Drucker, Scanner, Kombis 11.411 Themen, 45.843 Beiträge

Plug&Play-Druckerempfehlung für Linux

EffEff / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Forensiker,

kann mir jemand aus eigener Erfahrung einen Laserdrucker empfehlen, der ohne Klimmzüge unter Linux Mint läuft? Der Ex einer Freundin hat das ganze Equipment bei der Trennung mitgenommen und sie hat jetzt einen Laptop mit genanntem OS, ein Canon Scanner LIDE 25 ist vorhanden, der auch gut läuft. Es geht also nur um einen Drucker, gerne einen Laser. Wie gesagt, bezahlbar soll er sein (so 100-150€) und nach Anstöpseln funktionieren. Sie ist reine Anwenderin, braucht den Rechner für Office und Tabellen, die dann halt manchmal ausgedruckt werden müssen.

Gruß

Frank

"Twitter ist eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool." - gefunden auf german-bash.org
bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown Alpha13

„Ist nicht komisch sondern z.Z. absolut normal. Corona und Homeoffice wirken sich halt nicht nur bei NBs, CPUs und ...“

Optionen

Das ist mittlerweile nicht mehr das primäre Problem, die genannten Ursachen hatten wir vor knapp einem Jahr, der Drops ist bzw. war eigentlich gelutscht.

Mittlerweile ist die Lage viel schlimmer, durch den Brand einer wichtigen Chipfabrik im Oktober 2020 bekommen zahlreiche Hersteller nur Bruchteile der benötigten Bauteile, die Lieferzeit von etlichen Modellen beträgt daher durchaus Monate.

https://www.nach-welt.com/der-mangel-an-computerchips-stort-elektronik-und-autohersteller/

Die Hersteller rechnen sicher auch durch, mit welchen Produkten sie bei aktuell mangelnder Verfügbarkeit von Bauteilen am meisten Geld verdienen können, dadurch wird derzeit sicher nicht jedes Modell vom Band laufen.

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen