Linux 14.929 Themen, 105.580 Beiträge

NAS-Server einrichten

Stevie7 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne einen NAS-Server einrichten. Hierzu habe ich mir von WD My Cloud EX2 Ultra NAS gekauft.

Folgende Fragen habe ich hierzu:

Kann ich diese auch ganz einfach als USB Laufwerk nutzen, ohne Sie über das WD-Tool einrichten zu müssen (z.B. über KNetAttach)? Bisher bekomme ich keine Verbindung.

Ist eine Syncronisierung auch über eine Linux-Software möglich, oder muß ich auch hier über die WD-Software arbeiten? Wie ist das bei anderen Geräten?

Die Lampen an meinem Gerät leuchten beide Rot. Dazu steht nichts in der Anleitung. Lediglich rot-blinken - aber tun sie nicht. Eine Festplatte in der MyCloud ist unformatiert und die andere enthält bereits Daten.

Lieben Dank schon mal für die Beantwortung der Fragen bzw. für sachdienliche Hinweise, wie ich das Gerät unter Open Suse zum funktionieren bekommen.

 

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Stevie7

„NAS-Server einrichten“

Optionen
Kann ich diese auch ganz einfach als USB Laufwerk nutzen,

Nein, dann sollte das gleich einen USB Festplatte sein und keine NAS. Das geht eh nicht damit.

Ist eine Syncronisierung auch über eine Linux-Software möglich,

Ja, geht schon aber besser geht das nur mit Windows. Daher musst Du das Testen.

Eine NAS hängt man ins Netzwerk und ruft die IP Adresse mit einen Webbrowser wie eben Firefox auf. Was die NAS für eine Adresse hat steht im Handbuch was auf CD sein müsste. Ansonsten lade das Handbuch beim Hersteller der NAS runter.

Das Einrichten der NAS macht man im Gerät wenn man sich angemeldet hat. Dazu braucht man das zeug von WD nicht.

Die USB anschlüsse der NAS nimmt diese als Erweiterung vom Speicherplatz  wenn man eine USB Platte da anschliesst. Auch kann man da einen Drucker über USB anschliessen. Dann druckt man eben über die NAS auf den Drucker aus.

Zum anschliesse der NAS ein Netzwerkkabel verlegen von NAS zum Router oder Switch.

Einrichten der Festplatten macht die NAS selber wenn man das als Raid 1 einrichtet. Das ist eh die besser Einstellung weil man damit eine Sicherung hat.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
Stevie7 apollo4

„Nein, dann sollte das gleich einen USB Festplatte sein und keine NAS. Das geht eh nicht damit. Ja, geht schon aber besser ...“

Optionen

Vielen Dank für Deine Antwort!

Wenn ich das richtig verstehe, dann spiegelt der NAS einfach die erste Platte auf die zweite?

Müssen die beiden Platten denn Baugleich sein oder kann ich z.B. auch eine 8 TB und eine 3 TB nehmen?

Herzlichen Dank schon mal für sachdienliche Hinweise!

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 Stevie7

„Vielen Dank für Deine Antwort! Wenn ich das richtig verstehe, dann spiegelt der NAS einfach die erste Platte auf die ...“

Optionen
Müssen die beiden Platten denn Baugleich sein oder kann ich z.B. auch eine 8 TB und eine 3 TB nehmen?

Nein, die Müssen Baugleich sein. Sonst geht Raid 1 nicht. Also entweder 3 TB oder 8 TB Festplatten. Mischen geht da nicht

Wenn ich das richtig verstehe, dann spiegelt der NAS einfach die erste Platte auf die zweite?

Genau so ist es.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen