Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

2. Festplatte integrieren

heinott1 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe mir eine neue (größere) Festplatte zugelegt (SATA, NTFS) die nun partitioniert von C bis .... bestens in meinem PC werkelt. BS ist XP Home SP3-. Die "alte" Platte (SATA) möchte ich zusätzlich verwenden und einbauen, aber die ist natürlich auch formatiert (NTFS) mit den gleichen Buchstaben wie die neue Platte und hat z.Zt. auch noch das XP auf "C"-.
Was ist zu erwarten, wenn ich die Platte einbaue und anschließe? Werden alle Partitionen vom BS neu bezeichnet (könnte ich auch mit meinem PartitionMagic 8 machen, aber wie??) oder was passiert sonst??
Beim Einbau der unpartitionierten Platte hat die Inst.Routine bei Neuinstallation des BS übrigens meine 2 DVD-Laufwerke mit D und E bezeichnet und die anderen Partitionen, die ich anlegen wollte ab F aufwärts neu angelegt.
Meine Kenntnisse über PC und dessen Umgebung könnte man mit fundiertem Halbwissen ;-)) bezeichnen.
Ich habe mit meinem PC Geduld wie ein Esel.... werde also nicht so schnell rappelig...hin und wieder drohe ich ihm allerdings mit verschrotten :-))
Können Sie mir den Vorgang für den Einbau meiner "alten" Platte erläutern???
Gruß Hein Ott

bei Antwort benachrichtigen
rill heinott1

„2. Festplatte integrieren“

Optionen

Deine alte HD bekommt automatisch den nächsten freien Laufwerksbuchstaben nach C: - das ist meist D: (abhängig davon, welche LW-Buchstaben vorhandene optische Laufwerke haben).

Wichtig ist, daß Du im BIOS für die Festplatten die richtige Bootreihenfolge eingestellt hast, also die neue "große" HD vor der alten HD bzw. die alte HD ganz aus der Bootreihenfolge herausnehmen. Wenn Du Dich damit vertust, ist es auch nicht schlimm, dann bootest Du eben noch einmal von der alten HD, sofern diese Installation nicht beschädigt ist.

Da man meist alle Festplatten(partitionen) hintereinander haben will, sollte man den optischen Laufwerken in der Datenträgerverwaltung entsprechend höhere LW-Buchstaben zuweisen.

Die HD mit der alten Windows-Installation als 2. Platte ins System zu hängen, ist der beste Weg, um in Ruhe die HD zu sichten und bei Bedarf wichtige Daten zu kopieren ... so mache ich es auch immer und gehe jeden - wirklich jeden - Ordner einzeln durch (und lösche den abgehakten Ordner komplett).

Bei Zugriff auf "Eigene Dateien" kann es erforderlich sein, Dich als weiteren Benutzer auf der neuen Installation mit der Anmeldung auf der alten Installation einzurichten.

Wenn alles gesichtet und gerettet ist, ist es am besten, die HD komplett neu zu formatieren (gründlich, nicht schnell).


rill

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot heinott1

„2. Festplatte integrieren“

Optionen

Du kannst Die Platte einfach einbauen, die darauf vorhandenen Partitionen bekommen automatisch andere (freie) Laufwerksbuchstaben zugewiesen. Musst nur aufpassen, dass in der Festplatten-Bootreihenfolge im BIOS die neue Platte an erster Stelle steht (wenn nicht, umstellen), sonst bootet der PC eventuell wieder von der alten Platte.

Die Laufwerksbuchstaben lassen sich übrigens in der Datenträgerverwaltung ändern, wenn Dir die aktuelle Reihenfolge nicht passt. Solltest Du aber nicht machen, wenn Du Systemordner auf die anderen Partitionen ausgelagert hast, die werden dann nicht mehr gefunden.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
heinott InvisibleBot

„Du kannst Die Platte einfach einbauen, die darauf vorhandenen Partitionen...“

Optionen

Moin, ripp + invisibleBot,
vielen Dank für Eure Beiträge. Hat alles bestens geklappt. Die "alte" Platte wurde buchstabenmässig hinten angehängt. Die beiden DVD-LWs haben zwar nach wie vor die Buchstaben D+E aber wen stört das? Für die Routine ist es Wurscht, ob die LWs vorne oder hinten im Alphabet hängen. Das reibungsvolle funktionieren ist wichtiger. Ein umbenennen ist nicht immer sinnvoll, da der Zugriffspfad (z.B. für Spiele) bereits auf die neue Situation umgebaut wurde.
Nochmals vielen Dank Euch Beiden, und auch ich wünsche Euch ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

Gruß von der Waterkant....Heinott

bei Antwort benachrichtigen