Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.529 Themen, 30.600 Beiträge

Das ist doch was...

luttyy / 15 Antworten / Flachansicht Nickles

Das nenne ich mal einen guten Service von Apple!

Sogar mein altes SE 1.Generation und mein iPad Air2 bekommen noch das neue iOS15.

Da muss ich mich wirklich nicht ärgern, die Dinger jemals gekauft zu haben..

https://www.heise.de/news/iOS-15-Co-Auf-diese-iPhones-iPads-und-Macs-kommen-die-Apple-Updates-6065597.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ich schon. Ich kenne einige Leute, die Android als System richtig gut finden und gar kein iOS haben wollten, während es ...“

Optionen
Ich kenne einige Leute, die Android als System richtig gut finden und gar kein iOS haben wollten


Könnte natürlich daran liegen, dass an iOS immer in iPhone dran hängt;-)

Grundsätzlich haben alle OS ihre Schwächen und Stärken und dienen erstmal nur dazu, den Knochen zu irgendetwas gebrauchsfähig zu machen. Der eine kommt mit dem und der andere mit dem besser zu Fach. Apple ist dabei eben ein in sich geschlossenes System, während unter Android bereits jeder Hersteller seinen eigenen Krempel neben dem Google-Teil reinprömpelt.

Am Ende wird bei vielen der Entschluss doch eher subjektiv gefällt werden, für oder gegen was sich entschieden wird. Auf das Geschäftsverhalten der Unternehmen hat das m.E. weniger Einfluss, aber das wurde bereits weiter oben angerissen. Wenn ich mir unsere Firmendinger so anschaue, da ist die neudeutsche Usability auf ein und demselben teil je nach Softwarestand grundverschieden und seien es nur solche eher nebensächlichen Sachen wie die Größe der Tastenfelder für das Entsperren. Anfangs waren sie auf den neu verteilten Kisten recht klein im Vergleich zu den vorherigen Geräten; jetzt nach dem zweiten Firmwareupdate sind auf einmal wieder für Arbeiterpranken geeignete Buttons vorhanden.

Ganz übel war für mich die Oberfläche der LG-Geräte, die von der Logik und dem Intuitiven der letzte Heuler waren. Und wenn ganz ähnlich wie bei Windows10 oder MSO 365 bei jedem Update durch den Hersteller etwas verdreht wird oder Einstellungen verschwinden, die man sich meist nicht ohne Grund einrichtet, ist das einfach Grotte. Dann kommt noch ein mittlerer Roman, was wieder alles so toll verschlimmbessert wurde und als Nächstes drölf Klickstrecken, um irgendwelche Featuritis abzunicken, die keine Sau interessiert, aber sonst bei jedem Aufruf des Programms wieder herum nölt. Ist ja nicht so, dass man manchmal auch etwas Produktives mit dem Plunder machen müsste, statt sich jedesmal wieder alles neu zusammen zu suchen;-)

Nee, das ist eine rein "politische" Entscheidung


In erster Linie eine geschäftspolitische - hihi...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen