Off Topic 19.841 Themen, 219.702 Beiträge

Sind Corona-Viren eigentlch nachts gefährlicher?

pappnasen / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

In wenigen Stunden haben wir ja nun den Katastrophenfall mit hartem Lockdown.

Damit einher geht die Ausgangssperre ab 21:00 Uhr.

Das bedeutet, dass ich um 21:00 Uht zuhause sein muss, wenn ich jemanden besucht habe. Ansonsten muss ich da übernachten.

Nun stellt sich mir die Frage, was machen denn die Viren, wenn ich erst um 21:30 Uhr nach Hause komme?
Wird das nur falsch interpretiert oder hat man wieder nur von 12 bis mittag gedacht?

Das Gleiche gilt für das Gejammere, dass die Betten in den Krankenhäusern knapp werdem-

Laut Söder wird in Bayern alle 17 Minuten ein Bett frei und bundesweit sogar alle 3 Minuten.

Kann es sein, dass die Logistik mit dem Bettenverteilen nicht so richtig klappt?

Hat in der letzten Zeit in DE schon mal was richtig funktioniert?

bei Antwort benachrichtigen
Genau so ist es. mawe2
joseph3 pappnasen

„Sind Corona-Viren eigentlch nachts gefährlicher?“

Optionen

Ganz einfach: Nachts kann man halt leichter kontrollieren. Dies hat mit der Virenbekämpfung ähnlich viel zu tun wie der deutsche CO2-Beitrag zum Weltklima, d.h. eine Auswirkung von 2%.

Bei den Masken ist es ähnlich: Man kann von weitem sehen, ob diese getragen wird. Bin mal gespannt, wie es hier in Bayern ab kommender Woche mit den FFP2-Verstößen gehandhabt wird. Angeblich hat Söder noch keine Sanktionen ausgesprochen, falls man nur eine bundesübliche Maske trägt. (Im ÖPNV kann ich es verstehen, im Aldi nicht.)

Wer buckelt, eckt nie an und wer kriecht, kann nicht stolpern.
bei Antwort benachrichtigen