Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.461 Themen, 80.414 Beiträge

7590 Box von AVM Wlan ist

Steffie90 / 47 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

bisher hatte ich mit meinen Fritzboxen bez. Wlan keinerlei Probleme.
Zuvor nutzte ich die 7490 und davor die 7390.
Nun habe ich seit einpaar Tagen die 7590 in Betrieb.
Gleicher Standort wie die bisherigen Fritz-Boxen.

Bei dieser 7590 haben alle benutzten geräte von untersch. Benutzern Probleme mit dem Wlan.
Verbindungsabbrüche, sehr schlechte Sendelöeistung (Anzeige oft nur ein Balken).
Mehrere Neustarts ausprobiert, alle von AVM vorgeschlagenen Optionen bei schlechten´m Wlan durchgeführt.
Z.B.


https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590-AX/27_Haufige-Abbruche-der-WLAN-Verbindung/

Die Entfernung zur 7590 ist die gleiche wie zum Repeater 1750 welcher sich ein Stockwerk höher befindet und mit einem LAN-Anschlusskabel mit der 7590 verbunden ist.
DIe Box ist ein Stockwerk tiefer.
D.h. ich sitze zwischen Repeater und Router. Oft ist der Empfang mit dem Repeater viel bessser als mit der Box.
Gelegentlich hat die Box vollen Aussschlag, was aber nur sporatisch der Fall ist.
Meist ist der Empfang von der 7590 sehr schlecht.
Nun ment AVM, mit dessen Support ich bisher sehr zufrieden war, dass das Protokoll etliche Verbindungsabbrüche aufzeigt, sie aber nicht wissen weshalb.
Jetzt kommts:
Sie werden das aufnehmen und vielleicht bei einer neuen Generation von Routern berücksichtigen , damit ich vielleicht später davon profitiere...
Ich glaub ih tehe im Wald, war meine erste Reaktion.
Anbieter 1+1, DSL 50.000, Win 10
Geräte:  Tablet, Notebook, PC, Smartphone.
Alle diese geräte haben nun mit der 7590 Probleme, die zuvor nie auftraten.
Habt ihr evtl. auch schlechte Wlan-Erfahrungen mit der 7590?

Danke

bei Antwort benachrichtigen
Versuche es.. luttyy
... Eludi84
Steffie90 Nachtrag zu: „Ja, mit der 7590. Mit der 7490 kein Internetverbindung. Heute mit 1und1 telefoniert. obwohl bei Vertragsänderung gesagt ...“
Optionen

Hallo,

leider haben wir gestern bis in die Abendstunden vergeblich versucht eine NEUE Fritzbox 7590 so in Betrieb zu nehmen, dass alles soweit funktioniert.

An die Fritzbox ist auch eine Telekom Amex 601 mit Doorline 02 anloge Telefonanlage angeschlossen.
Diese war auch schon an alle vorherigen Fritz-Boxen ohne Probleme in Betrieb.
Jetzt ist es leider so,dass mich Anrufer teilweise nicht mehr anrufen können.
Das DECT-Telefon, auf welchem diese mich anrufen ist direkt mit der Fritzbox (als Basisstation) mit der DECT-Taste verbunden worden.
Entweder klingelt es be imir nur 1-2 Mal oder auch gar nicht.
Sobald die angeschlossene Amex,über die die externen Telefonanrufe gar NICHT hereinkommen von der Netz-Steckdose abgezogen ist, sind die Anrufe aktuell erfolgreich.
Diese Amex 601 ist so eingerichtet, dass ein seperates Telefon klingelt, wenn die Dorrrline 02 (Haustür-Sprechanlage) betätigt wird.
Mit diesem Telefon nehme ich die Türgespräche an und kann bei Bedarf die Haustüre öffnen.

So habe ich die bisherige 7590, mit welcher die Türanlage seit Inbetriebnahme funktioniert hat wiedr in Betrieb genommen und leider festgestellt, dass dies hier nun auch wieder nicht (mehr) funktioniert.
Das Problemmit den externen Anrufen lag aber auch hier bereits vor, jedoch nicht so extrem, wie jetzt bei der neu geholten Fritzbox 7590.

Ich hoffe, dass ich dies einigermaßen verständlich darstellen konnte und evtl.jemand einen Rat hat.
Evtl. auch eine andere Türsprechstelle, die direkt über die fritzbox läuft?!

Vielen Dankim Voraus.

bei Antwort benachrichtigen