Windows 10 2.074 Themen, 25.943 Beiträge

Win10 Suchoption

Martina61 / 49 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

obwohl ich Win10 neu installiert habe, nachdem ich einen neue Fesplatte eingebaut habe, ist eine Win10-eigene Suche z.B.nach Dateien nicht möglich.

Egal was ich dort eingebe, werden nur WEB-Ergebnisse angezeigt.
Auch die Auswahl DATEN usw. bringt keinen Erfolg.
Dies half auch nicht:

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-10-dateiinhalte-durchsuchen-texte-archive-auslesen-suche-3195310.html

www.wintotal.de

Ich muss das jetzt nicht unbedingt haben, da ich Everything nutze, aber es würde mich schon interessieren,wenn ich WIN10 20H2 von Microsoft herunterlade und installiere und es dann letztendlich doch nicht funktioniert.

bei Antwort benachrichtigen
Nachtrag Martina61
fakiauso hatterchen1

„Das hatte ich auch an keiner Stelle geschrieben, hättest Du lesen können. Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man ...“

Optionen
Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man die Windows Indizierung und installiert sich dann ein Fremdprogramm, das dann nichts anderes macht, als eine Indizierung durchzuführen?


https://www.netzwelt.de/anleitung/180621-windows-10-indizierung-suche-anpassen-ganz-abschalten.html

Das hat/te seinen ganz einfachen Grund darin, dass weiland ausgerechnet diese Indizierung bei Arbeitspausen ständig auf der Festplatte herumgeschrubbt hat und diese daher nie zur Ruhe kam. Für SSD war das gerade in der Anfangszeit ein Problem, als man noch nicht sicher über deren Lebensdauer bzw. Schreib-/Leseleistung war. Und um mich da zu outen, habe ich bis heute diese stets mit als erstes abgeschaltet.

Auf einem eher durchschnittlichen System ist die verlängerte Suchzeit mangels Index m.E. zu vernachlässigen. Wer natürlich mehrere Laufwerke mit zig Daten besitzt und häufig die Suchfunktion nutzt, kann darüber Vorteile haben. So btw. funktioniert das windows-eigene Tool ja auch nur auf NTFS-Laufwerken wegen der Journal-Funktion. Das trifft natürlich auch auf Everything zu, aber das ist über seinen eigenen Index dabei durchaus schneller und je nach Anwendungsfall ein nützliches Tool.

Wie so oft gibt es also keine absolute Aussage, sondern es bleibt fallbezogen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen