Drucker, Scanner, Kombis 11.410 Themen, 45.830 Beiträge

Druckerproblem mit Pixma MX 925 - Win 10

Klaudie / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo liebe Nicklesgemeinde,

ich habe da ein Problem. Vielleicht kann mir jemand helfen:
Seit mehr als zwei Jahre hat der Drucker bestens funktioniert. Jetzt plötzlich setzte die Pigmentfarbe aus, und auch Margenta kam nur noch mit Streifen. Alle Versuche bordmäßig zu reinigen scheiterten. Ich habe dann den Druckerkopf ausgebaut und festgestellt, dass dieser ziemlich schwarz verschmiert war. Eine mehrfache Reinigung mit Reinigungsalkohol brachte letztlich auch nichts, obwohl die Flüssigkeit zuletzt klar blieb.
Ich habe dann ein Ultraschallgerät zur Hilfe genommen und es lösten sich weitere größere Mengen schwarzer Farbe. Erst beim dritten Durchgang blieb die Flüssigkeit klar. Der Testdruck war zunächst vielversprechend.
Ich habe dann versucht ein Foto zu drucken und musste mit Entsetzen feststellen, dass nur die Farben schwarz und gelb ausgedruckt wurden. Eine Kontrolle des erneut ausgebauten Druckkopfes zeigte wieder schwarze Verschmierungen.

Erwähnen möchte ich noch, dass ich die Premiumfarben Ink Swiss von 'Druckerzubehör" einsetze, welche ja eigentlich gut bewertet werden.

Vielleicht kann mir jemand raten, was noch getan werden kann.
Gruß Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Klaudie

„Druckerproblem mit Pixma MX 925 - Win 10“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Klaudie

„Druckerproblem mit Pixma MX 925 - Win 10“

Optionen
Eine Kontrolle des erneut ausgebauten Druckkopfes zeigte wieder schwarze Verschmierungen

 Das wird auch so bleiben falls du die Park- und Reinigungsstation nicht ebenfalls säuberst.

dass nur die Farben schwarz und gelb ausgedruckt wurden

Hast du vor der Testseite eigentlich zusätzlich 1-2 normale Reinigungszyklen durchgeführt um den DK zu befüllen?

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie gelöscht_327459

„Das wird auch so bleiben falls du die Park- und Reinigungsstation nicht ebenfalls säuberst. Hast du vor der Testseite ...“

Optionen

Hallo Blocherer, danke für die Antwort, die ich wie folgt beantworte:

Hast du vor der Testseite eigentlich zusätzlich 1-2 normale Reinigungszyklen durchgeführt um den DK zu befüllen?

Ja, mehrmals einfach und intensiv. Wie ich schon schrieb, sah der Testausdruck zunächst auch gut aus, bis auf den unteren Balken, grau, der etwas streifig war.

Das wird auch so bleiben falls du die Park- und Reinigungsstation nicht ebenfalls säuberst.

Das scheint mir noch eine Möglichkeit zu sein, aber wie macht man so etwas?

Gruß Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Klaudie

„Hallo Blocherer, danke für die Antwort, die ich wie folgt beantworte: Ja, mehrmals einfach und intensiv. Wie ich schon ...“

Optionen

Spezieller Druckkopfreiniger ist da die einizige Option, glaubs oder halt nicht!

https://www.nickles.de/forum/drucker-scanner-kombis/2017/hp-officeet4622-druckt-kein-schwarz-mehr-patrone-noch-gef-llt-539212388.html

https://www.youtube.com/watch?v=BryQ57F7G_4

https://www.amazon.de/D%C3%BCsenreiniger-Druckkopfreiniger-Reinigen-Druckk%C3%B6pfe-Drucker/dp/B00935H7MW

Klicken und lesen bildet und jenau so habe Ich u.a. nem Canon IP4700 wieder Leben eingehaucht, bei dem mehr als nur eine Düse zu war!

Reinigungsalkohol ist da für die Tonne!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Alpha13

„Spezieller Druckkopfreiniger ist da die einizige Option, glaubs oder halt nicht! ...“

Optionen
Spezieller Druckkopfreiniger ist da die einizige Option

Für unsere Spielzeuge mag dieses ammoniakhaltige Zeug vielleicht noch eine Lösung sein, insofern man es nicht zu oft oder intensiv verwendet.

Wäre es das "yellow of the egg" dann hätte die Druckindustrie eines ihrer größten Probleme schon längst (auf)gelöst.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Für unsere Spielzeuge mag dieses ammoniakhaltige Zeug vielleicht noch eine Lösung sein, insofern man es nicht zu oft ...“

Optionen

Das Zeug stinkt schon unangenehm, hilft aber definitiv, im Gegensatz zu Reinigungsalkohol oder destilliertem Wasser...

https://www.octopus-office.de/info/de/nachfuellanleitungen-nachfuelltinte/nachfuellanleitung-canon/canon-pixma-druckkopf-reinigen/

Janz jenau hilft da das Zeug durch den Druckkpopf durch drücken normalerweise immer, ist nach meiner Erfahrung aber nur selten nötig!

Vorher muß man natürlich immer >= 2h einwirken lassen...

Die "Druckindustrie" hat natürlich definitiv keinerlei Interesse das Prob zu lösen und das sollte klar wie Kloßbrühe sein!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Alpha13

„Das Zeug stinkt schon unangenehm, hilft aber definitiv, im Gegensatz zu Reinigungsalkohol oder destilliertem Wasser... ...“

Optionen
definitiv keinerlei Interesse das Prob zu lösen

Im Home User Bereich natürlich nicht, schon klar...wäre Umsatzausfall.

War unglücklich ausgedrückt denn ich meinte den Druckdienstleistungsbereich und da vornehmlich die mit Grafikdruck.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Im Home User Bereich natürlich nicht, schon klar...wäre Umsatzausfall. War unglücklich ausgedrückt denn ich meinte den ...“

Optionen

"Premiumfarben Ink Swiss"

Selbst da werden nicht so selten Ersatztinten gekauft und das Interesse der Hersteller Verstopfungen bei eben denen (und falscher Nutzung) zu beheben ist auch gleich Null.

Tintenstrahler müßen immer eingeschaltet sein und am Netz hängen!

Wenn man das beherzigt und Orginalpatronen nimmt, dann verstopft da auch nicht der Druckkopf, definitiv nicht bei Business Druckern...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Klaudie

„Hallo Blocherer, danke für die Antwort, die ich wie folgt beantworte: Ja, mehrmals einfach und intensiv. Wie ich schon ...“

Optionen

Versuchen kann man Folgendes:

- Falls machbar erst rechtes Seitenteil abnehmen (besser das Oberteil)

- DK in Patronenwechsel Position bringen und dann Stromkabel abziehen.

- Die eingedickte Tinte in der P+R Station vorsichtig entfernen

- Dann destilliertes Wasser (alternativ Reiniger) auf die Kunststoffklötze träufeln bis diese Wannen voll sind.

- Nach dem Wiedereinschalten startet der Drucker einen vollständigen Reinigungsvorgang nach welchem die Flüssigkeit vollständig abgelaufen sein muss. Das kann man mehrfach wiederholen.

Andernfalls funktioniert das Absaugen der Tinte nicht mehr so wie es sein muß. (Schläuche dicht - das Schlammbad bleibt)
Dies sind meine Erfahrungen mit IP3xxx und IP5xxx Geräten.

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie gelöscht_327459

„Versuchen kann man Folgendes: - Falls machbar erst rechtes Seitenteil abnehmen besser das Oberteil - DK in Patronenwechsel ...“

Optionen
"Tintenstrahler müssen immer eingeschaltet sein und am Netz hängen!"

Das von Alpha 13 ist mir neu, würde aber evtl. die Ursache meines Problems erklären, denn wir waren knapp 4 Wochen im Urlaub. Allerdings früher auch mal, ohne die Probleme.

Ansonsten weiß ich noch nicht, wie ich die Verkleidung öffnen kann. Vielleicht hat da noch jemand eine Idee.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Klaudie

„Das von Alpha 13 ist mir neu, würde aber evtl. die Ursache meines Problems erklären, denn wir waren knapp 4 Wochen im ...“

Optionen

Ausschalten am Gerät- ja

vom Stromnetz trennen- nein

Deinem Eingangspost nach vermute ich, daß du hier schon gewesen bist?

https://www.prindo.de/Magazin/Wechsel-des-Resttintentanks/

Ob es ein Video auf YT dazu gibt musst du selbst mal suchen, sry.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Ausschalten am Gerät- ja vom Stromnetz trennen- nein Deinem Eingangspost nach vermute ich, daß du hier schon gewesen ...“

Optionen

Irgendwie gibts Tintenstrahler, die im ausgeschalteten Zustand keine automatischen Reinigungsdurchläufe machen, selbst wenn Sie am Stromnetz hängen...

Und das es da nur um die automatischen Reinigungsdurchläufe geht muß man nur jemanden erzählen, der von tuten und blasen da keinerlei Ahnung hat!

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie gelöscht_327459

„Ausschalten am Gerät- ja vom Stromnetz trennen- nein Deinem Eingangspost nach vermute ich, daß du hier schon gewesen ...“

Optionen
Ausschalten am Gerät- ja vom Stromnetz trennen- nein

So habe ich es ja bisher auch gehalten

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Resttintentank voll ist, ist äußerst gering, da ich sicher keine 5-600 Farbkopien pro Jahr mache. Ich glaube eher, dass die überschüssige Tinte nicht abgesaugt wird, weil in der Ableitung etwas verstopft ist. Der Druckkopf wurde zwar gesäubert, aber verschmutzt sofort wieder von unten.

Vielleicht doch ein Problem der Alternativtinte gewesen.

Ich werde mal versuchen, das Gerät zu öffnen.

Danke fürs erste.

Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Klaudie

„So habe ich es ja bisher auch gehalten Die Wahrscheinlichkeit, dass der Resttintentank voll ist, ist äußerst gering, da ...“

Optionen

Beratungsresistent sein in Verbindung mit keinen blassen Schimmer zu haben ist ne absolut unheilige Allianz!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie Alpha13

„Beratungsresistent sein in Verbindung mit keinen blassen Schimmer zu haben ist ne absolut unheilige Allianz! EOD“

Optionen

Sehr intelligent!!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Klaudie

„Das von Alpha 13 ist mir neu, würde aber evtl. die Ursache meines Problems erklären, denn wir waren knapp 4 Wochen im ...“

Optionen

Die Kiste zu demontieren bringt da jenau nix!!!

Kauf den Druckkopfreiniger und benutz Ihn richtig oder entsorg den Drucker!

Aber du scheinst schon beratungsresistent zu sein...

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Alpha13

„Die Kiste zu demontieren bringt da jenau nix!!! Kauf den Druckkopfreiniger und benutz Ihn richtig oder entsorg den Drucker! ...“

Optionen

Wenn die Nozzleplate nach wie vor verschmiert wird passiert das in der Parkstation...oder welche Möglichkeit siehst du noch?

Daß noch Farben fehlen kann durchaus auch noch an verstopften Düsen liegen auch wenn der Testdruck ein vollständiges Muster zeigt.

ICH würde als erstes mal den DK reinigen, Drucker aus- und einschalten und dann die Düsenplatte-ohne zu drucken- nochmal auf verschmieren prüfen.

Anschliessend 2-3 normale Reinigungen durchführen aber keine Intensivreinigung falls evtl. noch verstopften Düsen vorhanden sind und dann nochmal einen Drucktest z.B. einen Text mit allen Farben.

Bei negativem Ergebnis kannst du dann immer noch den Reiniger kaufen- den Alkohol und das Ultraschallbad kannst du vergessen.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Wenn die Nozzleplate nach wie vor verschmiert wird passiert das in der Parkstation...oder welche Möglichkeit siehst du ...“

Optionen

Wer das mit den automatischen Reinigungsdurchläufe nicht weiß wie du hat sich als Tippgeber sowas von selbst diskreditiert und da beißt die Maus keinen Faden ab!

Deine Tipps sind bei dem Prob sowas von für die Tonne!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Alpha13

„Wer das mit den automatischen Reinigungsdurchläufe nicht weiß wie du hat sich als Tippgeber sowas von selbst ...“

Optionen

Wenn du das sagst wird es wohl so sein, ansonsten immer Cool bleiben.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Wenn du das sagst wird es wohl so sein, ansonsten immer bleiben.“

Optionen

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=475932

und Fremdtinten erhöhen die Gefahr des Eintrocknens teilweise ungemein...

Außerdem ist mir schon mehr als nur ein Tintenstrahler beim Gebrauch von Fremdtinte eingetrocknet und die hingen alle am Stromnetz, waren aber nicht eingeschaltet!

Canon Drucker machen AFAIK die automatische Reinigung nur im eingeschaltetem Zustand!

Zudem erspart man sich da in aller Regel die große Reinigung der Kiste beim Einschalten selbiger und die ist absolut losgelöst davon ob das Teil am Stromnetz hing oder nicht!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Alpha13

„https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t 475932 und Fremdtinten erhöhen die Gefahr des Eintrocknens teilweise ...“

Optionen
Fremdtinten erhöhen die Gefahr des Eintrocknens teilweise ungemein

Jede Tinte trocknet in Verbindung mit Luft - also hier von den Düsen her ein und setzt diese zu.
Zudem werden durch das Abstreifen des Blades(Gummilippe) zusätzlich Partikel in die Düsen gedrückt.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 gelöscht_327459

„Jede Tinte trocknet in Verbindung mit Luft - also hier von den Düsen her ein und setzt diese zu. Zudem werden durch das ...“

Optionen

Bla, Bla, Bla...

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Scruffy Klaudie

„Druckerproblem mit Pixma MX 925 - Win 10“

Optionen

Hallo Klaudie,

habe exakt das gleiche Problem gehabt. Zum Schluss blieb mir keine andere Wahl als einen

NEUEN Druckkopf zu kaufen und einzubauen.

Gruss

Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie Scruffy

„Hallo Klaudie, habe exakt das gleiche Problem gehabt. Zum Schluss blieb mir keine andere Wahl als einen NEUEN Druckkopf zu ...“

Optionen

Hallo Scruffy,

leider bekomme ich den fehlerhaften Druck nicht in den Griff. Eigentlich wollte  ich vermeiden einen neuen Druckkopf zu kaufen da die Kosten ja mehr als die Hälfte eines neuen Druckers ausmachen. Aber ich werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen.

Gruß Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
Scruffy Klaudie

„Hallo Scruffy, leider bekomme ich den fehlerhaften Druck nicht in den Griff. Eigentlich wollte ich vermeiden einen neuen ...“

Optionen

Hallo Klaudie,

hier vielleicht noch ein kleiner Tipp. Du solltest in Zukunft den Druckerstromkabel in der Steckdose lassen. Das hat den Vorteil, dass obwohl der Drucker ausgeschaltet ist die Düsen leicht warm gehalten werden und somit nicht mehr eintrocknen können.

Ich ziehe diesen Stecker nur aus der Steckdose im Urlaub oder bei Gewitter.

Alles Gute

Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie Scruffy

„Hallo Klaudie, hier vielleicht noch ein kleiner Tipp. Du solltest in Zukunft den Druckerstromkabel in der Steckdose lassen. ...“

Optionen

Hallo Scruffy ,

danke für den Tipp, Ich ziehe den Stecker grundsätzlich nicht raus, auch nicht während meines Urlaubs. Daran kann es also auch nicht liegen. Mal sehen, wie es mit dem neuen Druckkopf wird,

Gruß

Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Klaudie

„Hallo Scruffy , danke für den Tipp, Ich ziehe den Stecker grundsätzlich nicht raus, auch nicht während meines Urlaubs. ...“

Optionen

Moin,

hättest du Interesse mir den defekten Druckkopf zu verkaufen?

Antwort bitte per PN.

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie gelöscht_327459

„Moin, hättest du Interesse mir den defekten Druckkopf zu verkaufen? Antwort bitte per PN.“

Optionen

Moin, Moin,

im Prinzip ja, möchte aber erst abwarten, ob der neue Druckkopf funktioniert. 

Wenn nicht, kannste  u.U. den ganzen  Drucker haben.

PN?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Klaudie

„Moin, Moin, im Prinzip ja, möchte aber erst abwarten, ob der neue Druckkopf funktioniert. Wenn nicht, kannste u.U. den ...“

Optionen

Moin,

ob der neue Druckkopf funktioniert.

kein Problem.

den ganzen  Drucker

ich hab schon zwei- Canon MX535 (= den kleinen aus dieser Reihe) und nen HP Laser 2300d noch aus Crustys Zeiten.

Aber erst mal abwarten und dann per PN:

bei Antwort benachrichtigen