Viren, Spyware, Datenschutz 11.242 Themen, 94.694 Beiträge

Sind denn alle Politiker "ITioten"?

winnigorny1 / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

Zumindest hier in Hamburg scheint bei Politikern, die IT und deren Sicherheit betreffend, Idiotie der vorherrschende Geisteszustand sein.

Da stellt sich die Hamburger CDU - mit Herrn Thiering an der Spitze - als IT-Revolutionäre dar, die Vorreiter für die Welt in Sachen Behörden-IT werden wollen!!

Die wollen alle Ämter (dazu gehört dann wohl auch das Einwohnermeldeamt, das Finanzamt und... und... und....) und Behörden für den Bürger einfacher erreichbar machen ( Oh, WOW!), indem alle Ämter und Behörden mit ein und demselben Paßwort (Oh, WEH!) erreichbar sein sollen.......

Kann denn das die Möglichkeit sein? Die Russen und die Chinesen haben beim Lesen dieser Nachricht sicher einen multiplen Climax durchlebt...... Hoffen wir, dass schlauere Köpfe das ausbremsen werden, sollte die CDU in Hamburg an die Regierung kommen.

Und da habe ich dann schon befürchtet, dass ich wegen der Rot-Grünen Regierungspolitik (auch und gerade in Bezug auf Heizung und praktiziertem "Umweltschutz") zum CDU-Wähler degenerieren könnte.

Da bleibt mir jetzt wohl nur - unter selbstverständlichem Ausschluß der AfD - die Linke als wählbare Partei......

Macht aber nix, die wähle ich ohnehin schon, seit es sie gibt. Ganz einfach nur, weil ich meine Stimme nicht verschenken will (Nichtwählen ist eine Unwahl), sondern weil die auch die einzige Partei ist, weil sie wohl - mangels Masse  und innerer Zerrissenheit -  niemals Blödsinn mit meiner Stimme anrichten können wird..... Überrascht

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alekom „privat ändere ich an meinem pc das einstiegspasswort einmal jährlich :x und das hab ich im kopf. blöd wenn mal der kopf ...“
Optionen
privat ändere ich an meinem pc das einstiegspasswort einmal jährlich :x

Mache ich nicht. Mein Paßwort ist ein Kunstwort vom Russischen phonetisch ins Deutsche "übersetzt", hat 18 Stellen, zerrissen von Sonderzeichen und mir unvergeßlichen Zahlen (nix Geburtstage), die in bestimmtem Rythmus (eben auch auseinandergerissen) zwischen das Wort gesetzt wurden.

Das gibt es so seit 20 Jahren. Nirgends aufgeschrieben oder gespeichert, als in meinem Kopf und im Muskelgedächtnis meiner 10 Finger.

Nach Corona (schwerer Verlauf und anschließendem Long Covid) saß ich eines Tages vor dem Rechner und mein Paßwort fiel mir tatsächlich nicht mehr ein....

Ich habe die Augen geschlossen, eine Minute langsam durchgeatmet und dann meine Finger einfach blind tippen lassen. Und siehe da: Ich tippte es richtig ein. Danach war es wieder fest in meinen grauen Zellen verankert.

Alle anderen Paßwörter habe ich auf 4 verschiedenen Sticks und zwei externen SSDs, alle mit demselben "Master" wie mein Rechner verschlüsselt. Die eine SSD (Beide Samsung) hat sogar einen Fingerabdurcksensor. Bei Bedarf wird ein USB-Stick in den Rechner gestöpselt....

Ansonsten läuft bei vielem dann noch die doppelt Verifizierung übers Mobiltelefon per SMS....

OK - ich weiß: Es gibt Paßwortsafes mit Masterpaßwort. Aber ich habe mir das so schon vor vielen Jahren angewöhnt....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen