Werbung nein danke - Ad- und Script-Blocker 28 Themen, 405 Beiträge

MyFritz!App: Zu Risiken und Nebenwirkungen…

pappnasen / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

fragen Sie Ihren Provider oder AVM.

 Ich hatte die App auf meinem Handy installiert. Weil ich aber nicht das machen konnte, was ich wollte, habe ich das Ding wieder deinstalliert.

 Dann bekam ich ein riesiges Update mit mehreren 100 MB, Stutzig wurde ich erst, nachdem es ewig dauerte. Über 10 Minuten.

Der Anbieter bestätigte mir mit ScreenShot, dass sein Server funktionierte.

 Nun denn. Ich machte einen Speedtest und hatte sage und schreibe nur 15% Leistung. Ein Neustart der FB 7490 brachte dann zumindest 85%, aber der Upload war nicht berühmt.

 Die Telekom machte bei mir ein Port-Reset und Download stimmte vorerst wieder. Upload blieb schlecht.

Na gut dachte ich, mache noch einmal einen Neustart, vielleicht tut es dann ja. Bei den Anschlüssen hatte ich die richtige Anzeige, bei den Anschlüssen aber wieder nur 85%.

AVM ließ mich viele Dinge überprüfen, die aber nicht zur Verbesserung führten.

 Dann fiel mir auf, dass bei den Verbindungen immer noch die App eingetragen war, allerdings deaktiviert. Zu suchen hatte das da eigentlich nichts.

 Also spielte ich meine letzte FB-Sicherung wieder rein. Der Eintrag war weg und alles lief wieder auf 100%.

Wer also diese App hat, sollte mal einen Speed-Test machen. Kann nicht schaden.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 pappnasen

„Aber nicht mehr, wenn es deinstalliert ist !“

Optionen
Aber nicht mehr, wenn es deinstalliert ist !

Wenn Du die App deinstalliert hast, erscheint sie trotzdem noch, und zwar unter Heimnetz >Netzwerk>Ungenutzte Verbindungen. Die kannst Du da löschen oder auch nicht. Wenn Du  eine Sicherung aufspielst, in der die App noch nicht erfasst wurde, ist der Eintrag anschließend natürlich weg.

Außer das Heimnetzwerk angemeldet habe ich keine Änderungen gemacht.

Bist Du sicher? Wenn die App im Heimnetz angemeldet ist, kannst Du damit das Gleiche machen wie mit der FritzBox auch, beispielsweise die Prioritäten bei der Internetnutzung ändern. Und da reicht dann schon mal ein Klick an der falschen Stelle, und schon hast Du den Salat.

Wie oben schon geschrieben: die App hat auf die Funktion der Fritzbox keine Auswirkung. Es sei denn, man verstellt damit irgendwas in der Box.

Ist ja auch egal - Hauptsache, es läuft wieder. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen