Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

PC lahmt

Andy30 / 25 Antworten / Flachansicht Nickles

Akt. System: Ryzen 5 2400G (4 Kerne/8 Verarbeitungs-Threads, mit integrierter leistungsfähiger Radeon™ RX Vega 11 Grafikeinheit), 4x 3,6GHz, 16GB RAM, NVm-SSD, Office 2016, Win10 64bit

Habe mir in PowerPoint 5 Pausenfolien erstellt, ohne Übergänge, ohne Musik, automatisches Weiterblättern zur jeweils nächsten Folie eingestellt nach exakt 1 min (60 sec).

Bei der Wiedergabe folgt die 2. Folie noch exakt nach 60 sec, alle nachfolgenden (3-5) springen aber jeweils erst etwa 6 sec. später weiter, also nach etwa 66 sec. Nach 5 Folien habe ich einen Zeitversatz von etwa einer halben Minute, ärgerlich, wenn dann noch 5 min. Hintergrundmusik dazu kommt, die dann natürlich „früher“ zu Ende ist.

Gebe ich diese PowerPoint-Datei mit den 5 Folien auf meinem „uralten“ 32bit-VISTA-Laptop (Centrino DualCore 2x 2,2 GHz, GeForce 8600M GT, 2GB RAM, Office 2010) wieder, blättern alle Folien nach exakt 60 sec automatisch weiter.

Warum schafft mein doch recht aktueller Rechner das nicht? Mehrfach versucht. Hardwareseits liegen doch „Welten“ dazwischen. Wenn’s umgekehrt wäre, könnte ich das vlt. noch nachvollziehen.

bei Antwort benachrichtigen
Andy30 Wiesner

„Probiere es, wiederherstellen kann man diese vom Papierkorb eh wieder. Wenn sich dieser Fehler wie unter Word Normal.dotm ...“

Optionen

Das glaubt mir keiner:

1) Ich öffne die Präsentation, gehe zur ersten Folie, gebe ab dort wieder: Der 1. Übergang ist zeitgenau, ab dem 2. kommen immer 5-8 Sekunden dazu. Soweit das Ausgangsproblem.

2) Ich öffne parallel eine zweite, völlig leere Präsentation, kehre zur ersten zurück, und alle Pausenfolien werden korrekt wiedergegeben!!!

3) Ich schließe die zweite leere Präsi wieder, und das Problem ist wieder da.

Und jetzt kommst Du ...

Nur am Rande: Ich habe PP 2016 Home & Student. Habe mir mal in einer VM (Win7) PP 2016 Standart installiert. Hier wird die Präsi perfekt wiedergegeben, wie auch unter PP 2010, 2013 und 2019.

Edit: Löschen aller *.potx-Dateien in den PK hat nichts bewirkt.
Und noch was Interessantes: Kopiere ich alle Folien in die leere/zweite Präsi hinter die weiße Leerfolie unter Mitnahme der Ursprungsformatierung, speichere diese unter einem anderen Namen, besteht das Problem weiter, schlimmer noch: Eine weitere leere Präsi parallel ändert dann daran gar nix, es hakt.

bei Antwort benachrichtigen