PC-Komplettsysteme 1.573 Themen, 15.263 Beiträge

PC-Absturz / Ursachenforschung

Reddy1978 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe seit vielen Wochen schon ein Problem mit meinem PC. Er stürzt sofern er noch nicht lange läuft einfach ab und bootet neu. Das passiert meist innerhalt der ersten 20 Minuten wenn er in Betrieb ist. Läuft er länger stürzt er auch nicht mehr ab.

Gemäß Microsoft-Bericht, den man ja nach dem Neustart erstellen lassen kann, wird gemeldet, es sei evtl. ein deffekter oder schadhafter Gerätetreiber bzw. Softwaretreiber daran schuld sein.

Ich kapier einfach nicht was genau das Problem ist, und weiß auch nicht wie man dem ganzen da am besten auf den Grund rücken kann.

Den PC habe ich seit das Prob das erste mal auftrat schon gut 3 mal neu mit XP installiert. Aber das Prob taucht irgendwann wieder auf. Ich hab als letzen Versuch noch vor, XP nochmals zu installieren um dann nach jeder Treiber-bzw. Software-Installation nen Funktionscheck zu machen. Vielleicht kann ich dadurch feststellen, "wer" schuld daran hat.

Habt ihr vielleicht noch ne goldene Idee ?

Gruß

Reddy

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Reddy1978

„PC-Absturz / Ursachenforschung“

Optionen

Dat issn Hardwareproblem, da spinnen elektronische Bauteile.
Das rauszukriegen wird schwer werden.
Aber das erste was ich machen würde, ist das Netzteil austauschen, denn billigdinger machen nie lange.Ist aber bei Board und co auch so.
Je heisser eine lange Zeit alles wurde, um so schneller ist da mit einem Ausfall zu rechnen.

bei Antwort benachrichtigen
gunny0606 hannes43

„Dat issn Hardwareproblem, da spinnen elektronische Bauteile. Das rauszukriegen...“

Optionen

Ja, Hardwareproblem ist sehr wahrscheinlich. Ich würde das Teil aber erst mal einem Vollast-Check unterziehen. Zuerst ne Stunde Prime95 dann noch ne Stunde 3DMark. Meine Vermutung geht mehr in Richtung Speicher. Muss noch nicht mal defekt sein, sondern nur ein kleines Kontaktproblem haben. Durch Erwärmung erfolgt Ausdehnung, was zu besserem Kontakt führt. Könnte aber auch irgendwo eine Lötstelle sein. Dann wird es richtig eklig.

Gruß Gunny0606

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 Reddy1978

„PC-Absturz / Ursachenforschung“

Optionen

Nabend Reddy,

mal ein paar technische Angaben/Zahlen zum PC angeben wäre goldig.

Welcher einer...wie alt...wann das letztemal gereinigt...warum ned schon früher ;-)...

Immer noch derselbige PC von 12/08 ?

cu

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Reddy1978

„PC-Absturz / Ursachenforschung“

Optionen

Hallo Reddy,

falls du mehrere RAM-Module eingebaut hast, lass den Rechner nur mit einem Modul laufen.

Bleibt es unverändert bei den Abstürzen -> das andere Modul solo betreiben.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 shrek3

„Hallo Reddy, falls du mehrere RAM-Module eingebaut hast, lass den Rechner nur...“

Optionen

Klar, der Ram kann das mit ziemlicher Sicherheit auch sein.
Ich hatte schon beides, deswegen auch der Rat des Netzteiles. Und beides äußerte sich mit Abstürzen oder/und willkürlichen Neustarts.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata hannes43

„Klar, der Ram kann das mit ziemlicher Sicherheit auch sein. Ich hatte schon...“

Optionen

Oft stecken auch Kondensatoren -- Elkos die dicke Backen machen dahinter.
Kann man deutlich sehen wenn man das gehäuse des Rechners aufmacht.

Soll heißen, die runden ALubecher haben Eierköpfe oder sind leicht aufgebläht.

Anmerkung.

Einen Vollastcheck würde ich bei keinem System machen!
dies kann ein System vorschädigen oder zumindest altern,
welches sonst noch ein paar Jahre durchgehalten hätte.

Auch einem teuren System kann dies abträglich sein.

Das machen die Motherboardhersteller mit ihren Prototypen, oder die Testzeitschriften und Online Test Foren bei vieler Hardware.

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Xdata

„Oft stecken auch Kondensatoren -- Elkos die dicke Backen machen dahinter. Kann...“

Optionen

Hallo,

das mit dem Vollastcheck würde ich bei diesem Wackelsystem auch erst mal lassen.

Gerätetreiberfehler ist eher unwahrscheinlich, dazu könntest Du auch mal im Gerätemanager nachschauen (hast du wahrscheinlich auch?)

Aber ohne genauere Systemhinweise kann ich auch nur raten: RAM? Lass mal nur mit einem RAM-Riegel laufen, dabei Riegel neu einstecken! Wärmeproblem? Offensichtlich nicht, oder gibts den Absturz nach längerer Zeit auch, wenn der Rechner gefordert wird? Also am ehesten das Netzteil!

Bis hierher genug geraten, brauche Infos.

Gruß Frank
______________________________________________________________________________________________

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken buechner08

„Hallo, das mit dem Vollastcheck würde ich bei diesem Wackelsystem auch erst mal...“

Optionen
Bis hierher genug geraten, brauche Infos.

Die kannst du haben ;-)
Falls es sich um denselben Rechner handeln sollte, - einfachnixlos erwähnte es ja schon:

http://www.nickles.de/static_cache/538495073.html

Auch dort wurde auf den RAM und das Netzteil getippt.
Der Threadstarter scheint defekten RAM allerdings auszuschließen...

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gunny0606 Knoeppken

„ Die kannst du haben - Falls es sich um denselben Rechner handeln sollte, -...“

Optionen

Na großartig, nach 5 Monaten fast das selbe Fehlerbild. Traut es sich keiner zu sagen?
Wenn es nicht der Speicher ist und wenn es nicht das Netzteil ist, dann wird es wahrscheinlich das Board sein. Sicher ausschließen kann man Defekte an Teilen nur durch den Austausch gegen sicher funktionierende Teile. Also wäre eine Rückmeldung, ob der Tausch des Arbeitsspeichers und/oder des Netzteils irgendwelche Erfolge zeitigt.

Gruß Gunny0606

bei Antwort benachrichtigen
berta3 Reddy1978

„PC-Absturz / Ursachenforschung“

Optionen

ich hatte kürzlich zum wiederholten Mal das gleiche Problem - habe über Nacht alle Stecker gezogen,
am nächsten Tag war zunächst alles ok, dann wieder da, wieder Stecker ... nach 2 Tagen alles ok!
was es war - keine Ahnung.

mit Geduld und Spucke ...
bei Antwort benachrichtigen