Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.432 Themen, 36.969 Beiträge

Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?

Radima / 66 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

ich verwende einen Röhrenfernseher mit eingebautem DVB-C-Empfänger. Nun sind Arte, One und andere Programme damit nicht mehr empfangbar.

Aber bleibt das so? Es gab wegen dieser Sache schon Beschwerden, und dabei fiel mir ein, dass wir doch alle Fernsehgebühren bezahlen, und wir doch letztlich nicht verpflichtet sind, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, um alle Programme empfangen zu können. Eigentlich sind doch dann die Sender in der Bringschuld.

Und eine technische Möglichkeit zur Lösung wäre es, wenn die Kabelanbieter die Signale wandeln. Oder müssen die das vielleicht sogar? Denn hier sind doch Kabelgebühren zu zahlen, und somit haben wir hier eine ähnliche Lage.

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass dies mit den Sendern so bleibt; da ist Dynamik drin, soweit ich es verstanden habe.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 AKME „Das Angebot der Öffentlich-Rechtlichen muss sich nicht allen Eventualitäten anpassen - schon gar nicht Empfangsgeräten, ...“
Optionen
Dein uralter Röhrenfernseher hat in den letzten 10 Jahren weitaus mehr unnötigen Strom geschluckt, als ein neuer Flachbildfernseher kosten würde. 

Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht. Aber wie schon weiter oben von mir geschrieben: Mit den Kosten stapelst du einfach hoch.

Weise bitte mal rechnerisch nach, dass der MEHRVERBRAUCH  (wohlgemerkt, der Mehrverbrauch, denn den Gesamtverbrauch darfste in diese Kalkulation nicht einbinden) in Sachen Strom (Flachbild versus Röhre) in den letzten 10 Jahren, in denen Strom ja noch spottbillig war, tatsächlich den Kaufpreis einer neuen, aktuellen Flachbildglotze erbracht hätte, die vor 10 Jahren durchaus noch einen respektabelen Preis hatte.

Und komme mir jetzt nicht mit Glotzen im Miniformat von PC-Monitoren bis 30 Zoll.....

Das wirst du nicht können, denn da wirst du erbärmlich scheitern, also nochmal:

Calm down.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen