Windows 10 2.036 Themen, 25.423 Beiträge

Ordner-Handhabung in OneDrive

wometz1 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich verwende nun seit einigen Wochen OneDrive, habe aber immer noch Probleme zu verstehen, welche Ordner wie verwendet werden. Daher nachfolgend folgende Fragen:

 

  • Belegt der OneDrive-Ordner auf dem PC tatsächlich Platz auf dem PC?

 

  • Ist es richtig, daß die Ordner Bilder, Desktop und Dokumente, soweit ich sie bei den OneDrive-Einstellungen zur Synchronisation ausgewählt und nicht gelöscht habe, insgesamt 3 x identisch vorhanden sind, und zwar 2 x auf dem PC und 1 x in der Cloud?

 

  • Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners noch? Kann ich sie löschen, wenn alles benötigten Ordner und Dateien im OneDrive-Ordner enthalten sind?

 

  • Was muß ich tun, um alle Dateien und Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners in aktueller Fassung wieder auf den entsprechenden PC-Ordnern zu haben? Wie kann ich dann die Dateien und Ordner in OneDrive deaktivieren/deinstallieren?

 

Es ist hiermit wohl ersichtlich, daß mein Verständnis der genauen Funktionsweise von OneDrive grenzwertig ist. Vielleicht kann mich jemand aufklären, damit ich die unbestreitbaren Vorzüge diese Cloude-Anwendung ohne Angst um meine Daten nutzen kann.

 

Schöne Grüße

wometz

bei Antwort benachrichtigen
sauerlaender wometz1

„Ordner-Handhabung in OneDrive“

Optionen

Hallo wometz1,

@ belegt der Ordner Platz auf meiner Festplatte?
normalerweise nur ein wenig. Die im Ordner angezeigten Dateien sind quasi Links auf die in der Cloud gespeicherten Dateien. Das ist die Grundeinstellung.
Ich persönlich bevorzuge jedoch die Einstellung, die im Kontextmenü der Ordner im Onedrive-Ordner angeboten wird: 'Immer behalten auf diesem Gerät'.
Hierdurch befinden sich natürlich die Dateien ebenfalls physikalisch auf Deiner Platte und nehmen gemäß ihrer Größe Platz in Anspruch.

@ sind die Dateien mehrfach vorhanden?
In der der Standardeinstellung sind sie nur einmal in der Cloud vorhanden.
Da ich ja die o.g. Einstellung bevorzuge, habe ich alle Dateien (allerdings habe ich nicht die Ordner Desktop und Dokumente in Onedrive) tatsächlich auf meinen 3 Rechnern synchron vorhanden. Würde ich auf meinem Server die o.g. Einstellung aktivieren (denn Onedrive kann auch bei lokaler Anmedung genutzt werden) wären sie z.B. nur auf dem Server und in der Cloud (quasi als Backup) physikalisch vorhanden.

@ Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners noch?
Versteh die Frage leider nicht.

@Wie kann ich dann die Dateien und Ordner in OneDrive deaktivieren/deinstallieren?
Alle Dateien und Ordner, die unter dem Verzeichnis 'Onedrive' unterliegen der Verwaltung durch die Onedrive-Dienste.
Wenn also Dateien hinzugefügt oder entnommen werden, Erscheinen oder Verschwinden sie dann auf den weiteren synchronisierten Rechnern.

Da ich Luttys Bedenken grundsätzlich teile, habe ich Onedrive im Autostart deaktiviert. Daher ist der Ordnername auch normalerweise nicht blau (was den inaktiven Zustand zeigt, da ich ja die Dateien auf dem Gerät behalten aktiviert habe, ist alles gut).
Blau wird er erst, wenn ich Onedrive bei Bedarf starte. Die Synchronisation läuft dann los.

Ich speichere keine vertrauenswürdigen Daten in der Cloud.
Sehe jedoch Onedrive z.B. als Top-Möglichkeit Fotos*), die ich mit meinem Smartphone (iPhone) aufnehme unmittelbar und einfach auf den PC's zur Verfügung zu haben.
Im weiteren, um einfach Dokumente am PC auf andere Geräte, wie z.B. Smartphone zu bekommen.

Gruß
sauerlaender

*) Onedrive läuft auf dem Handy auch nur manuell hoch.

Wie bei allen kritischen Daten gilt auch hier, dass eine zusätzliche Sicherung notwendig ist! Onedrive funktioniert aufgrund der im Standard automatischen Synchronisation (startet beim Anmelden in Windows durch Autostart) erstmal wie ein RAID1. Löschen bedeutet weg!
Da gibt es nur noch den Papierkorb der Weboberfläche von Onedrive.

bei Antwort benachrichtigen
wometz1 sauerlaender

„Hallo wometz1, @ belegt der Ordner Platz auf meiner Festplatte? normalerweise nur ein wenig. Die im Ordner angezeigten ...“

Optionen

Hallo sauerlaender,

Danke, das beantwortet schon einige meiner Fragen.

Gruß wometz

bei Antwort benachrichtigen
wometz1 sauerlaender

„Hallo wometz1, @ belegt der Ordner Platz auf meiner Festplatte? normalerweise nur ein wenig. Die im Ordner angezeigten ...“

Optionen

Hallo Sauerlaender,

mit meiner Frage: "@ Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners noch?" meine ich die Dateien (siehe folgender Screenshot) außerhalb vom OneDrive-Ordner (siehe Screenshot darunter.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 wometz1

„Hallo Sauerlaender, mit meiner Frage: @ Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners noch? meine ich ...“

Optionen

Hallo Wometz1, Gegenfrage: wozu möchtest Du bzw. sollte man das wissen? Speicherplatz ist doch nun heute wirklich kein Thema mehr, und was Windows da so alles an Ordnern und Unterordnern anlegt, ist mir eigentlich ziemlich egal. Hauptsache, es läuft... 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
wometz1 weissnix2

„Hallo Wometz1, Gegenfrage: wozu möchtest Du bzw. sollte man das wissen? Speicherplatz ist doch nun heute wirklich kein ...“

Optionen

Hallo weissnix2,

es geht mir nicht um Speicherplatz, ich möchte nur genauer wissen, wie es funktioniert, um zu beurteilen, ob es für mich sinnvoll ist.

Gruß wometz1

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 wometz1

„Hallo weissnix2, es geht mir nicht um Speicherplatz, ich möchte nur genauer wissen, wie es funktioniert, um zu beurteilen, ...“

Optionen

Hallo,

als Besitzer einer FritzBox kann man sich auch etwas privates basteln...

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&gbv=1&q=Eigene+Cloud+Fritzbox&sa=X&ved=2ahUKEwiWoM2Qj7ruAhVWBGMBHfScAFoQ1QJ6BAgAEAY

Es kommt halt auf die persönlichen Anforderungen an.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
wometz1 hatterchen1

„Hallo, als Besitzer einer FritzBox kann man sich auch etwas privates basteln... https://www.google.com/search?client ...“

Optionen

Hallo Halterchen,

Danke für den Tip. Allerdings kannte ich schon die Möglichkeit. Bei dieser Lösung fehlt jedoch die automatische Synchronisation wie bei OneDrive.

Gruß wometz1

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 wometz1

„Hallo Halterchen, Danke für den Tip. Allerdings kannte ich schon die Möglichkeit. Bei dieser Lösung fehlt jedoch die ...“

Optionen
ehlt jedoch die automatische Synchronisation wie bei OneDrive.

Hallo wometz1,

mit solchen Automatiken stehe ich auf Kriegsfuß.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
wometz1 hatterchen1

„Hallo wometz1, mit solchen Automatiken stehe ich auf Kriegsfuß. Gruß h1“

Optionen

Hallo h1,

ich auch, solange ich sie nicht wirklich im Detail verstehe. Daher meine Fragen.

Gruß wometz1

bei Antwort benachrichtigen
sauerlaender wometz1

„Hallo Sauerlaender, mit meiner Frage: @ Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner außerhalb des OneDrive-Ordners noch? meine ich ...“

Optionen

Hallo wometz1,

sorry, bin erst jetzt nach Hause gekommen.
Auf den ersten Blick würde ich nun sage, dass das Problem daraus besteht, dass der Onedrive-Dienst nun Ordner/Dateien überwacht, die Du so garnicht überwacht haben willst!
Es sind die Standard-Ordner, die man beim Einrichtungsassistenten angeboten bekommt.
Das macht ja auch insoweit Sinn, dass man mit einer Microsoft-Kontoanmeldung bei einem im Internet befindlichen Rechner die gleichen Dateien in den gleichen Ordner zur Verfügung hätte.
Das wäre in einem Intranet, wo man sich mit seinem servergespeicherten Profil am Server anmeldet, je nach Einrichtung, genauso ...
Für meinen Teil würde ich mal die Einstellungen von Onedrive (auf die Wolke in der Taskleiste klicken) aufrufen und 'Ordner wählen' nutzen, um die Ordner, die Du wirklich verwaltet haben willst zu bearbeiten.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 sauerlaender

„Hallo wometz1, sorry, bin erst jetzt nach Hause gekommen. Auf den ersten Blick würde ich nun sage, dass das Problem daraus ...“

Optionen
...dass das Problem daraus besteht, dass der Onedrive-Dienst nun Ordner/Dateien überwacht, die Du so gar nicht überwacht haben willst!

Das Thema interessiert mich, weil ich OneDrive ja auch nutze, wenn auch nur zum Teilen großer Datenbestände mit anderen. 

Konkretes Beispiel: wir haben mal eine Reise mit einer Freundin gemacht, die sowohl ihr Smartphone als auch ihre Kamera zuhause vergessen hatte. Also habe ich fleißig für sie mit fotografiert und ihr die Videos und  Bilder - insgesamt fast 7 GB - via OneDrive zur Verfügung gestellt. Natürlich hätte ich die auch auf einen Stick kopieren und ihr zuschicken können, aber so war's einfacher.

Ansonsten bin ich der gleichen Meinung wie luttyy: sensible Daten gehören nicht in eine Cloud,  der komplette Ordner "Eigene Dateien" schon mal gar nicht. Und welche Daten man da speichert, kann man ja selbst bestimmen.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
wometz1 sauerlaender

„Hallo wometz1, sorry, bin erst jetzt nach Hause gekommen. Auf den ersten Blick würde ich nun sage, dass das Problem daraus ...“

Optionen

Hallo Sauerlaender,

wahrscheinlich hab‘ ich mich falsch ausgedrückt. Daher noch einmal mein Problem:

Ohne OneDrive hab‘ ich meine Ordner und Dateien (z.B. bez. Aquarium) wie folgt abgelegt:

 Nach Aktivierung von OneDrive landen diese Ordner und Dateien in der Cloud und bei meiner Einstellung in nachfolgendem Ordner:

Ist es richtig, daß die Dateien und Ordner in „A“ so wie vor Aktivierung von OneDrive bestehen bleiben, es sei denn, ich greife gezielt hierauf zu? Die Synchronisierung findet nur zwischen dem OneDrive-Ordner „B“ und der Cloud statt.

Daher meine Frage „Wozu braucht man die o.a. PC-Ordner (A) außerhalb des OneDrive-Ordners noch?“

 

Schöne Grüße wometz1

bei Antwort benachrichtigen
sauerlaender wometz1

„Hallo Sauerlaender, wahrscheinlich hab ich mich falsch ausgedrückt. Daher noch einmal mein Problem: Ohne OneDrive hab ich ...“

Optionen

Hallo wometz1,

schön, dass Du noch an dem Thema dran bist.

Eine gute Idee, die Frage mit Screenshots näher zubringen.

A ist Dir völlig klar. Der Explorer stellt Dir Deine Dateien auf der Festplatte dar.

B (also mit aktiviertem Onedrive) stellt Dir auf Deiner Festplatte das Gleiche dar (nur mit einer anderen Wurzel - root - Ausgangspunkt).

Während bei A der gewohnte Anblick beginnend bei 'Dieser PC' C: seine Wurzel ist, ist bei B der Anblick vom gewählten Speicherort von Onedrive auf der Festplatte (offensichtlich Dein Benutzer-Verzeichnis) die Wurzel.
Das ähnelt Dir vielleicht dem Aussehen, wenn Du z.B. vom Benutzer-Verzeichnis (Wolfgang) einen Link auf den Desktop machen würdest und Du ihn Dir anschließend den geöffneten anschaust.

So ist quasi die entstandene Onedrive-Ansicht auch eine Sichtweise auf Deine Dateien (bei Dir im Benutzerverzeichnis)

Anhand des kleinen grünen Hakens ist zu sehen, dass Du die Option 'immer auf dem Gerät behalten' aktiviert hast.

Löscht Du bei deaktviertem oder aktivierten Onedrive eine der dort angezeigten Dateien wird diese Datei bei der nächsten Aktvierung von Onedrive (oder eben sofort) synchron in der Cloud ebenfalls gelöscht!

Für einen PC auf dem Du mit dem gleichen Konto angemeldet bist verschwindet sie dann ebenfalls, wenn dieser synchronisiert.

Dann ganze Spiel gilt natürlich ebenso für das Hinzufügen, bzw. Löschen.

Bringt Dich das etwas weiter?

Gruß

P.S.: Wolltest DU denn nicht nur Bilder in Onedrive aufnehmen?

bei Antwort benachrichtigen
wometz1 sauerlaender

„Hallo wometz1, schön, dass Du noch an dem Thema dran bist. Eine gute Idee, die Frage mit Screenshots näher zubringen. A ...“

Optionen

Hallo Sauerlaender,

 ich bilde mir ein, PC-mäßig einigermaßen versiert zu sein, Deinen Ausführungen kann ich aber trotzdem nur teilweise folgen. Ich hoffe Deine Geduld nicht überzustrapazieren, wenn noch einmal folgendes frage:

 Mein Ordner „Aquarium“ in „A“ wird nach Aktivierung von OneDrive in die Cloud kopiert. Auf meinem PC wird der Cloud-Inhalt im OneDrive-Ordner (quasi als Link) dargestellt. Durch die Option „immer auf dem Gerät behalten“ werden die Daten auch hier gespeichert (redundant zur Cloud) und ständig mit der Cloud synchronisiert. Die Ursprungsdaten in meinem Ordner „A“ bleiben hiervon unberührt.

Wenn ich nun meine Daten in „Eigene Dateien“ bearbeite, greife ich auf die Daten im OneDrive-Ordner zu und verändere sie dort und in der Cloud. Habe ich das so richtig verstanden?

 Nein, ich wollte nicht nur die Bilder in OneDrive aufnehmen.

 Schone Grüße wometz1

bei Antwort benachrichtigen