Multimedia 2.573 Themen, 14.473 Beiträge

End of Life: Flash Player soll sich selbst zerstören

st.lu / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Gerade drauf gestossen:

https://www.linux-magazin.de/news/end-of-life-flash-player-soll-sich-selbst-zerstoeren/

In Sicherheitskreisen war der Flash Player schon vor Jahren als Sicherheitslückenschleuder in Verruf geraten, entsprechend dürfte das Lebensende von Flash von einigen Sicherheitsforschern und -experten wohlwollend aufgenommen werden.

So steht es am Ende dieses Artikels, und hier auf Nickles gibt es derer auch genügend.

Deshalb wollte ich euch dies nicht vorenthalten.

bei Antwort benachrichtigen
Siehe auch unter mawe2. LG st.lu
st.lu Olaf19

„Prinzipiell klingt das sehr vernünftig, und so würde ich es auch halten. Richtig gekniffen sind aber Websites, die nur ...“

Optionen

Hi Olaf,

das was du von mir zitierst hast, ist allerdings etwas weiter gegriffen wie nur der Flash-Player.

Zur Einführung:

Ich hab mir in den 80er Jahren den Phillips CD 101/00 (der Nachfolger des Ur-Phillips Cd Player) zugelegt und habe ihn immer noch.

Vor ein paar Wochen dann wollte ich zu Testzwecken (Überprüfung Verstärker) eine CD abspielen, wobei ein starkes Brummen hörbar war. Schnell war der CD-Player als Ursache klar.

Jetzt kommen wir zur eigentlichen Geschichte:

Bei der Suche nach einem Schaltplan für die Reparatur bin ich u.A. auf eine Seite gestossen die in meinen Augen schon ziemlich unverschämt war.

Nicht nur das Sie datenmässig sehr fordernd waren, nein sie haben auch die Nutzung von Proxy-Servern und VPN auf Ihrer Website als unzulässig erklärt (und Ihr "Tonfall" war auch dementsprechend).

Solche Seiten besuche ich freiwillig nicht noch einmal.

LG

Stefan

P.S.:

Den Schaltplan hab ich ein paar Minuten später dann auf einer anderen Seite gefunden und damit das Gerät erfolgreich repariert.

bei Antwort benachrichtigen