Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Olaf19 weissnix2

„In den USA auch nicht - und wenn es das dort gäbe, dann wäre so ein primitiver Populist wie Trump niemals gewählt ...“

Optionen
In den USA auch nicht - und wenn es das dort gäbe, dann wäre so ein primitiver Populist wie Trump niemals gewählt worden. 

+1 !

Der von privaten Sponsoren unabhängige öffentlich-rechtliche Rundfunk wurde seinerzeit eingeführt, weil man nicht wieder so einen Volksverdummungs-Rundfunk wie zur Nazi-Zeit haben wollte

Dito – das ist der historische Hintergrund.

Deshalb möchte ich auf die Öffentlich-Rechtlichen nicht verzichten, auch wenn dort mit Personal und fremdem Gebührenzahler-Geld nur so um sich geworfen wird.

Das habe ich viele Jahre lang anders gesehen, inzwischen beurteile ich es genau so. Der Umgang mit dem anvertrauten Geld bleibt der einzige Kritikpunkt, neben der parteipolitischen Einflussnahme.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen