Nachhaltigkeit 130 Themen, 3.176 Beiträge

Von wegen umweltfreundlich - Autos mit Plug-in-Hybridantrieb

winnigorny1 / 21 Antworten / Flachansicht Nickles

Jetzt scheint ein neuer Umweltskandal anzurollen:

https://www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/id_88996484/plug-in-hybrid-so-schmutzig-ist-der-antrieb.html

Zitat aus obigem Link:

Sie alle stießen erheblich größere Mengen CO2 aus, als von den Herstellern angegeben wird.

  • Mit einer vollgeladenen Batterie unter optimalen Bedingungen: 28 bis 89 Prozent mehr CO2.

  • Bei leerer Batterie: 300 bis 800 Prozent mehr CO2 als angegeben.

  • Im Charge-Modus (Batterie wird während der Fahrt vom Verbrenner geladen): 300 bis 1.200 Prozent über der Herstellerangabe.

Unter anderem wurde auch der Volvo X60 mit solchen Werten getestet. Und nun ratet mal:

Welches Auto fährt Hamburg grüne 2. Bürgermeisterin???? Jawoll!! Den Volvo, hahaha!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 bechri

„Danke fürs Teilen. Ergänzend zum Thema: Die AutoBild berichtete vor einigen Jahren im Modellvergleich zwischen reinen ...“

Optionen
Andererseits war immer klar, dass die Hybriden nur eine Übergangstechnologie sein würden, bis die Reichweite der Elektroautos gestiegen sein würde.

Nicht mal eine Übergangslösung! Die Dinger schädigen die Umwelt mehr, als ein alter Diesel der Variante 3! Sie sind Umweltverpester 1. Grades und hätten nie gebaut werden, geschweige denn, bezuschußt werden dürfen! Ist nur was für reiche Stinker, die mehr PS und Speed wollen und sich dass auch noch vom Steuerzahler subventionieren lassen!!!

ein Lob an die Grünen

Hahahaha! - Wie du richtig schriebst: Unsere Obergrüne und 2. Bürgermeisterein hier in Hamburg, fährt selbst nen Hybriden von Volvo!!! - Ja, wer hat, der hat und dem wird gegeben!!! - Und komm nicht damit, dass die Arme getäuscht wurde. Das glaube ich einfach nicht. Und selbst wenn - dann kann man ihr nur bescheinigen, dass sie für ihr Amt nicht geeignet ist. - Genausowenig wie Baerböckchen für das Kanzleramt.

Mich gruselt es, wenn die Kanzlerin wird. So wie die auftritt, sind wir schneller im Krieg mit Rußland und China, als du bis drei zählen kannst.....

Zu den bösen Dieselstinkern:

Ich fahre selbst einen Qashqai von Nissen, 6D-Variante (Nissan hat nie mit Abschalteinrichtungen geschummelt), Schaltwagen.

Wir fahren damit überwiegend und seit Corona nur Kurzstrecken in Hamburg (sehr wenig - beim wöchentlichen Großeinkauf und um meine Holz für meine Firma einmal im Monat zu transportieren (passt in kleiner Autos nicht rein und die Mengen sind zu klein, werden nicht ausgeliefert und Posttransport ist zu teuer).

Wir haben jetzt in 3 Jahren ein Durchschnittsverbrauch von 5,4 l/100 km - In der Stadt!!!! Wenn man Landstraßenfahrten misst, liegt der Durchschnittsverbrauch bei sagenhaften 4,4 l/100. Autobahn fahren wir nur mit Tempomat und nie schneller als 120 km/h. - Durchschnittsverbrauch: 5,5 l..... Soviel zum "Säufer" SUV.

Wenn man ehrlich berechnet, welche Umweltschäden durch die Produktion von Elektroautos entstehen, dann ist mein Diesel der blaue Engel persönlich. - Bzw. - Grüner gehts nicht. Und Feinstaub? - Hahahahaha! Der meiste Feinstaub, den ein Auto produziert, ensteht beim Bremsen! Und das machen E-Autos genauso wie herkömmliche Autos; aber das wird immer schön unterm Deckel gehalten.

Diejenigen, die den E-Auto-Hype angestoßen und durchgezogen haben, sind die Energiekonzerne und deren Lobby. Die verdienen dann im Endeffekt am meisten daran (siehe auch die Kartellschummelei mit dem Stromtanken). - Und die Versorgung, wenn alles auf E-Auto umgestellt sein wird, wird zusammenbrechen. - Jedenfalls, wenn das alles mit "sauberem" Strom passieren soll.

OK - wahrscheinlich wird dann selbst Baerböckchen irgendwann das Lied der Atomindustrie singen, denn nur wenn wir die Atommeiler wieder anschmeißen, kann dann noch genug Strom produziert werden. - Ich schmeiß mich wech!. - Also bitte......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
.... Alles gut. winnigorny1