Off Topic 20.045 Themen, 222.113 Beiträge

Statt Medikamenten und Salben: Wundheilung durch Kohl, Quark und Urin

jofri62 / 50 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Borlander,

das Medikament hat bei meinen Vater nicht geholfen. Die Salben vom Arzt haben die Wunden auch nicht geheilt. Im Krankenhaus konnten die Ärzte die Wunde am Bein auch nicht heilen.

Mit dem Tipp  einer Nachbarin konnte mein Vater die Wunde mit angeritzten Weißkohlblättern, Quark und Urin heilen. Quark kühlt

"Kohl und Wirsing haben antibiotische, antibakterielle, schmerzstillende und anticancerogene Eigenschaften, da sie u.a. reich an Glucosinolaten sind. Dies sind schwefelhaltige, sekundäre Pflanzenstoffe, die wie oben genannt wirken. Glucosinolate (schwefelhaltige Moleküle/Senfölglycoside) und Phenole wirken entzündungshemmend und dadurch auch schmerzstillend." https://www.vita-oeconomica.de/2017/10/kohlwickel-gegen-entzuendungen-und-schmerzen

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Dort: ... Borlander
Borlander jofri62 „Hallo Borlander, Ein Tierarzt behandelte ein Pferd mehrfach vergeblich an der Schulter, weil es ging lahm ging fußkrak . ...“
Optionen
das Pferd mit einem Pendel untersucht. […] führte seine Hand in ca. 10 cm Abstand über die Wirbelsäule. An einer Stelle reagierte das Pferd deutlich sichtbar. An diesem Punkt wurde eine alternative Substanz oder ein Medikament injiziert. […] Das habe ich mit den eigenen Augen gesehen!

Zusammenfassung: Du hast mit eigenen Augen gesehen, wie einem Lebewesen nach Pendeln irgendein Ominöses Zeug injiziert wurde (hoffentlich sogar ohne, dass es unmittelbar danach tot umgefallen ist) und deshalb sollen wir drauf verzichten, die Wirksamkeit von "Behandlungen" durch Studien zu untersuchen?

Wenn ich also einen Lotto-Gewinner mit eigenen Augen gesehen habe, dann kann ich sicher sein, dass Lotto-Spielen finanziell sinnvoll ist?

bei Antwort benachrichtigen