Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Wie schnell ist RAM bei kleinen Dateien?

Sovebämse / 19 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen

Da ja das Problem auch heute noch besteht, dass beim Lesen / Zugriff auf viele kleinere Dateien (wie z. B. beim Windows-Start etc.) selbst bei den SSDs noch eine riesige Diskrepanz herrscht zum Lesen grosser Dateien (Leistung im unteren einstelligen Prozentbereich, konkret so um 50 MB/s), wollte ich mal fragen, ob es diese krasse Diskrepanz eigentlich auch beim RAM gibt.

Zudem die Frage: Wird es in Zukunft mal möglich sein, das Lesen kleiner Dateien fast so schnell hinzukriegen wie das Lesen grosser Dateien? Was bräuchte es dazu noch und wie weit ist man schon auf dem Weg? Nehme an, da reden wir dan schon über den Quantencomputer bzw. diese Ebene der Technik.

Gruss und Dank
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Andreas42

„Hi! Ich habe noch einen anderen Erklärungsansatz, der darauf hinaus läuft, dass es einfach nicht geht. Der ...“

Optionen

Ja, Andreas. Was du schreibst, leuchtet mir ein bzw. habe ich eigentlich auch vorher schon gewusst. Der Verwaltungsaufwand bei 1000 kleinen Dateien ist natürlich 1000 Mal grösser als bei 1 Datei, die eine Grösse der 1000 kleinen hat. Somit wird es immer einen krassen Unterschied geben, egal wie schnell die Festplatten noch werden.

Meine Frage ging aber mehr in die Richtung, warum man eigentlich diesen Verwaltungsaufwand bzw. dessen Bearbeitungsdauer nicht drastisch verschnellern kann. Oder noch anders gefragt: Warum setzt man alle "Energie" in eine grundsätzlich höhere Datenübertragung, wenn doch in der Praxis eher gefragt wäre, diese Verwaltungsgeschwindigkeit zu erhöhen, weil man eher selten wenige riesige Daten liest / schreibt als kleine (z. B. Internet, Booten, Programm-Starts, Foto-Ordner einlesen etc.)?

bei Antwort benachrichtigen