Windows 10 2.074 Themen, 25.943 Beiträge

Chancen für Datenrettung nach Löschung durch Versuch einer BS-Installation

hvoag / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Die Recovery-DVD des Notbookherstellers (Fujitsu) nutzend verließ ich mich auf die gewohnten Hinweise und Warnungen, die aber nicht erfolgten.

Kurzum – die zwei Partitionen der SSD (500GB, WD) wurden in leeren, nicht zugewiesenen Speicherplatz  verwandelt  Weinend.

Recuva verlangt die Angabe des Speicherortes der verschwundenen Daten: Daher neues Volume erstellt und Recuva gestartet. Jetzt wird aber Formatierung verlangt. Kein Ergebnis dann bei der anschließenden Suche.

Ist die beim Installieren erfolgte Löschung und Formatierung so gründlich, dass man Datenrettungsbemühungen als fraglich einschätzen muss?

Welche Aussichten bestehen auf eine Wiederherstellung, auch für (teuere) Profis, z.B. https://datenrettung-aus-muenchen.de/datenrettung-festplatten-ssd.php

Ich darf mich schon i. v. bedanken für allfällige Antwort(en) und verbleibe

mit freundlichen Grüßen, hvoag

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hvoag

„Chancen für Datenrettung nach Löschung durch Versuch einer BS-Installation“

Optionen
Ist die beim Installieren erfolgte Löschung und Formatierung so gründlich, dass man Datenrettungsbemühungen als fraglich einschätzen muss?

Bei Festplatte wäre es wohl kein Problem. Bei SSD muss man mit rechnen, dass nach dem Anlegen eines leeren Dateisystems auch ein Trim erfolgt um die unbenutzten Sektoren freizugeben. Wäre da also erst mal nicht sooo optimistisch.

Recuva verlangt die Angabe des Speicherortes der verschwundenen Daten: Daher neues Volume erstellt und Recuva gestartet.

Das war eher eine schlechte bis sehr schlechte Idee. Wenn Du Daten retten willst, dann solltest Du auf keinen Fall auf den Datenträger schreiben. Und bei SSDs vor allem nichts machen was zu einem Trim führen könnte, also alle Aktionen bei denen das Betriebssystem annehmen muss das Speicherbereiche leer sind.

Was Du noch machen könntest: 1:1 Kopie des kompletten Datenträgers erstellen (um den lesbaren Zustand zu konservieren) und mit Photorec drauf suchen lassen.

auch für (teuere) Profis, z.B. https://datenrettung-aus-muenchen.de/datenrettung-festplatten-ssd.php

Wenn Du nach der dahinter stehenden Firma aus dem Impressum googlest, dann findest Du recht weit vorne den folgenden Bericht: https://publizieren-im-netz.de/katastrophale-datenrettung-aus-hamburg/ (und das passt auch zu anderen Medienberichten über angeblich lokale Datenretter; Fazit: Die haben da eher andere Interessen als der Kunde).

Wenn überhaupt dann eher lange bekannter Anbieter wie Kroll Ontrack. Die gbt es schon ewig.

bei Antwort benachrichtigen