes daherfaseln, immunisierung bedeutet für mich das ich das erst gar nicht bekommen kann. ich bin immun dagegen...nö ist man nicht!

ich kann symptomlos sein, es aber trotzdem haben..und so zur schleuder werden.

Übrigens, die Politik (also unsere österreichischen Politiker...) verlangt immer mehr einen Testnachweis trotz Impfung.

Warum wohl?

ich hab mich spät impfen lassen, aber 3x pro Woche mich testen lassen..na wenn das kein schutz für die anderen ist, weiss ich auch nicht.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
nö, chatgewohnheiten Alekom