Windows 10 2.063 Themen, 25.876 Beiträge

Win10 Suchoption

Martina61 / 49 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

obwohl ich Win10 neu installiert habe, nachdem ich einen neue Fesplatte eingebaut habe, ist eine Win10-eigene Suche z.B.nach Dateien nicht möglich.

Egal was ich dort eingebe, werden nur WEB-Ergebnisse angezeigt.
Auch die Auswahl DATEN usw. bringt keinen Erfolg.
Dies half auch nicht:

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-10-dateiinhalte-durchsuchen-texte-archive-auslesen-suche-3195310.html

www.wintotal.de

Ich muss das jetzt nicht unbedingt haben, da ich Everything nutze, aber es würde mich schon interessieren,wenn ich WIN10 20H2 von Microsoft herunterlade und installiere und es dann letztendlich doch nicht funktioniert.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Martina61

„Win10 Suchoption“

Optionen
was ich dort eingebe,

  "dort" ist bei mir im Datei-Explorer das Suchfeld auf der rechten Seite - und die Suche zeigt viel zu viel an!

Unter Ansicht - Optionen gibt es ein Register Suchen. Dort ist bei mir "Immer Dateinamen und -inhalte suchen..." angeklickt.  Standard? oder war bei WIn 7 vorgegeben.

Es ist lästig, denn lange hatte ich unter XP eine Suche, bei der es leicht war, die Suche einzuschränken nach Datum, Zeitraum, ganzes Wort uvm. 
Bei der Windows-Suche ist es schon schwer genug, Datum oder Zeitraum festzulegen.
Ganzes Wort - die Suche zeigt jede gesuchte Zeichenfolge/Ausschnitt im Dateiinhalt an.

So suche ich am ehesten in Unterordnern, um die Ergebnisse besser zu überblicken.

Windows ist bei mir ein Upgrade von Win 7,  noch Version 20H2.

Ich habe in der Windows-Suche im Dateiexplorer noch nie einen web-Link aus dem Internet gesehen, der nicht auf meinem Rechner gespeichert war.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709

Nachtrag zu: „dort ist bei mir im Datei-Explorer das Suchfeld auf der rechten Seite - und die Suche zeigt viel zu viel an! Unter Ansicht ...“

Optionen

Nachsatz-Berichtigung: Endlich gesehen, wo die Auswahl der Suchkriterien eingegeben werden kann. Leider erscheint die Symbolleiste für Suchen erst, wenn eine Suche abgschickt ist. Tja, dann arbeite ich schon an anderer Stelle weiter.
Also dann - vielleicht wird die Suche durch Eingrenzen der Kriterien besser.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Martina61

„Win10 Suchoption“

Optionen

Hallo Martina,

kleiner Workout:

Klicke unten in der Taskleiste auf die Lupe und gib Explorer ein.
Wird der Ordner Explorer angezeigt, rechts anklicken und an Taskleiste anheften.

Wenn Du nun den Ordner anklickst, wird dein PC mit Laufwerken und Ordnern angezeigt,
oben rechts gibt es das Suchfeld, dort eingegebene Begriffe werden auf dem PC gesucht.

So funktioniert das natürlich auch mit "WIN10 20H2" und "21H1".Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 hatterchen1

„Hallo Martina, kleiner Workout: Klicke unten in der Taskleiste auf die Lupe und gib Explorer ein. Wird der Ordner Explorer ...“

Optionen

Nachtrag

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Martina61

„Nachtrag“

Optionen

Es kann dann noch unter "Ansicht" -> "Optionen" -> Allgemein, Ansicht, Suche, etwas anzuklicken sein. Schwierig von außen zu finden, ich kann ja auch nicht alles nachstellen.

Liegt evtl. auch schon an meinem "21H1".

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Martina61

„Nachtrag“

Optionen

Hallo,

was ist denn dieses F- Eigene Dateien genau?

- eine Partition mit Ordnern
- ein Ordner mit Unterordnern
- ?

Eine Baumstruktur ist ja nicht zu sehen.

bei Antwort benachrichtigen
Martina61 einfachnixlos1

„Hallo, was ist denn dieses F- Eigene Dateien genau? - eine Partition mit Ordnern - ein Ordner mit Unterordnern - ? Eine ...“

Optionen

Hallo,

Part "C" ist mit dem BS belegt

Part "F" ist mit meinen EIGENEN DATEIEN  (eigene Bilder, eigene Dateien, eigene Musik...) belegt.  Eigene Partition deshalb, da ich diese nicht auf "C" , auf welchem das BS ist, ablegen möchte.

An dem eingestellten Screensh. ist ein Teil ausradiert.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Martina61

„Hallo, Part C ist mit dem BS belegt Part F ist mit meinen EIGENEN DATEIEN eigene Bilder, eigene Dateien, eigene Musik... ...“

Optionen

Hallo,

die Markierung bei F- Eigene Dateien ist aber doch nicht die oberste Ebene dieser Partition- das ist doch ein Ordner (Symbol!) innerhalb der Partition, oder?

Also das Beispiel "Sparkasse" findest du *imho* demnach unter:

- Dieser PC
- Partition F:

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 einfachnixlos1

„Hallo, die Markierung bei F- Eigene Dateien ist aber doch nicht die oberste Ebene dieser Partition- das ist doch ein Ordner ...“

Optionen

Das ist niemals (!!) eine Partition! Das ist ein stinknormaler Ordner, dem Martina den Name "F - Eigene Dateien" gegeben hat und der nichtsdestotrotz auf der "C"-Partition liegt.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das ist niemals !! eine Partition! Das ist ein stinknormaler Ordner, dem Martina den Name F - Eigene Dateien gegeben hat ...“

Optionen

Richtig- aber sie hat ja die Suche eingegrenzt auf dieses F- Eigene...

also wird nicht "Dieser PC" durchforstet bzw. nicht die entsprechende Partition.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso einfachnixlos1

„Hallo, die Markierung bei F- Eigene Dateien ist aber doch nicht die oberste Ebene dieser Partition- das ist doch ein Ordner ...“

Optionen

Genau so wirst Du statt der "Bibliotheken" für Bilder, Dokumente usw. Deine eigenen Dateien eher unter C: -> Benutzer -> und dort in den Benutzerdaten etwas finden. Die Bibliotheken sind zwar scheinbar ein Ordner, deren Inhalt kann aber theoretisch "überall" sein und daher ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass F unterhalb von F tatsächlich eine eigene Partition ist. Falls es sich um umgeleitete tatsächliche "Eigene Dateien" handelt, hast Du Dir dadurch ggf. selber ein Bein gestellt, weil manche Programme trotzdem im Ordner unterhalb des Benutzers auf C: ablegen. Wenn man sich nicht sicher ist, was man da tut und zumindest theoretisch weiss, wo man das Zeug dann trotzdem findet, sind solche Dinge eher nicht anzuraten.

In der Datenträgerverwaltung sollte sich aber Deine tatsächliche Festplattenstruktur einsehen lassen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 fakiauso

„Genau so wirst Du statt der Bibliotheken für Bilder, Dokumente usw. Deine eigenen Dateien eher unter C: - Benutzer - und ...“

Optionen
hast Du Dir dadurch ggf. selber ein Bein gestellt

Ähmmm nö Zunge raus, aber evtl. @Martina61

bei Antwort benachrichtigen
Martina61 einfachnixlos1

„Ähmmm nö , aber evtl. @Martina61“

Optionen

So ist die Aufteilung

Die Bezeichnung F-... ist so (nur) im "Schnellzugriff" hinterlegt.
Installation von Win10 20H2 erfolgte über Stick, eine Part. wurde hier für das System eingerichtet (C).
Nach der Installation wurde über die Datenträgerverwaltung dann die Part. für die eigenen Dateien eingerichtet und hierfür der vorgeschlagene Laufwerkbuchstabe "F" vergeben
Im Schnellzugriff wurde dann der Ordner F-Eigene Dateien abgelegt, damit ich schneller auf die Eigenen Dateien zugreifen kann die in der Part. "F" u.a. mit den Ordnern eigene Videos, eigene Bilder usw.  dort abgespeichert sind (ähnl. Bibliot. unter "C").

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Martina61

„So ist die Aufteilung Die Bezeichnung F-... ist so nur im Schnellzugriff hinterlegt. Installation von Win10 20H2 erfolgte ...“

Optionen

In dem ersten Screenshot wird trotzdem nur ein Ordner durchsucht und nicht die Partition und da die "Sparkasse" da nicht enthalten ist...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Genau so wirst Du statt der Bibliotheken für Bilder, Dokumente usw. Deine eigenen Dateien eher unter C: - Benutzer - und ...“

Optionen

Also, wenn ich in die Suche "Weihnachtsmann" eingebe, dann sucht Windows bei mir den Weihnachtsmann auf dem gesamten Computer.
Was Martina da unter "F" hat, oder sonst für eine Aufteilung, ist doch dann vollkommen egal. Es sei denn, sie sucht nur in einem leeren Ordner.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Also, wenn ich in die Suche Weihnachtsmann eingebe, dann sucht Windows bei mir den Weihnachtsmann auf dem gesamten ...“

Optionen

Naja - die Windows-Suche war ja auch schon mal kaputt. Nur wurde da eben gar nichts mehr gefunden, weil diese über das Internet lief und die Server down waren oder so.

https://www.bennetrichter.de/anleitungen/windows-10-websuche-deaktivieren/

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Suche_Suchfunktion_funktioniert_nicht_richtig_Windows_10

https://windowsarea.de/2020/02/windows-10-suche-funktioniert-nicht-die-suche-ist-down/

Irgendwo in dieser Ecke wird der Hund begraben sein oder eine geheime Funktion oder ein Tool hat wieder zugeschlagen;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Naja - die Windows-Suche war ja auch schon mal kaputt. Nur wurde da eben gar nichts mehr gefunden, weil diese über das ...“

Optionen

Irgendwie läuft hier etwas aneinander vorbei.

Ich schreibe die ganze Zeit von der Windows Suche auf dem PC, nicht im Internet.
Und wenn ich auf dem PC etwas suche, weil ich es zu gut versteckt habe, dann mache ich das im Explorer. So hatte ich das auch bei @Martina verstanden.
Ob Sie in den Sucheinstellungen alles richtig eingestellt hat, kann ich von hier aus nicht sehen.

Ob da im Internet die Server down sind, oder in... na ja lassen wir das.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Irgendwie läuft hier etwas aneinander vorbei. Ich schreibe die ganze Zeit von der Windows Suche auf dem PC, nicht im ...“

Optionen
Ich schreibe die ganze Zeit von der Windows Suche auf dem PC, nicht im Internet.


Das ist bei Windows "verschmolzen", daher war ja das Theater. Beim Deskmodder sind aber m.E. genügend Lösungsansätze sowohl für das Abschalten der Online-Suche als auch das Reparieren.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 fakiauso

„Das ist bei Windows verschmolzen , daher war ja das Theater. Beim Deskmodder sind aber m.E. genügend Lösungsansätze ...“

Optionen
Das ist bei Windows "verschmolzen"

Korrekt aber nur bei:

Nutzt man die Suche in der Taskleiste.

Bei der aktuellen Operation geht es jedoch um die Suche per Explorer und daher wird wohl das Mistverständnis entstanden sein Unentschlossen.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Irgendwie läuft hier etwas aneinander vorbei. Ich schreibe die ganze Zeit von der Windows Suche auf dem PC, nicht im ...“

Optionen
Ich schreibe die ganze Zeit von der Windows Suche auf dem PC

Genau

dann mache ich das im Explorer. So hatte ich das auch bei @Martina verstanden.

Genau2

Aber da ist ja dann als Standard "Dieser PC" voreingestellt-jedenfalls bei meinem Cool.

Dagegen hatte @Martina61 im ersten Screen ja die Suche auf dieses "F- Eigene Dateien" eingeschränkt und wo nix is- wird nix gefunden.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso einfachnixlos1

„Genau Genau2 Aber da ist ja dann als Standard Dieser PC voreingestellt-jedenfalls bei meinem . Dagegen hatte @Martina61 im ...“

Optionen

Aha!

Mir bezog sich auf diese Aussage im Startbeitrag:

Egal was ich dort eingebe, werden nur WEB-Ergebnisse angezeigt.
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 fakiauso

„Aha! Mir bezog sich auf diese Aussage im Startbeitrag:“

Optionen

Na ja...da der erste Screen und die weitere Diskussion ja was anderes zeigt hat wohl der TO kurztristig was geändert?

Ansonsten haste natürlich richtig, sry!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Na ja...da der erste Screen und die weitere Diskussion ja was anderes zeigt hat wohl der TO kurztristig was geändert? ...“

Optionen
hat wohl der TO kurztristig was geändert?

Nein, hat Sie nicht.

Es wurde nur unterschiedlich interpretiert.Zwinkernd

Wenn mir jemand sagt, das die Windows-Suche nur Web-Ergebnisse liefert und keine Daten vom PC, dann nutzt er/sie zu diesem Zweck die Taskleistensuche.

Aber auch in der Taskleistensuche bekommt man den Explorer angezeigt, wie man also sieht führen immer viele Wege nach Rom.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Nein, hat Sie nicht. Es wurde nur unterschiedlich interpretiert. Wenn mir jemand sagt, das die Windows-Suche nur ...“

Optionen
Nein, hat Sie nicht.
obwohl ich Win10 neu installiert habe, nachdem ich einen neue Fesplatte eingebaut habe, ist eine Win10-eigene Suche z.B.nach Dateien nicht möglich.

Letzte Variante dann bin ich raus:Unschuldig

Windows Search wurde deaktiviert Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Letzte Variante dann bin ich raus: Windows Search wurde deaktiviert“

Optionen

Ja, sie hat Windows 10 neu installiert und danach ist die Suche nicht möglich.

Windows Search wurde deaktiviert

Davon habe ich nichts gelesen... (würde dann aber auch nicht im Internet suchen)

Wenn ich Windows neu installiere, funktioniert danach die Suche 100%tig.
Man muss nur richtig suchen.Zwinkernd
Wie man das macht, dürfte nach diesem Thread, selbst für Anfänger ersichtlich sein.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Genau Genau2 Aber da ist ja dann als Standard Dieser PC voreingestellt-jedenfalls bei meinem . Dagegen hatte @Martina61 im ...“

Optionen
wo nix is- wird nix gefunden.

Was schrieb ich von der Suche im leeren Ordner?Lachend

Ich suche nie in Ordnern, da weiß ich doch was drin ist, wenn ich etwas suchen muss, dann habe ich es gut "versteckt" und suche auf der, oder den Platten.

Und bei mir funktioniert die Suche seit Windows 3!Cool

Die Suche in der Taskleiste benutze ich nur, wenn ich eine bestimmte Datei suche, die Windows oder einem Programm fehlt. Dann darf es auch im Internet sein.

Die Windows Suche im Explorer habe ich wohl ausreichend beschrieben. Wenn es so nicht funktioniert, wurde Windows verhunzt.
Um diesen Fehler zu finden, bräuchte ich eine bessere Glaskugel und die sind schweineteuer.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hatterchen1

„Was schrieb ich von der Suche im leeren Ordner? Ich suche nie in Ordnern, da weiß ich doch was drin ist, wenn ich etwas ...“

Optionen
Die Suche in der Taskleiste benutze ich nur, wenn ich eine bestimmte Datei suche, die Windows oder einem Programm fehlt.

Die nutze ich nur, um ein Programm zu suchen (auf dem Rechner) oder z. B. "Geräte und Drucker" oder die Systemsteuerung aufzurufen. Natürlich nur bei Fremdrechnern (Win 10), nicht bei meinem PC, da gibt es entsprechende Verknüpfungen. ;-)

Die Dateisuche mache ich auch entsprechend auf der jeweiligen Partition, allerdings auch nur auf Fremdrechnern, bei meinen PCs brauche ich nichts suchen, da ich immer entsprechende Ordner erstelle und die finde ich auch schnell.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken

„Die nutze ich nur, um ein Programm zu suchen auf dem Rechner oder z. B. Geräte und Drucker oder die Systemsteuerung ...“

Optionen

Was soll ich noch dazu sagen, 30 Jahre Windows hinterlassen ihre Spuren...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 Knoeppken

„Die nutze ich nur, um ein Programm zu suchen auf dem Rechner oder z. B. Geräte und Drucker oder die Systemsteuerung ...“

Optionen
Die nutze ich nur, um ein Programm zu suchen (auf dem Rechner) oder z. B. "Geräte und Drucker" oder die Systemsteuerung aufzurufen. Natürlich nur bei Fremdrechnern (Win 10), nicht bei meinem PC, da gibt es entsprechende Verknüpfungen. ;-)

das funzt hier auch einwandfrei, aber auch nur das.

Was solls, bevor sich hier noch mehr NickleanerInnen den kopf zerbrechen, schließe ich lieber den Beitrag und suche mit "Meinem" Everything-Programm.

Danke für die vielen Infos.

bei Antwort benachrichtigen
tywin Martina61

„das funzt hier auch einwandfrei, aber auch nur das. Was solls, bevor sich hier noch mehr NickleanerInnen den kopf ...“

Optionen
und suche mit "Meinem" Everything-Programm.

Wer einmal mit Everything gearbeitet und die Vorzüge gegenüber der Windows-Suche erkannt hat, wird sich mit der langsamen Windows-Suche nie wieder befassen.

Ich habe spaßeshalber mal die Probe aufs Exempel gemacht und nach einem aus 2 Wörtern bestehendem Begiff auf "Dieser PC" mit 2 angeschlossenen USB-Sticks gesucht. Everything zeigt alle Suchergebnisse in Sekundenbruchteilen an, Windows braucht dafür 9 Minuten.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Martina61

„das funzt hier auch einwandfrei, aber auch nur das. Was solls, bevor sich hier noch mehr NickleanerInnen den kopf ...“

Optionen

Tut mir leid, mehr als die hier schon gegebenen Infos habe ich auch nicht anzubieten.

"Everything" scheint wohl der Bringer zu sein. werde ich selbst mal testen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 Knoeppken

„Tut mir leid, mehr als die hier schon gegebenen Infos habe ich auch nicht anzubieten. Everything scheint wohl der Bringer ...“

Optionen
"Everything" scheint wohl der Bringer zu sein. werde ich selbst mal testen.

Dem kann ich (bisher) nur zustimmen.
Vielen Dank und ein schönes, sonniges WE.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Martina61

„Dem kann ich bisher nur zustimmen. Vielen Dank und ein schönes, sonniges WE.“

Optionen
Vielen Dank und ein schönes, sonniges WE.

Danke, wünsche ich dir und allen Nicklesianern auch.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Knoeppken

„Danke, wünsche ich dir und allen Nicklesianern auch. Gruß knoeppken“

Optionen

Nabend,

also wenn hier eine Suche über "Dieser PC" kein Ergebnis bringt würde ich mir schon Gedanken über die Win10 Installation machen Zwinkernd.

Wenn Everything den ominösen Speicherort findet- wovon ich ausgehe- findet den die Suche per Explorer auch.

Bei der Suche per Taskleiste spielt ja auch eine (noch) nicht aktualisierte Indizierung eine Rolle!

Aber was soll's...

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken einfachnixlos1

„Nabend, also wenn hier eine Suche über Dieser PC kein Ergebnis bringt würde ich mir schon Gedanken über die Win10 ...“

Optionen
Wenn Everything den ominösen Speicherort findet- wovon ich ausgehe- findet den die Suche per Explorer auch.

Ehrlich gesagt gehe ich davon auch aus.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken

„Ehrlich gesagt gehe ich davon auch aus. Gruß knoeppken“

Optionen

Ein Aspekt wurde bei der Betrachtung auch noch außer Acht gelassen, das Programm Everything arbeitet mit einer Indizierung.
Viele haben diese Indizierung in Windows deaktiviert und nun installieren sie ein Fremdprogramm, um genau so eine Indizierung zu nutzen. Seltsam...

Wer seine Dateien überschaubar hält und sie sinnvoll abspeichert, brauch keine Indizierung -zumindest im privaten Sektor.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Ein Aspekt wurde bei der Betrachtung auch noch außer Acht gelassen, das Programm Everything arbeitet mit einer ...“

Optionen

Everything: "Das Tool greift nicht auf den Index der Windows-eigenen Suche zurück, sondern erstellt sich eine eigene Datenbank der Dateinamen und Verzeichnisse aus dem Master File Table (MFT) der NTFS-Laufwerke."

https://de.wikipedia.org/wiki/Everything

Wer also die windowseigene Indizierung abgeschaltet hat, dem wird sie durch Everything auch nicht wieder eingeschaltet.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Everything: Das Tool greift nicht auf den Index der Windows-eigenen Suche zurück, sondern erstellt sich eine eigene ...“

Optionen

Das hatte ich auch an keiner Stelle geschrieben, hättest Du lesen können.

Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man die Windows Indizierung und installiert sich dann ein Fremdprogramm, das dann nichts anderes macht, als eine Indizierung durchzuführen?

Ist für mich der gleiche Unsinn, wie den Defender zu deaktivieren um sich dann eine Fremd-AV zu installieren.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Das hatte ich auch an keiner Stelle geschrieben, hättest Du lesen können. Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man ...“

Optionen

Letztendlich geht es ja darum, Dateien und Ordner schnell zu finden. Everything macht das schritthaltend mit der Eingabe. Du kannst ja weiter mit Windows suchen und mehrere Minuten auf die Sucherergebnisse warten. Ich habe mich beizeiten davon verabschiedet und benutze die Suche mit Everything mehrmals täglich.

Das Erstellen der Datenbank für Everything erfolgt nach dem ersten Start und dauert übrigens nur wenige Sekunden.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Letztendlich geht es ja darum, Dateien und Ordner schnell zu finden. Everything macht das schritthaltend mit der Eingabe. ...“

Optionen
Du kannst ja weiter mit Windows suchen und mehrere Minuten auf die Sucherergebnisse warten.

Das ist doch Unsinn, wenn in Windows die Indizierung läuft, ist auch Windows schnell.
Und auch ohne Indizierung braucht Windows bei mir keine Minuten.

Aber jeder kann seinen PC so zupflastern, wie er möchte...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Das ist doch Unsinn, wenn in Windows die Indizierung läuft, ist auch Windows schnell. Und auch ohne Indizierung braucht ...“

Optionen
Aber jeder kann seinen PC so zupflastern, wie er möchte...

Das kleine Tool belegt gerade mal 2 MB und die Datenbank hat eine Größe von 25 MB bei ca. 400.000 Dateien auf der Festplatte.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Das kleine Tool belegt gerade mal 2 MB und die Datenbank hat eine Größe von 25 MB bei ca. 400.000 Dateien auf der ...“

Optionen
bei ca. 400.000 Dateien auf der Festplatte.

Die hat bei mir alleine Windows, was ist mit den anderen Terabyte?

Aber darin muss ich nichts suchen.
Für mich ist das kleinste Zusatztool zu groß, wenn es Windows selber kann. Und Windows kann...
Vor allen Dingen, Windows kann auch FAT, was Everythink nicht kann.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Die hat bei mir alleine Windows, was ist mit den anderen Terabyte? Aber darin muss ich nichts suchen. Für mich ist das ...“

Optionen


Mein Win10 1909 hat nur 280.000 Dateien.

Windows kann auch FAT

Ich benutze kein FAT. Meine USB-Sticks und externe Festplatten sind alle NTFS formatiert.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 tywin

„Letztendlich geht es ja darum, Dateien und Ordner schnell zu finden. Everything macht das schritthaltend mit der Eingabe. ...“

Optionen
Everything macht das schritthaltend mit der Eingabe

Das macht meine Win10 Desktopsuche auch inkl. der Suche nach Dateiinhalten.

Nicht zu vergessen, daß per Mausover auf das Gefundene noch weitere Infos aufpoppen.
Cool

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Das macht meine Win10 Desktopsuche auch inkl. der Suche nach Dateiinhalten. Nicht zu vergessen, daß per Mausover auf das ...“

Optionen

Noch so ein Purist...Überrascht

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Noch so ein Purist...“

Optionen

Soll wohl bedeuten...pur ist...Windows schnell Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
tywin einfachnixlos1

„Das macht meine Win10 Desktopsuche auch inkl. der Suche nach Dateiinhalten. Nicht zu vergessen, daß per Mausover auf das ...“

Optionen

Dann schließe mal eine externe Festplatte an, die noch nicht indiziert ist und suche darauf etwas. Das dürfte deutlich länger dauern, als das Einbeziehen neu angeschlossener Laufwerke in die Datenbank von Everything, was nur wenige Sekunden dauert.

Das Anzeigen zusätzlicher Informationen ist bei Everything Standard. Angezeigt werden der Pfad, die Dateigröße und das Änderungsdatum. Es ist auch möglich eine Vorschau der gefundenen Bilder und Videos im Suchfenster anzuzeigen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Das hatte ich auch an keiner Stelle geschrieben, hättest Du lesen können. Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man ...“

Optionen
Aber erkläre mir einmal, warum deaktiviert man die Windows Indizierung und installiert sich dann ein Fremdprogramm, das dann nichts anderes macht, als eine Indizierung durchzuführen?


https://www.netzwelt.de/anleitung/180621-windows-10-indizierung-suche-anpassen-ganz-abschalten.html

Das hat/te seinen ganz einfachen Grund darin, dass weiland ausgerechnet diese Indizierung bei Arbeitspausen ständig auf der Festplatte herumgeschrubbt hat und diese daher nie zur Ruhe kam. Für SSD war das gerade in der Anfangszeit ein Problem, als man noch nicht sicher über deren Lebensdauer bzw. Schreib-/Leseleistung war. Und um mich da zu outen, habe ich bis heute diese stets mit als erstes abgeschaltet.

Auf einem eher durchschnittlichen System ist die verlängerte Suchzeit mangels Index m.E. zu vernachlässigen. Wer natürlich mehrere Laufwerke mit zig Daten besitzt und häufig die Suchfunktion nutzt, kann darüber Vorteile haben. So btw. funktioniert das windows-eigene Tool ja auch nur auf NTFS-Laufwerken wegen der Journal-Funktion. Das trifft natürlich auch auf Everything zu, aber das ist über seinen eigenen Index dabei durchaus schneller und je nach Anwendungsfall ein nützliches Tool.

Wie so oft gibt es also keine absolute Aussage, sondern es bleibt fallbezogen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„https://www.netzwelt.de/anleitung/180621-windows-10-indizierung-suche-anpassen-ganz-abschalten.html Das hat/te seinen ganz ...“

Optionen
Und um mich da zu outen, habe ich bis heute diese stets mit als erstes abgeschaltet.

Ja, das kommt mir bekannt vor.
Da ich meine Daten weitgehend unter Kontrolle habe, brauch ich eine Suchfunktion nur in Ausnahmefällen.

...Everything zu, aber das ist über seinen eigenen Index dabei

Na ja, es benutzt die MFT der Festplatte und da steht schon alles drin. Aber die muss Windows ja auch immer auf dem Laufenden halten, oder?Zwinkernd

Wer glaubt das es es braucht, soll es sich installieren, dem steht doch nichts entgegen.
Mir ist die Windows-Suche schnell genug, ohne Indizierung!

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen