Soziale Netzwerke 238 Themen, 2.787 Beiträge

News: Soziale Netzwerke

WhatsApp: Scare-Spam per Kettenbrief

Olaf19 / 14 Antworten / Flachansicht Nickles

"Jeder WhatsApp Nutzer – auch wenn du ihn nicht kennst – kann dich ohne dein Wissen und ohne deine Zustimmung zu jeder beliebigen Gruppe hinzufügen", so steht es im Artikel, und so berichtete es gestern sinngemäß auch eine Dame aus meinem Bekanntenkreis.

Ich war erst auf dem falschen Dampfer und dachte, es ginge um die Datenweitergabe an Facebook und äußerte, das sei doch ein alter Hut. Aber nein – diese ungewollte Gruppen-Einverleibung ist schon wieder ein neues "Feature" – vermeintlich! In Wahrheit ist es umgekehrt: bis vor rund zwei Jahren konnte man andere User ungefragt zu einer Gruppe hinzufügen. Den Betroffenen blieb nur, die Gruppe wieder zu verlassen und den Kontakt zu blockieren. Das hat WhatsApp bereits 2019 unterbunden.

Also "Entwarnung", allerdings nur in diesem einen (vermeintlichen) Kritikpunkt.

Quelle: www.t-online.de

Olaf19 meint: Als im Februar 2013 durchsickerte, dass WhatsApp von Facebook übernommen wird, habe ich mich quasi reflexartig abgemeldet. In den Jahren danach habe ich immer wieder überlegt, doch wieder bei WhatsApp mitzumachen – weil man damit kostenlos Fotos verschicken kann und weil es auch sonst in mehrerlei Hinsicht einfach "praktisch" ist.

In letzter Zeit bin ich doch zunehmend froh, dass ich es bis heute nicht gemacht habe...

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen