Clouds, Datensynchronisation 30 Themen, 269 Beiträge

Cloud-Speicher nutzen - Pro und Contra

luttyy / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit Verlaub, wie kommst du denn auf sowas?

unbestreitbaren Vorzüge diese Cloude-Anwendung

Wie kann man seine Daten freiwillig in eine Cloud laden wo unkontrollierbar ist, wer Zugriff auf diese Daten hat?

Lies mal den zweiten Abschnitt in dem von mir verlinkten Link!

https://www.nickles.de/forum/netzwerke-lan-wlan/2021/lesenswerter-beitrag-ueber-nas-539281834.html

Na gut, jeder wie er kann...

Gruß

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Ordner-Handhabung in OneDrive" wegen Themenabweichung abgespaltet.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 luttyy

„Cloud-Speicher nutzen - Pro und Contra“

Optionen

@luttyy, ich teile Deine Bedenken hinsichtlich Datenschutz und würde nicht im Traum daran denken, sensible Dokumente oder persönliche Daten in einer Cloud zu speichern. Trotzdem nutze auch ich OneDrive ab und zu, allerdings nur für Fotos.

Beispiel: Urlaubs-Rundreise mit Freunden. Dabei entstehen unzählige Fotos und Videos, die man anderen zugänglich machen oder auch selbst mal auf dem Smartphone sehen bzw. zeigen möchte. Natürlich kann man die auch per email oder Whatsapp verschicken, aber via OneDrive ist das nicht nur einfacher, es spart auch Speicherplatz. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy weissnix2

„@luttyy, ich teile Deine Bedenken hinsichtlich Datenschutz und würde nicht im Traum daran denken, sensible Dokumente oder ...“

Optionen

Da kann man geteilter Meinung sein.

Gerade Bilder und Videos finde ich sowas von "Privat", dass wirklich nur ausgewählte Personen diese zu sehen bekommen.

Nebenbei ist noch die Frage, ob denn die anderen auf den Bildern (Videos) mit einer Veröffentlichung überhaupt einverstanden sind und nichts anderes sehe ich in einer Cloud!

Gut,

das ist meine subjektive Meinung und wenn ich das Wort "Cloud" schon leseUnentschlossen

Und wenn dann noch ein Server von irgendeiner Cloud keine Lust mehr hat, dann ist auch Ende im Gelände!

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 luttyy

„Da kann man geteilter Meinung sein. Gerade Bilder und Videos finde ich sowas von Privat , dass wirklich nur ausgewählte ...“

Optionen
Gerade Bilder und Videos finde ich sowas von "Privat", dass wirklich nur ausgewählte Personen diese zu sehen bekommen.

Genau das kann man bei Onedrive doch einstellen! Zugriff haben (außer Microsoft) nur der User selbst sowie die Leute, denen er die Bilder zukommen lassen möchte. Bei Fotos und Videos ist es halt bequemer und spart auch Datenumsatz, wenn man die in einer Cloud mit anderen teilt und es denen überlässt, ob sie die herunterladen wollen oder nicht.

Microsoft ist bekanntlich genau so eine Datenkrake wie google, facebook & Co., versteckt OneDrive im Autostart und möchte am liebsten alles in der Cloud speichern, was man am PC so macht. Das ist natürlich sehr bequem, weil man dann von überall auf alles zugreifen kann. . Aber da sträubt sich selbst mir das Gefieder. Sowohl der Autostart als auch die automatische Speicherung lassen sich leicht abstellen, und in die Cloud kommt nur das, was jeder sehen darf.   

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy weissnix2

„Genau das kann man bei Onedrive doch einstellen! Zugriff haben außer Microsoft nur der User selbst sowie die Leute, denen ...“

Optionen
(außer Microsoft)

Das meine ich!

Weißt du welche Figuren da Zugriff haben und gerade wenn Kinder noch im Spiel sind?

Aber wie gesagt,

für mich ist jede Cloud kein Thema und über mein NAS kann jeder TV, Tablet, PC, Handy usw. in meinem Haus zugreifen und meine kleine Enkelin liebt ihre Micky-Maus-Filme über alles..Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 luttyy

„Das meine ich! Weißt du welche Figuren da Zugriff haben und gerade wenn Kinder noch im Spiel sind? Aber wie gesagt, für ...“

Optionen
Weißt du welche Figuren da Zugriff haben

Eben nicht! Ich glaube zwar nicht, dass sich Bill Gates für mein Wellfleisch auf dem Segelboot interessiert, aber wenn er wollte, dann könnte er. Solange man da nichts Datenschutzwürdiges zwischenparkt, halte ich die OneDrive-Cloud jedenfalls für weniger gefährlich als facebook, twitter oder sonstige /a)sozialen Medien, in denen sich manche Leute nackig machen.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy weissnix2

„Eben nicht! Ich glaube zwar nicht, dass sich Bill Gates für mein Wellfleisch auf dem Segelboot interessiert, aber wenn er ...“

Optionen

Und das ist jetzt mein Thema Zwinkernd, da ich mich in keiner dieser sozialen Medien bewege..

Aber ich will natürlich niemanden den Spaß verderben und jedem seine Cloud!

Und nebenbei,

den Spaß, so ein NAS mit kompl. deutscher Software zu installieren und konfigurieren, wer das mal gemacht hat, vergisst jede Cloud Lächelnd

Gruß und ich will dem TS wirklich nichts verderben..

bei Antwort benachrichtigen
wometz1 luttyy

„Cloud-Speicher nutzen - Pro und Contra“

Optionen

O.K., ist eine Überlegung wert, beantwortet aber nicht meine Fragen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy wometz1

„O.K., ist eine Überlegung wert, beantwortet aber nicht meine Fragen.“

Optionen

Das ist in Ordnung und ich habe mich auch nur zu den "unbestreitbaren Vorzügen" geäußert..

bei Antwort benachrichtigen