Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.620 Themen, 37.795 Beiträge

Portable Firefox als Standard-Browser

Oliver1967 / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo allerseits!


Ich nutze ein Multiboot-System mit Windows 7 und Windows 10 (beide x64), wobei Win10 das Hauptsystem ist.
Bis jetzt hatte ich immer einen alten portablen Firefox ESR 52.9 als Standard-Browser, was nie ein Problem war.
Jetzt musste ich aus technischen Gründen auf den aktuellen Firefox 92.0 wechseln, weil der alte nicht mehr richtig funktionierte.
Jetzt habe ich jedoch Probleme, diesen neuen FF als Standard-Browser einzurichten.
Natürlich habe ich in den Einstellungen von FF "als Standard einrichten" gewählt und in Windows ebenfalls als Standard angemeldet.
Aber wann immer ein anderes Programm (z.B. Thunderbird oder der jDownloader) den Standard-Browser öffnen soll, legt Windows unter C: ein neues, neutrales FF-Profil an und startet dieses als Browser, statt einen neuen Tab im bereits offenen portablen FF zu öffnen.
So habe ich oft zwei FF-Instanzen offen, was natürlich stört.
Ich habe in FF unter "about:profile" schon die anderen Profile gelöscht, aber bei jedem automatischen Aufruf des Browsers legt Windows wieder ein neues neutrales Profil an (also ohne AddOns und Lesezeichen, etc.).


Meine Frage: Wie kann ich das abstellen? Wie bringe ich den Firefox dazu, den Pfad zum portablen Profil als Standard-Browser zu erkennen?
Mit dem altten FF 52.9 ging das problemlos, aber jetzt krieg ich es nicht hin. Kann jemand helfen?

bei Antwort benachrichtigen
Oliver1967

Nachtrag zu: „Bei meinem ersten Zitat Nein, leider nicht muß ich mich korrigieren. Ich hatte Deinen Beitrag zuerst falsch verstanden und ...“

Optionen

Inzwischen habe ich das Problem gelöst.

Mittlerweile gibt es ja für den "neuen" Firefox (ab Version 53.0) auch viele AddOns, die zusätzliche Funktionen bieten. So konnte ich alle Funktionen wiederherstellen, wegen denen ich so lange bei der alten Version geblieben bin.

Das AddOn Geschlossene Tabs wiederherstellen bringt die Möglichkeit zurück, über eine Schaltfläche die zuletzt geschlossenen Tabs wieder zurückzubringen.

Scroll Up Folder bietet eine Schaltfläche in der Suchleiste, mit der man durch die Hierarchie einer Webseite browsen kann. Man kommt per Klick in alle übergeordneten Ebenen einer Seite.

Und schließlich tut Open in New Tab (auch verfügbar als Open with New Tab) das, was ich so vermisst hatte; Man kann auswählen, ob sich alle Links in neuen Tabs öffnen, oder nur die, die zu fremden Webseiten führen. Oder ob die Regeln der jeweiligen Seite gelten.

Zuerst funktionierte diese Erweiterung bei mir nicht. Ich musste erst sämtliche Veränderungen auf die Original-Einstellung zurücksetzen, die ich zu dieser Funktion unter about:config irgend wann mal geändert hatte. Das waren:

open_newwindow
browser.link.open_newwindow
browser.link.open_newwindow.restriction
browser.tabs.opentabfor.leftclick
browser.search.openintab

Diese veränderten Einstellungen waren auch der Grund, warum der Tipp von Eludi84 im zweiten Beitrag oben bei mir nicht funktioniert hatten.
Somit ist alles klar und ich habe wieder einen voll ausgestatteten Firefox! :-)

bei Antwort benachrichtigen