Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Olaf19 AL180

„Wer so einen Qualitäts-Journalismus will, muss auch dafür blechen. Fettes Daumen Hoch für die Demokratie-Abgabe ! In der ...“

Optionen
Wer so einen Qualitäts-Journalismus will, muss auch dafür blechen.

Prinzipiell hast du damit völlig recht. (...allerdings wollen viele diesen Journalismus nicht...)

Die Frage ist nur, wie gut oder schlecht die Rundfunkanstalten mit dem ihnen anvertrauten Geld umgehen. Ich kannte mal jemanden, der für den WDR gearbeitet hatte; der konnte Geschichten erzählen, dass einem ganz anders werden konnte...

Das ist nun einige Jahre her. Ob dort heute noch nach dem Motto "wir ham's ja" oder doch eher sparsam gewirtschaftet wird, kann ich nicht aus erster Hand beurteilen.

Wünschenswert wäre schon, bevor die KEF Erhöhungen zustimmt, dass erst einmal gründlich geprüft wird, ob die vorhandenen Gelder sachgerecht und ökonomisch eingesetzt werden und Erhöhungen nur dann durchgewinkt werden, wenn sie nicht vermeidbar wären, oder nur zu Lasten der journalistischen Qualität.

Interessant wäre auch eine Gegenüberstellung Inflationsrate vs. Gebührenerhöhungen. Sollten letztere über die Inflationsrate liegen, wäre die Frage, warum das so ist/war und ob das wirklich so sein muss.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen