Laptops, Tablets, Convertibles 11.745 Themen, 55.375 Beiträge

Tablet oder 11 Zoll-Laptop ? Was macht mehr Sinn ?

Gamma11 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich bin auf diesem Gebiet bis jetzt noch unerfahren, daher wende ich mich mit folgenden Fragen an Euch:

Ich bin mir noch nicht im Klaren, ob es für mich sinnvoller ist, ein Tablet (10 Zoll) zu kaufen oder ein 11Zoll Notebook mit abnehmbarem Display.

Was ich primär machen möchte:
-  mobil oder auf der Couch liegend Internet surfen und mailen
-  Filme und Fotos ansehen und herzeigen
-  in Meetings mitschreiben (ev. mit der Hand und einem Stift)
-  mp3s (mit externen) Boxen abspielen

Was würdet Ihr empfehlen ?
Welche Features und Ausstattungsmerkmale sind ein "must have" ?
Und: Ist ein abnehmbare Display des Laptops ein vollständiger Ersatz für ein Tablets bzw. was kann ein Tablet ev. mehr, was das Display des Laptops nicht hat/kann ?

Vielen Dank im Voraus !

bei Antwort benachrichtigen
kongking Gamma11

„Tablet oder 11 Zoll-Laptop ? Was macht mehr Sinn ?“

Optionen
Ich bin mir nicht sicher, ob es für mich sinnvoller ist, ein Tablet (10 Zoll) zu kaufen oder ein 11Zoll Notebook mit abenhmbarem Display.

Tablet.

(Du hast keinen Preisrahmen angegeben, und scheinst keinen Wert auf eine echte Tastatur zu legen)

Was ich damit primär machen möchte: -  mobil oder auf der Couch liegend Internet surfen und mailen - Filmen und Fotos ansehen- Mp3s (mit externen) Boxen abspielen

Tablet.

Ist ein solches abnehmbare Display des Laptops ein vollständiger Ersatz eines Tablets bzw. was hätte ein Tablet, was das Display des Laptops nicht hat/kann ?

Du sitzt einem Irrtum auf:

Was du als Display bezeichnest ist immer der eigentliche Rechenknecht.

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Gamma11

„Tablet oder 11 Zoll-Laptop ? Was macht mehr Sinn ?“

Optionen

Hallo,

für mich sinnvoller ist, ein Tablet (10 Zoll) zu kaufen oder ein 11Zoll Notebook mit abnehmbarem Display.

Tablet mit Bluetooth-Tastatur.
Ein Notebook ist nur dann noch sinnvoll, wenn man sich unbedingt mit einem "selbstverliebten Betriebssystem"  wie Windows quälen will.
Für die von Dir aufgelisteten Tätigkeiten ist ein Android-Tablet die bessere und schnellere Wahl.

in Meetings mitschreiben (ev. mit der Hand und einem Stift)

Das dürfte dann zum Knackpunkt werden. Es gibt nur wenige Tablets, auf denen man mit Stift Schreiben und Malen kann, bei Notebooks kenne ich keins.

Da ich beides habe, das Notebook aber nur noch zum Updaten von WindowsZwinkernd, fällt für mich diese Entscheidung, zu Gunsten Tablet, leicht.

Must have: - Gutes Display, mit hoher Auflösung und guter Ablesbarkeit im Freien.

                   - Gute Speicher-Aufrüstbarkeit (Speicherkarte 64-128GB)

                   - Modernes Android >4.4 >5

Aber ich will bei den Tablets den Apfel nicht vergessen.Lächelnd

Die Entscheidung, zwischen den Systemen und natürlich bei der Ausstattung, kann Dir keiner Abnehmen.

Ach, fast vergessen klar zu stellen. Notebooks haben eine abnehmbare Tastatur, die Rechnereinheit ist auch hier, wie bei den Tablets, in der Display Einheit.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_238890

„Hallo, Tablet mit Bluetooth-Tastatur. Ein Notebook ist nur dann ...“

Optionen

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin mir nicht sicher, was ich nehmen würde. Ginge es darum, etwas wichtigeres zu tun, dann garantiert ein Notebook. Ich habe das Galaxy Tab S und das würde ich auf gar keinen Fall noch einmal kaufen!

Das Ding zieht im Betrieb mehr Strom, als das pofelige Netzteil liefern kann, d.h. wenn die Akku Meldung kommt, dann kannst du trotz Strom nicht mehr weiter machen. Es gibt höchstens die Möglichkeit, dir zusätzlich ein Ladegerät mit höherem Ladestrom zu kaufen. Auch das Aufladen dauert ewig. Schreiben finde ich grausam, ich habe aber keine Tastatur dran. Gibt man z.B. bei Google etwas ein und möchte das korrigieren, oder löschen (x-Taste), dann dauert das länger als früher mit Tipp EX bei Schreibmaschinen. Der RAM reicht nicht. Das war von Beginn an so. Beim Handy geht das problemlos. Wird das mit einer Tastatur besser?

Anfangs gab es kleinere Kämpfe, wer das Tab nehmen darf, mittlerweile liegt es nur rum, weil die Handys besser funktionieren. 16GB sind sowieso ein Witz und zwar kein guter! SD-Karte hin, oder her, denn es gibt Apps, die sich nicht verschieben lassen. Flipboard ist runter, Chrome ist runter und anderes Zeug, bzw. deaktiviert. Das war so ein richtig ärgerlicher Fehlkauf, auch wenn der Bildschirm klasse ist. Für Bilder ist es schick, zum Lesen zu sperrig und schwer, da nehme ich eindeutig lieber das Handy (Note 4). Mag sein, dass es solche Probleme beim Apfel mit mehr Speicher nicht gibt, einen Stift bekommt man dort allerdings zu keinem Gerät.

Sollte man schnell schreiben müssen, dann dürfte man mit den Stiften schnell an seine Grenzen kommen. Zunächst wäre eine saubere Handschrift empfehlenswert, wenn die Übersetzung funktionieren soll, oder man kann nur ein Notizprogramm verwenden, von wo aus man sein Geschmiere selbst ins Reine schreibt. Auch dürfte es nur halbwegs bequem sein, wenn man eine Unterlage hat. Wie gesagt, um so ein Gerät länger in einer Hand zu halten ist der Hebel und das Gewicht zu groß. Beim Note 4 (gab es günstig zum Neuvertrag) ist die Fläche zu klein, da kann man den Handballen nicht auflegen. Die Stiftfunktion sollte aber identisch mit dem der Galaxy Note Serie sein. Schön ist natürlich, dass man ebenso frei wie auf Papier arbeiten und auch etwas dazu zeichnen kann. Grundsätzlich ist der Stift aber ein schöner Mehrwert.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Fetzen

„Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin mir nicht sicher, was ich ...“

Optionen

Bei deiner Betrachtung gebe ich Dir weitestgehend Recht.

Allerdings habe ich bislang keine Performance Probleme gespürt, ich habe ja das Galaxy SM-P605, das ist aber wesentlich schneller als mein Lenovo x121e mit 4GB RAM und SSD und Windows 8.1.
Trotz meines AltersZwinkernd habe ich mich mittlerweile an das Schreiben auf dem Bildschirm gewöhnt und das funktioniert sowohl beim Handy als auch beim Pad leidlich.
Da ich aber auf der Tastatur auch nur mit 2-3 Finger schreibe, ist das auch nicht viel Unterschied.

Früher nahm ich erst mein 15,6" Notebook, später mein Netbook mit in den Garten (Hausgrundstück) für Fligthradar, Surfen oder Fernsehen (Sport). Heute begleitet mich nur noch mein Pad.
Was wirklich Strom zieht ist das Streamen vom Pad auf den Fernseher (in der Wohnung), obwohl ich da eine externe Stromzufuhr anschließe, 2,1A, lutscht das den Akku runter.
Zwei Stunden Film auf ca. 50%, ansonsten reicht der Akku bei normaler Benutzung oft tagelang.

Ja, der Stift, den wollte ich unbedingt und der ist einfach klasse. Man kann damit Notizen, aber auch kleine Skizzen anfertigen und natürlich später ins Reine bringen.
Außerdem habe ich ja die LTE-Version und diese soll ja in gewisser Weise etwas besser sein, als die reine WLAN-Version. Sei es drum, ich bin mit diesem Gerät sehr zufrieden.

Zum Lesen werde ich wohl weiterhin mein handliches Sony PRS-T2 verwenden, das ist im Freien, in der Sonne/Halbschatten kaum zu toppen.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Gamma11

„Tablet oder 11 Zoll-Laptop ? Was macht mehr Sinn ?“

Optionen

http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-11e-20d90008ge-a1187276.html

Würde Ich da aus vielen Gründen nehmen!

bei Antwort benachrichtigen