Off Topic 19.936 Themen, 221.088 Beiträge

Fussball

Prosseco / 27 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo an alle.

Tja jetzt geht es wieder los.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/fifa-will-alle-zwei-jahre-eine-wm-bis-zur-halskrause-a-c01ac185-3e08-4dd1-b907-7b0d22ee2fbd

Ich meine der Fussball ist ja mitterweile nur zum Geld Geschaeft geworden. Real Madrid und Barcelona haben ja schon 2 Milliarden Schulden, will nicht wissen wie es mit die andere Teams  ausschaut. Der groesste schwachsinn, sind ja die horrende Gehaelter. Als beispiel der Idiot von Neymar. Der hat seine private Maschine, lebt als kroesus, und fussballerisch ist eine Pfeiffe.

Noe es wird immer schlimmer. Deswegen schaue ich kein Fussball mehr an.

Gruesse

Sascha 

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 The Wasp

„Eine glatte Lüge! Der Sportetat für ARD und ZDF liegt jährlich bei gedeckelten 250 Mio. Der Sport, Fußball in ...“

Optionen

"Das ZDF berichtet im Rahmen seiner Übertragungsrechte umfangreich und ganzjährig live von nationalen und internationalen Sportereignissen, den Olympischen Spielen sowie von den großen Fußball-Turnieren. Dazu zählen u.a. Übertragungen von großen Leichtathletik-, Handball- und Schwimmereignissen sowie verschiedene Weltmeisterschaften und Weltcup-Wettbewerben im Wintersport. Für die erforderlichen Nutzungsrechte wurden im Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019 jährlich rund 182 Millionen Euro aufgewendet, die damit den größten Kostenblock im Gesamtaufwand für die Sportberichterstattung ausmachen."

https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-programmprofile-und-kosten-genre-sportsendungen-102.html

"Zwischen 2013 und 2016 besaß die ARD für Sportrechte einen jährlichen Etat von rund 250 Millionen Euro. Das beinhaltet alle Sportrechte für sämtliche ARD-Programme.

Bei 250 Millionen Euro für die Lizenzen bleibt es allerdings nicht: Für die gesamte Sportberichterstattung in den ARD-Programme bezahlt jeder Haushalt 70 Cent von 17,50 Euro Rundfunkbeitrag."

https://www.mdr.de/medien360g/medienpolitik/sportrechte-104.html#sprung3

"Die ARD verfügt über einen fest definierten Sportrechte-Etat in Höhe von rund 250 Millionen Euro im Jahr. Innerhalb dieses finanziellen Rahmens muss sich die ARD mit allen erworbenen Rechten bewegen."

https://www.mdr.de/medien360g/medienpolitik/ard-sportkoordinator-zum-wettbewerb-100.html

https://www.sporta.de/de/unternehmen/

Das stimmt so nicht (es gibt halt nicht nur die ARD), ist aber immer noch sehr wenig...

Und Fuselmups (und anderen) mit Fakten zu kommen ist natürlich absolut sinnlos und sinnfrei!

bei Antwort benachrichtigen