Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Modulare Netzteilkabel kompatibel?

nash28 / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,

ich hab mal ne Frage. Nachdem ich fast ausschließlich vollmodulare Netzteile in meinen PCs verbaue, und manchmal einzelne Netzteile defekt werden, aber die Kabel an sich weiterhin funktionieren, stell ich mir die Frage, ob man die Kabel untereinander grundsätzlich austauschen kann (sofern sie vom Formfaktor her jeweils in den entsprechenden Slot passen)..?

Ich hab z.B. ein modulares NT von LC-Power, Typ Scorpio, wo mir alle Kabel übrig geblieben sind, weil das NT selber defekt ist. Und bei einem anderen NT von Bequiet fehlt mir ein PCI-E-Kabel (6 Polig), das beim LC-Power dabei wäre. Ich hab auch schon ausprobiert, grundsätzlich würde das LC-Power-Kabel in den entsprechenden Steckplatz vom Bequiet passen, die einzelnen Kabelstränge sind ja genau dieselben (also genau dieselben Farben und Zuordnungen).

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend nash28

„Modulare Netzteilkabel kompatibel?“

Optionen

Gute Frage, mir ist da auch nichts bekannt. Da macht sicherlich jeder Hersteller was er will. Daher nur zu sich selbst kompatibel.

Ich würde das Risiko nicht eingehen. Lieber die alten Kabel in der Bucht verticken. Da gibt es sicher dankbare Abnehmer.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Gute Frage, mir ist da auch nichts bekannt. Da macht sicherlich jeder Hersteller was er will. Daher nur zu sich selbst ...“

Optionen
Ich würde das Risiko nicht eingehen.

Welches Risiko wäre das?

Wenn die Steckverbindungen identisch sind und die Belegungen / Farben der einzelnen Leitungen ebenfalls?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
nash28 mawe2

„Welches Risiko wäre das? Wenn die Steckverbindungen identisch sind und die Belegungen / Farben der einzelnen Leitungen ...“

Optionen

Ich würd das genauso sehen, wie mawe2, die Leitungen selber dienen ja nur zur Aufnahme/Durchleitung der Spannung bzw. Stromstärke, wieso sollte das also bei geringfügigen Unterschieden (z.B. 20/18 Ampere bei 12 V) ein Problem sein, wenn die Belegungen genau gleich sind. z.B..der 20/24-Pin-ATX-Stecker für die Hauptstromversorgung des Mainboards ist bei jedem Netzteil völlig identisch (unabhängig von Hersteller oder Leistungswerten)..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 nash28

„Ich würd das genauso sehen, wie mawe2, die Leitungen selber dienen ja nur zur Aufnahme/Durchleitung der Spannung bzw. ...“

Optionen

Ich muss dazu sagen, dass ich noch nie Kabel unterschiedlicher Hersteller gemixt verwendet habe. Praktische Erfahrungen dazu habe ich also nicht.

Deswegen hatte ich ja gefragt, welche Risiken fishermans-friend befürchtet.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend mawe2

„Welches Risiko wäre das? Wenn die Steckverbindungen identisch sind und die Belegungen / Farben der einzelnen Leitungen ...“

Optionen
Wenn die Steckverbindungen identisch sind

Es geht darum, das die Steckerbelegung am Netzteil unterschiedlich sein kann. Nur das die passen, muss ja nichts bedeuten. Durchaus möglich, das Bsp. 12 V / 5V zwar an der "Geräteseite" i.O. sind (Standard), aber an beiden Netzteilen verschieden herausgeführt werden.

Im Zweifelsfall, die Kabelstränge / Netzteile miteinander vergleichen. Oder aufwändiger, die Belegung der Kabel mitttels Durchgangsprüfer abchecken. Wenn es passt, gut so.

Ist nur meine persönliche Meinung. Kannst natürlich machen, wie du möchtest.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Es geht darum, das die Steckerbelegung am Netzteil unterschiedlich sein kann. Nur das die passen, muss ja nichts bedeuten. ...“

Optionen
Es geht darum, das die Steckerbelegung am Netzteil unterschiedlich sein kann. Nur das die passen, muss ja nichts bedeuten.

Das ist richtig.

Der Threadstarter schrieb aber

also genau dieselben Farben und Zuordnungen

Und das wäre dann aus meiner Sicht ein hinreichendes Kriterium (wenn es denn wirklich zutrifft).

Im Zweifelsfall, die Kabelstränge / Netzteile miteinander vergleichen. Oder aufwändiger, die Belegung der Kabel mitttels Durchgangsprüfer abchecken. Wenn es passt, gut so.

Ich würde auch die Prüfung mit einem Durchgangsprüfer bevorzugen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen