Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.241 Themen, 123.345 Beiträge

acer MIB15L-SophiaB ( power button gesucht )

gelöscht_304797 / 16 Antworten / Flachansicht Nickles

hab genau das mainboard  ,  MIB15L-SophiaB 14069-1M 348,02 E 02,001m

acer f5601 : 1 - konnte bisher nicht raus finden was der power pin ist ( vermitlich in roten kreis )

versucht habe ich alle denkbaren möglichkeiten ohne erfolg ( und es ist genau das untere mainboard ( gibt eines was ähnlich ist ! )

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_304797 „ist mir schon klar , und glaub mir ich hab genug netzteile da die ok sind , und auch andere Mainboards . und in aller regel ...“
Optionen

"Standby

Mit Einführung des ATX-Standards wurde die im Netzteil erzeugte Hilfsspannung zur Versorgung des auf der Sekundärseite angebrachten Spannungsreglers angezapft und der Hauptplatine als geregelte 5-Volt-Standby-Spannung (+5 V SB) zugeführt. PCs lassen sich mit dieser Hilfsspannung auf externe Ereignisse hin einschalten und der Ein/Aus-Schalter des PC ist ein Taster auf der Kleinspannungsseite geworden.

An USB angeschlossene batteriebetriebene Geräte, die über +5 V SB mit Strom versorgt werden, können bei ausgeschaltetem PC geladen werden, sofern es das Gerät unterstützt. Dazu zählen Mobiltelefone, deren Ladegeräte den USB-Stecker benutzen. Nicht jeder USB-Anschluss am PC ist mit der +5V-SB-Spannung verbunden; das ist von der Hauptplatine abhängig."

Weiters werden Lights-Out-Management-Systeme wie das Intelligent Platform Management Interface (IPMI) über die +5 V SB versorgt und erlauben, neben der Fernüberwachung des laufenden PC-Systems, auch das Ein- und Ausschalten mittels entsprechender Fernwartungsprogramme."

https://de.wikipedia.org/wiki/PC-Netzteil#Standby

Was anderes passiert da definitiv nicht, wenn das ATX Netzteil nicht gestartet ist!!!

"5 V SB (Standby) sind je nach ATX-Standard-Version bei ausgeschaltetem PC verfügbare 100 mA, 1 A oder 2 A bei 5 V (manche ATX-Netzteile liefern abweichend der Spezifikation 4 A[14] und 6 A[15]). Damit werden verschiedene Einschaltlogiken in Bereitschaft gehalten (einige sind je Hauptplatine optional):

  • Die Schaltung um den Power-Taster des PC
  • Die Netzwerkkarte, sofern diese das Einschalten über das Netzwerk (WOL) unterstützt
  • Ein Ereignis (Powerevent) auf dem PCI-Bus (ab PCI-Version 2.2)
  • Je nach Konfiguration werden Tastatur, Maus sowie der Tastaturcontroller über 5 V oder 5 V SB versorgt zum Einschalten per Tastendruck.
  • Dedizierte USB-Anschlüsse zum Einschalten z. B. über USB-Tastatur
  • Der Pin 9 (= Ring-Detect-Signal) der seriellen Schnittstelle für Wake On Modem"

Und das sind die Sachen, die das ATX Netzteil und damit die Kiste starten und die nicht StandBy Spannungen aufs Mainboard bringen!!!

Die beiden! Pins vom POWER SW = switch kurz kurzschließen macht natürlich absolut identisches wie den Power-Taster des PC zu betätigen!

https://de.aliexpress.com/i/33044319369.html

Und im Predator G3-710 ist natürlich definitiv dein OEM Müllboard (das definitiv nicht Acer sondern ein anderer Chinese produziert und entwickelt hat), nur halt gegenüber meinem Link leicht modifiziert!

Aber dir oder dem Weihnachtsmann das zu erzählen...

EOD

bei Antwort benachrichtigen