Keuper

In jedem steckt sein eigener Admin

Startseite von Keuper

Keuper
Mitglied seit 24.08.2001
Beiträge: 613
Letzte Aktivität: 12.04.2021

Private Nachricht an Keuper senden

Aktuelles Über Keuper Messenger Hilfe
Sie sind nicht angemeldet!
Bitte melden Sie sich rechts oben an.

Viele Grüße,
Ihr Nickles.de Team


keuper
schwimmen, machmal joggen, Haus, Garten und natürlich PC


Das bin ich - ein bischen durchgeknallt. So und damit fängts an - an die Juristen - alle von mir gemachten Äusserungen sind als Meinungsäusserung gem. GG von mir zu betrachten. Mein Spitzname Keuper resultiert aus einer Streitdiskussion mit meinem Geographielehrer in der 8. Klasse bezüglich des Gesteins Keuper - ich trage diesen Spitznamen seit mehr als 30 Jahren. Ich habe mal mit 6 mein erstes Vogelhaus gebaut - das wurde dann zur Seuche. Mit 8 hab ich an meinen Nordmende Casettenrecorder ein paar fette Lautsprecher gehangen - erste Lichtorgel mit zwei Blinkbirnen. Das waren die 60er. Mit 12 hab ich mir einen Germanium Verstärker mit 2*10W gekauft und noch fettere Lautsprecher gebaut und drangehangen. Das ging dann so weiter bis 2*120W Sinus (mit 16), Lichtorgel (das hat die Feuerwehr mal missinterpretiert), Stroboskop etc.. Dann haben meine Kumpels und ich unsere Garage zur Partylocation ausgebaut. Nebenbei wurde an der Mofa gebastelt und ein paar chemische Experimente durchgeführt. Dann habe ich eine Pergola gebaut. Das waren die 70er. In den Anfangsachtzigern war dann mein 3er BMW dran. Zum Ende wurde ich dann wieder sesshaft und ich habe angefangen ein Fachwerkhaus vom Dachboden zum hin Keller auszubauen. Mein erster Compi war zu dieser Zeit ein C64. In den 90ern hab ich dieses Projekt zu Ende gebracht und zwei Jahre darin gewohnt - zum Üben hab ich mit meinem Schwager eine 180m² Wohnung in eine Industriehalle gezimmert. Das war gut zum Üben. Dann haben meine Frau und ich überlegt doch noch einmal alles von vorn und neu. Da kommt dann der PC wieder ins Spiel - ein 486er/80MHz musste her für die Kalkulationen hoch und runter(den gibt es noch). Zu dem Zeitpunkt bekam unsere Firma gerade ein CAT5 Netzwerk und der Elektriker war natürlich mein Kumpel. Der hat mir alle Kabelreste geschenkt - ich wusste zu diesem Zeitpunkt das noch gar nicht so richtig zu schätzen - mein Cousin (Elektromechaniker mit ebenfalls extremen Hang zum basteln war hellauf begeistert) der hat dann das Zeugs mit in den Beton geschmissen - danke Otti! In meinem Kellerraum sah es aus wie in einem Schaltraum für eine Industriehalle. Irgendwann kam dann meine Tochter, mein Sohn und meine Frau dazu und die Kabel füllten sich mit Leben. So hatten wir unser keines Netzwerk mit einem Janaserver - Kommunikationstechnisch war das lange Zeit die Endausbaustufe, weil die Telekom bei uns im Viertel iregndwie nicht richtig nachzog. Im Januar 2004 war dann aber plötzlich doch DSL für mich verfügbar - für meine Kumpels die ca. 500m entfernt wohnen aber eben nicht. Dann ist mein Kumpel (Amateurfunker) auf die Seite www.vallstedt-networks.de gestossen. Die Kabel lagen ja bekanntermaßen bei mir schon in der Wand - der Rest waren zwei umgebaute AccessPoints jetzt mit Richtfunkantenne und ab gehts. Zu unseren PC's gibt es nicht viel zu sagen - die leben irgendwie und werden je nach Bedarf immer wieder umgebastelt. Gruss Keuper

keuper42@gmx.de
Die letzten 50 Beiträge