Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

Neuer Laptop

anjowo / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi!
Vor kurzer Zeit habe ich einen Laptop TOSHIBA Satellite C50D-B-125 mit Windows 8.1 gekauft.
Dieses Gerät ist vollautomatisch d.h. es braucht mich nicht mehr. Vom einschalten weg bis zum Ausschalten, das aber schwer erreichbar ist, hat der Laptop immer etwas zu tun: Er installiert Software, updatet, startet ständig neu und der ganze Zirkus beginnt von neuem.
Ich bin überzeugt, dass dieser PC vollkommen sicher ist. Ich selbst jedenfalls habe kaum Zugriff.
Mein Wunsch war allerdings, gas Gerät zur Unterstützung gewisser Aufgaben einzusetzen und von ihm Hilfestellung zu bekommen.
Vielleicht weiss jemand eine Möglichkeit, wie man dies erreichen kann und der User auch ins Spiel kommt.
Kurz: Gibt es eine Möglichkeit den ganzen Schrott zu vergessen und wenigstens eine Leistung wie WIN7 zu bekommen???

Vielen Dank
ww

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 anjowo „Neuer Laptop“
Optionen

Irgendwie fragt man schon vor dem Kauf!

Und es gibt immer noch viele Business Kisten, auf denen W7 vorinstalliert ist und auch welche für den Preis der Consumer Schleuder!

bei Antwort benachrichtigen
Proldi anjowo „Neuer Laptop“
Optionen
Er installiert Software, updatet, startet ständig neu und der ganze Zirkus beginnt von neuem.

Kannst Du da genaueres zu sagen?

Was macht er denn, er wird doch irgend etwas anzeigen wenn er Updates holt?

Wie lange benötigen die Updates und wie schnell ist Dein DSL?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken anjowo „Neuer Laptop“
Optionen

Oijoijoihhh, anscheinend hast Du einen Prototypen bekommen. Das Ding hat ja einiges an Software im Köcher, etwa CyberLink MediaStory, CyberLink PowerDVD, DTS® Sound, Evernote®, McAfee LiveSafe™, Microsoft® Office (1 Monat Testversion für das neue Microsoft Office 365), TOSHIBA Eco Utility™, TOSHIBA Function Key, TOSHIBA Media Player by sMedio TrueLink+, TOSHIBA PC Health Monitor, TOSHIBA System Settings, Toshiba Display Utility und dann noch...

...einen Geist
Der spielt mit der vielen Software herum und hat seinen Spaß dabei.
Du kannst natürlich auch den Startknopf drücken und dann (steht sicher in der Anleitung) sehen, dass Du eine andere Bootoption nutzt, z.B. Safe Boot. 
Dann gucken, was sich tut. 
Oder (wenn möglich) Du nimmst die Festplatte heraus, hängst sie -- wenn Dir das möglich ist -- als Datenlaufwerk an einen anderen Rechner, um sie zu untersuchen. 

Der "Geist" steckt vielleicht in einem tückischen "Autostart" und springt andauernd Update-Funktonen an. 
Erscheint denn auf den Bildschirm jedesmal ein Zähler, der von soundsovielen Updates berichtet und Dich auffordert, den Rechner nicht auszuschalten? 

Proldi hat Dich ja schon gebeten, etwas ausführlicher zu berichten. 
Tu das mal.
Vielleicht ist der Rechner aber auch nur dabei, ein vorhandenes Windows 8 erst einmal auf Windows 8.1 hoch zu bringen. Das müsste dann allerdings vorprogrammiert und bekannt sein.

Was ich allerdings nicht verstehe: Warum hast Du dem Händler das Ding nicht gleich um die Ohren gehauen?
MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 anjowo „Neuer Laptop“
Optionen
Ich bin überzeugt, dass dieser PC vollkommen sicher ist. Ich selbst jedenfalls habe kaum Zugriff.

Also eine Art Zauberlehrling von einem PC? Wenn sich das so verhält, wie du schreibst: Woher nimmst du dann die Zuversicht, dass dieses Gerät "vollkommen sicher" ist?

Anscheinend hast du den Laptop so in Betrieb genommen, wie er war, mit der vollen Dröhnung an vorinstalliertem Betriebssystem und einem Füllhorn von mehr oder weniger nützlicher Anwendersoftware (wobei sich im Fall von Testversionen der Nutzen schwer in Grenzen hält) – das würde ich grundsätzlich nicht machen!

Einer Vorabinstallation vom Händler würde ich nicht von hier bis zur nächsten Ecke trauen. Egal ob Desktop, Laptop oder was auch immer: Ich würde stets alles komplett neu aufsetzen und vor allem nach der Installation des Betriebssystems nur noch die Software aufspielen, die ich auch wirklich brauche. Keine Spielzeuge, keine Testversionen, nur das, was du wirklich willst.

Weiterhin stellt sich die Frage, ob Windows 8.1 wirklich so schlecht ist, ob du wirklich das Downgrade auf Windows 7 brauchst. Eine total vermüllte Windows-7-Installation läuft auch nicht flotter als das, was du jetzt gerade erlebst, daher würde ich den Hebel zunächst einmal nicht bei der Windowsversion ansetzen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken anjowo „Neuer Laptop“
Optionen

Schon versucht? 

  1. Im Bios (ESC oder F2?) unter "Advanced" als Bootmethode "CSM Boot" aktivieren, nicht "UEFI Boot". Das simuliert das bekannte frühere BIOS Verhalten.
  2. Unter "Security" das "SecureBoot" abschalten (das ist nur verfügbar wenn "UEFI Boot" aktiv ist). 

Ansonsten bitte mehr Informationen liefern, was genau sich im Einzelnen abspielt.

bei Antwort benachrichtigen