Audio-Hardware 6.444 Themen, 21.203 Beiträge

Im Alter von 94 Jahren Lou Ottens: Erfinder der Kompaktkassette gestorben

Alekom / 18 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich hatte auch einige Music-Kassetten, aber ich war nie einer der beim Radio hing und abwartete bis die Musik wieder begann, Radiomoderator bzw. Werbung abwartend.

Nö, das hat mich nicht einmal gereizt. Eigentlich hatte ich nie eigene Kassetten sondern erst später wie die Cds rauskamen.

aber alle Achtung dem Erfindergeist.

https://www.krone.at/2363181

der letzte Satz von ihm der allerbeste, nachdem die MC ein Revival erlebte...

Ottens selbst zeigte sich davon laut Bericht nur mäßig begeistert: „Nichts kann den Klang einer CD übertreffen“, kommentierte er zu Lebzeiten.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Alekom

„berichtigung: eigentlich hatte ich nie eigene kassetten gekauft, sondern ausgeborgt, gekauft hab ich mir cds“

Optionen

Wie gewiss viele hier, habe auch ich im Speicher Kartons mit alten Musikcassetten und Audio CDs. Abspielen ist schwer oder zu unbequem geworden, ich habe keinen CD-Player mehr in der Wohnung rumstehen. Die Audio-CDs habe ich alle im FLAC-Format gerippt und streame sie bei Bedarf vom Smartphone aus - das ist praktischer. Heute komplett verlorengegangen ist damit aber das Erlebnis, eine "Platte" komplett im ihrer Originalreihenfolge als "Gesamtwerk" zu hören.

So oder so: Welches meiner Medien wird in 50 Jahren noch funktionieren, wenn die Kartons im Speicher entdeckt werden? Die FLAC-Musikdateien werden weiß der Henker auf welchem Datenträger verschollen sein. Die Substanz der CDs hat sich wahrscheinlich aufgelöst.

Ich Tippe drauf, dass sie Musikcassetten immer noch funktionieren werden und gegebenenfalls sich auch mit irgendeiner "Selbstbaumechanik" abspielen lassen. 

bei Antwort benachrichtigen