Audio-Hardware 6.439 Themen, 21.164 Beiträge

Pfeifen aus PC-Lautsprechern bei Mausbewegung

Maybe / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin zusammen,

mein PC hat, bzw. erzeugt neuerdings einen Tinitus. Es pfeift bei Bewegung der Maus nervend aus den Lautsprechern. Zuerst dachte ich an Spulenpfeifen vom Mainboard, es kommt aber klar aus den Boxen.

Ich habe lediglich meine nVidia 8600 gegen eine ATI HD 5450 getauscht und daher natürlich auch den Treiber.

Die Maus selber ist eine einfache Cherry Gentix USB und läuft über den Standard-Treiber.

Mein Netzteil ist ein Fortron (FSP) 500 Watt und eigentlich noch relativ neu. Das sollte es also auch nicht sein.

Ideen, wie ich den PC-Tinitus loswerden kann, es nervt gewaltig?

Danke und Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Pfeifen aus PC-Lautsprechern bei Mausbewegung“

Optionen

Das ist da AFAIK schon die "neue" Grafikkarte und da hilft nur ein Tausch...

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„Das ist da AFAIK schon die neue Grafikkarte und da hilft nur ...“

Optionen
Das ist da AFAIK schon die "neue" Grafikkarte und da hilft nur ein Tausch...

Och nöh... das ist schon die Zweite dieser Bauart.

Die erste war defekt und die hier pfeift. Die 5450 scheint ne besch... Serie gewesen zu sein, kann das sein?

Eine andere Idee hast Du nicht?

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Och nöh... das ist schon die Zweite dieser Bauart. Die ...“

Optionen

Nein und die aktuell neu zu kaufenden HD 5450 (definitiv die janz billigen) sind halt Billigschrott!

Ein paar € mehr für ne GT 610 oder HD 6450 ausgeben und alles sollte wieder OK sein...

Ne neue Grafikkarte für unter 25€ ist halt fast nie was vernüftiges!

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„Nein und die aktuell neu zu kaufenden HD 5450 definitiv die ...“

Optionen

Moin,

danke für Deine Antwort.

Nehme ich eine 6450 mit höherer Leistung (GDD5) habe ich wieder einen Aktivkühler und vergleichsweise weniger Unterschied zur alten 8600, was den Energiebedarf angeht. Eine passive 6450 mit DDR3 wäre vergleichbar mit der 5450, natürlich aktueller und etwas leistungsfähiger. Nur habe ich da evtl. wieder den gleichen Effekt, weil evtl. ja auch die Kombination mit meiner Hardware diesen Effekt verursacht.

Daher überlege ich ersthaft, die 5450 zurückzuschicken und die 8600 mit einer passiven Kühlung zu versehen, um dem lärmenden Lüfter einzusparen. Aber dieser kleine Lüfter scheint doch ersatzweise einen relativ großen Passivkühler zu benötigen.

Ne neue Grafikkarte für unter 25€ ist halt fast nie was vernüftiges!

Es ist ein Modell von MSI für ca. 30 Euro.

Naja, ich schau mal.

Danke erstmal

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Moin, danke für Deine Antwort. Nehme ich eine 6450 mit ...“

Optionen

http://www.experto.de/b2b/computer/hardware/netzteil-reset-wenn-ihr-rechner-spinnt.html

und ein CMOS-Clear per Jumper sind da noch Optionen, dürften aber nix bringen.

http://geizhals.de/evga-geforce-gt-610-passiv-01g-p3-2613-a907353.html

dürfte das Verhalten da nicht zeigen und auch kompatibel sein.

Mainboard?

Neuestes Bios ist drauf?

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„http://www.experto.de/b2b/computer/hardware/netzteil-reset- ...“

Optionen
und ein CMOS-Clear per Jumper sind da noch Optionen, dürften aber nix bringen.

Schon versucht, kein Erfolg.

Ich habe auch ein anderes Netzteil angeschlossen, da ich zuerst von Spulenpfeifen ausgegangen bin, aber das wars auch nicht, kommt definitiv aus den Boxen.

dürfte das Verhalten da nicht zeigen und auch kompatibel sein.

Klar, aber ne 210er oder gar 610 ist schon fast auf dem Energielevel der 8600er, die ja noch einwandfrei funktioniert, der Lüfter nervt halt nur, da der PC direkt neben mir auf dem Tisch steht.

Mainboard?

ECS Nforce 7050m, also nix Gutes!

Neuestes Bios ist drauf?

Neu ist relativ, aber das letzte offizielle habe ich geflasht.

09/01/05 (2009/01/13 released)

von http://www.ecs.com.tw/ECSWebSite/Product/Product_Detail.aspx?DetailID=835&CategoryID=1&MenuID=21&LanID=0

Jetzt was zum Nachdenken:

Testweise habe ich mal einen Mantelstromfilter über das Line-Out-Kabel geklemmt, ohne Erfolg. Im Anschluss habe ich einfach mal 2 USB-Kabel (Maus, Tastatur) in den Filter geklemmt. Das Pfeifen ist noch wahrnehmbar, aber deutlich leiser, auch bei aufgedrehten Boxen. Das hätte natürlich subjektiv sein können, aber auch meine Partnerin hat empfindet es als leiser.

Nervig ist es für mich aber immer noch, weil es sehr hochfrequent ist.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Schon versucht, kein Erfolg. Ich habe auch ein anderes ...“

Optionen

Hochfrequenz Strom findet seinen Weg und absolut jede Grafikkarte kann Hochfrequenzspannungen und damit auch Strom emittieren und ein mieses Mainboard spielt da natürlich auch noch ne Rolle...

Mit Mantelstromfiltern oder selbst gebauten faradayschen Käfigen (Alufolie z.B.) kann man das nur dämpfen, helfen tut da AFAIK nur ne andere Grafikkarte oder ein anderes Mainboard.

Bei dem "schönen" Board würde Ich ne G 210 kaufen und wenn du auf Stromsparen erpicht bist mußt du dir definitiv schon ein neues Mainboard, CPU, RAM... kaufen!

Hast du da übrigens ne Soundkarte gesteckt?

Entfernen und gucken und sonst könnte da auch ne USB Soundkarte ne Option sein.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„Hochfrequenz Strom findet seinen Weg und absolut jede ...“

Optionen
Bei dem "schönen" Board würde Ich ne G 210 kaufen und wenn du auf Stromsparen erpicht bist mußt du dir definitiv schon ein neues Mainboard, CPU, RAM... kaufen!

Weißt Du, der gesamte PC hat mich (inkl. neuem Gehäuse) ca. 120 Euro gekostet und hat vielleicht einen Wiederverkaufswert von 50 Euro. Ich habe einfach keine Lust, da noch mehr Geld zu investieren. Die sparsamste Variante wäre natürlich die Onboard-Grafik zu nutzen, nur ist diese verdammt lahm und auch nicht für HD geeignet.

Ansonsten habe ich einen Athlon 64 X2 6000+ gegen einen sparsamen Athlon 4850e getauscht und damit den Stromverbrauch deutlich reduziert.

Hast du da übrigens ne Soundkarte gesteckt?

Nein, ich nutze den onboard-Realtek-HD-Audiochip, für mich vollkommen ausreichend. Eine seperate Soundkarte wäre aber noch eine Option. Ich habe noch eine Noname-PCI-Karte und eine Soundblaster 1024 live rumfliegen, die ich testen könnte. Eine externe SK wäre sicherlich auch eine Option.

Hast Du schon mal die KX-Treiber genutzt, diese sollen auch mit Win7 x64 und der SB-Live gut funktionieren?

http://www.kxproject.com/down.php?language=en

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Weißt Du, der gesamte PC hat mich inkl. neuem Gehäuse ca. ...“

Optionen

Ja, der KX Treiber ist richtig gut.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„Ja, der KX Treiber ist richtig gut.“

Optionen
Ja, der KX Treiber ist richtig gut.

Ich habe es mal mit der SB-Live probiert. Win7 fand natürlich keinen Treiber, aber der KX-Treiber funktionierte sehr gut, wie Du sagst.

Das Pfeifen jedoch ist geblieben, daher habe ich sie wieder ausgebaut, die Zeiten von EAX sind ja eh vorbei und gegenüber dem Realtek HD-Chip war der Sound auch nicht besser.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Maybe

„Pfeifen aus PC-Lautsprechern bei Mausbewegung“

Optionen

Das Prob hatte ich, lass mich jetzt nicht lügen um 2006 rum (ich meine dazu hab ich damals auch n thread gemacht, Sound probs oder so ähnlich). Mein Dozent meinte damals eine Metallwand würde da vielleicht abhilfe schaffen. redete aber ähnlich wie Alpha13 es macht. Ich habe mich damals nur gefragt wie ich eine Metallwand zwischen Soundchip, und Mainboard aufstellen soll ^^

Abhilfe schafte tatsächlich erst, als ich damals vom K7 ASROCK (VIA Chip) auf K7 Gigabyte (NVidia Chip) umgestiegen bin.

Naja aber das ASROCK Board hab ich auch nicht wirklich lange gehabt

Ansonsten würd ich mal nach Störungsquellen, wie z.B Babyphone schauen.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Maybe torsten40

„Das Prob hatte ich, lass mich jetzt nicht lügen um 2006 rum ...“

Optionen
Ansonsten würd ich mal nach Störungsquellen, wie z.B Babyphone schauen.

Moin,

Störquellen gibt es reichlich, bei 2 voll belegten Steckdosenleisten, 3 Rechnern, diversen Netzteilen und 2 Monitoren. Kurz gesagt: Kabelsalat!

Die einzige wirkliche Änderung war aber die Grafikkarte. Ich kann nicht ausschließen, das das Pfeifen vorher schon da war und evtl. vom Lüfter der alten 8600er übertönt wurde.

Der Mantelstromfilter bringt tatsächlich schon etwas. Zudem habe ich mal einige USB auf ein zusätzlichen USB-Slotblech umgesteckt.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe

Nachtrag zu: „Moin, Störquellen gibt es reichlich, bei 2 voll belegten ...“

Optionen

Moin,

nachdem ich gestern meinen Zocker-Rechner mal wieder angeworfen habe, konnte ich auch da das Pfeifen aus den Lautsprechern feststellen. Es kann also nicht die GK sein, denn darin ist eine Geforce GTX 660 verbaut.

Die beiden Rechner hängen an einem KVM-Switch, teilen sich also Maus, Tastatur und Monitor.

Vor ca. einem Monat habe ich mir eine Cherry Gentix-Maus zugelegt, weil P/L in Ordnung war. Es scheint also an dieser Maus, oder am KVM zu liegen.

Warum ich das vorher nicht gemerkt habe, keine Ahnung... wahrscheinlich weil Zocken doch lauter ist und es dabei nicht ausgefallen ist, bzw. zocke ich meist auf dem Fernseher und nutze HDMI-Audio.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Maybe

„Moin, nachdem ich gestern meinen Zocker-Rechner mal wieder ...“

Optionen

Hochfrequenz Strom findet seinen Weg!!!

Da mußt du schon die andere Kiste ausschalten, um das zu testen oder den KVM testweise entfernen!

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Alpha13

„Hochfrequenz Strom findet seinen Weg!!! Da mußt du schon ...“

Optionen
Da mußt du schon die andere Kiste ausschalten, um das zu testen oder den KVM testweise entfernen!

Naja, da gibt es noch einen anderen Weg: Eine andere Maus anschließen!

Das habe ich jetzt gemacht, meine alte Logitech RX1000 an den KVM angeschlossen und das Pfeifen ist Geschichte. Die Cherry Gentix scheint nur unzureichend abgeschirmt, sobald sie in der Nähe von Stromkabeln verlegt ist, tritt das Pfeifen auf. Evtl. hat es auch was mit der LED-Beleuchtung zu tun, keine Ahnung.

Jedenfalls ist das Problem gelöst und wenn ein Tinitus auftritt, dann ist es wieder mein Eigener.

Gruß und Danke

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen