Anwendungs-Software und Apps 14.390 Themen, 72.191 Beiträge

Programm zum Erstellen von ISO-Images

winnigorny1 / 25 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin, ich bin auf der Suche nach einem kostenlosen Programm, dass ISO-Images von einer CD erstellen kann.

Der Grund:

Ich habe eine Boot-CD mit ACRONIS 2017 auf deutsch erstellt (ich habe die Rechte an Acronis 2017!), möchte mir aber einen USB-Stick erstellen, mit dem ich imagen oder clonen kann und möchte das Programm dafür nicht extra installieren, weil es in meinen Augen einfach nervt und gleich selbständig beginnt, nach der Installation ein Image zu erzeugen.

Am einfachsten wäre es, davon ein Image zu erstellen und das dann mit der Funktion "Bereitstellen" von Windows auf einen USB-Stick transferieren (geht auch mit dem Proggie ISOtoUSB).

Finde dazu ImgBurn. Allerdings wird da bei Heise vor "Zusatzsoftware" gewarnt.... Da gibt es in den Kommentaren die unterschiedlichsten Meinungen dazu bis hin dazu, dass das seit 2019 nicht mehr der Fall wäre....

Hat jemand von euch einen Tipp?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Programm zum Erstellen von ISO-Images“
Optionen

Da ist Rufus zu empfehlen. Acronis bietet m.E. aber auch selber an, sowohl eine ISO zu speichern als auch auf einen Stick zu schreiben.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Da ist Rufus zu empfehlen. Acronis bietet m.E. aber auch selber an, sowohl eine ISO zu speichern als auch auf einen Stick ...“
Optionen
Acronis bietet m.E. aber auch selber an, sowohl eine ISO zu speichern als auch auf einen Stick zu schreiben.

Ja. Aber wie ich schon schrieb:

Ich möchte Acronis dafür nicht wieder extra installieren müssen. Ich habe es damals nach Erstellen der BootCD wieder deinstalliert und arbeite für Imagen/Clonen ausschließlich mit der BootCD.

Ich habe zwar seit langem einen BootStick erstellt. Ich bekam von einem Freund eine ISO dafür, aber die ist auf englisch und ich finde es als viel komfortabler, mit deutscher Sprache zu arbeiten. Eine deutsche BootCD habe ich ja (ist aber eben viel lahmer als vom Stick).

Daher dachte ich mir, dass es einfacher wäre, ein smartes Progrämmchen zu installieren, das meine CD zum ISO-Image machen kann. - Hätte auch noch den Vorteil, dass ich einige meiner alten CDs mit alten Filmen (selbst gemachte - nix raubkopieren - geht eh nicht, wenn da ein Kopierschutz druff ist) sichern könnte, bevor die mal den Geist aufgeben....

Zur Not wäre ich auch bereit ein paar Euro für ein gutes Proggie abzudrücken...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Ja. Aber wie ich schon schrieb: Ich möchte Acronis dafür nicht wieder extra installieren müssen. Ich habe es damals ...“
Optionen

Dann kannst Du entweder mit CDBurnerXP, imgburn oder anderen Tools machen, indem Du einfach die Scheibe einlegst und dann über das Kontextmenü als ISO speicherst.

Zumindest bei solchen Sachen habe ich es mir auch angewöhnt, gleich beim ersten Installieren die ISO zu erstellen und diese dann separat zu sichern.

Edit deshalb:

Dann hättest Du besser gleich erwähnt, dass ATI nicht installiert ist und Du deshalb die ISO von CD abziehen willst.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Da ist Rufus zu empfehlen. Acronis bietet m.E. aber auch selber an, sowohl eine ISO zu speichern als auch auf einen Stick ...“
Optionen

Ääääh - hast du richtig gelesen? Ich wollte keine ISO auf einen Stick schreiben, sondern von einer CD eine ISO erstellen!

Und laut Beschreibung kann man mit Rufus nur eine ISO zu einem bootfähigen Stick machen....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Programm zum Erstellen von ISO-Images“
Optionen

Da kann ich dir das Tool "ventoy" empfehlen. DIe ISO einfach auf den Stick schieben und funktioniert....

https://winfuture.de/downloadvorschalt,4023.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Da kann ich dir das Tool ventoy empfehlen. DIe ISO einfach auf den Stick schieben und funktioniert.... ...“
Optionen

Eine ISO auf einen Stick zu schieben, ist überhaupt kein Problem. - Einfach Rechtsklick auf die ISO, im Pulldown-Menue auf "Bereitstellen" klicken und als Ziellaufwerk den USB-Stick angeben und schon funzt das (habe ich so mit der englischen Version von ATI 2017 gemacht).

Aber darum geht es leider nicht. - Ich möchte von einer vorhanden BootCD mit ATI - deutscher Version - eine ISO erstellen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Eine ISO auf einen Stick zu schieben, ist überhaupt kein Problem. - Einfach Rechtsklick auf die ISO, im Pulldown-Menue auf ...“
Optionen
ch möchte von einer vorhanden BootCD mit ATI - deutscher Version - eine ISO erstellen!

Das funktioniert damit: https://www.heise.de/download/product/ultraiso-19030

Kostet allerdings.....

Mit Linux ist das kein Problem, da genügt der "dd" Befehl: https://wiki.ubuntuusers.de/CD-Images/#ISO-Dateien-von-CD-erstellen

bei Antwort benachrichtigen
hjb Nachtrag zu: „Das funktioniert damit: https://www.heise.de/download/product/ultraiso-19030 Kostet allerdings..... Mit Linux ist das kein ...“
Optionen

Hier gibt es eine Anleitung bei Heise, wie man eine ISO von CDs unter Windows erstellen kann: https://www.heise.de/tipps-tricks/ISO-Image-unter-Windows-erstellen-so-geht-s-3952947.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Hier gibt es eine Anleitung bei Heise, wie man eine ISO von CDs unter Windows erstellen kann: ...“
Optionen

Danke für deine Mühe. Aber da war ich auch schon ganz am Anfang meiner Suche. Und wenn du das genau liest, geht es eben nicht mit Windows-Bordmitteln. Damit kann man nur aus einer ISO einen USB-Bootstick erstellen und das habe ich in der Vergangenheit schon öfter gemacht....

Und genau da steht dann eben auch nur, dass man dazu ImgBurn braucht (mit einem Link zu Heise-Download), aber da kann man dann lesen, dass das Proggie "verseucht" zu sein scheint.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1 „Eine ISO auf einen Stick zu schieben, ist überhaupt kein Problem. - Einfach Rechtsklick auf die ISO, im Pulldown-Menue auf ...“
Optionen

Benutze doch ein Win- Image und nagele es auf einen anderen

Datenträger, installiere dein Acronis drauf und mach die die

ISO. A

Geniesse froh die Tage, des Augenblickes Gunst; Richtig dosierte Faulheit ist ein Stueck Lebenskunst.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11 „Benutze doch ein Win- Image und nagele es auf einen anderen Datenträger, installiere dein Acronis drauf und mach die die ...“
Optionen

Oder ein Live-Linux nehmen, für die Mausschubser geht das auch mit K3b;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Oder ein Live-Linux nehmen, für die Mausschubser geht das auch mit K3b -“
Optionen
Oder ein Live-Linux nehmen

Klingt erstmal gut. Und klar, als Windows-User der ersten Stunde bin ich natürlich ein Mausschubser....

Und meine Linux-Erfahrungen (habe mehrfach versucht, das auf einem älteren Läppi meiner Frau anständig zum Laufen zu bringen und jedesmal war nach em ersten Update Ende Gelände und das I-Net funzte nicht mehr und danach habe ich aufgegbeben und hin und wieder an meinem PC mit Live-Versionen hantiert)

Also bitte erklär mal - K3b - was ist das und ist das ein Proggie oder eine Linus-Distri und ist es Bestandteil des verlinkten Live-Linux?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Klingt erstmal gut. Und klar, als Windows-User der ersten Stunde bin ich natürlich ein Mausschubser.... Und meine ...“
Optionen

Also ich glaube, die schnellste Variante wäre wirklich CDBurnerXP installiert, die ISO abgezogen und dann wieder mittels Revo deinstalliert oder so oder Acronis mit einem Wiederherstellungspunkt auf die Kiste und wieder zurückgesetzt.

K3b ist das Nero unter Linux, es gibt aber auch noch Brasero oder Xfburn je nach Fenstermanager. Irgendein Brennprogramm ist auf jeden Fall auf den Live-Systemen dabei und imho ist das relativ selbsterklärend.

Edit: zumindest unter Windows hat sich das ja inzwischen geklärt;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11 „Benutze doch ein Win- Image und nagele es auf einen anderen Datenträger, installiere dein Acronis drauf und mach die die ...“
Optionen

Mmmmmmh - dann könnte ich auch einfach eine externe HDD nehmen, das darauf installieren, ein ISO auf meiner internen Datenplatte schieben und gut ist.....? Anschließend wird dann der Müll von der exterenen wieder deinstalliert....

Scheint mir dann der einfachere Weg. Aber ist viel Zeitaufwändiger, als das mit einem guten ISO-Tool zu machen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin winnigorny1 „Programm zum Erstellen von ISO-Images“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Das geht mit wenigen Klicks mit der Funktion In ISO kopieren von BurnAware Free . ...“
Optionen
Das geht mit wenigen Klicks mit der Funktion "In ISO kopieren" von "BurnAware Free".

Volltreffer! - Danke dir, das wars! - Und ich habe sogar die kostenlose Vollversion! Einfach super. Musste nur in ISO kopieren. Cool

- Der Rest funzte dann mit Bordmitteln. Einfach auf die Iso nen Rechtsklick, "Bereitstellen" und dann die Daten einfach per drag&drop auf den Stick. - Funktioniert einwandfrei!

Geduld zahlt sich aus. - Vielen Dank nochmal! Lächelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend winnigorny1 „Programm zum Erstellen von ISO-Images“
Optionen

Infrarecorder - http://infrarecorder.org/

Gibts auch als portable Variante - https://portableapps.com/de/apps/utilities/infrarecorder_portable

Oder ultraiso - https://www.ultraiso.com/ , da kann man auch die Trial Version zum antesten nehmen, wenn man das nicht dauerhaft nutzen möchte,

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fishermans-friend „Infrarecorder - http://infrarecorder.org/ Gibts auch als portable Variante - ...“
Optionen

@fishermans-: Danke auch dir. Aber siehe direkt über deinem Post. Es hatte sich schon erledigt und man konnte über den Link von @tywin sogar kostenlos die Vollversion ziehen (und alles frei von Adware-Mist!).

Das Programm BurnAwareProfessional ist smart und reich an Funktionen - da bleiben keine Wünsche offen. Mit dem Ding geht alles. Da kann ich glatt noch meinen ollen CD BURNER XP Portable deinstallieren....

Sehr empfehlenswert!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend winnigorny1 „@fishermans-: Danke auch dir. Aber siehe direkt über deinem Post. Es hatte sich schon erledigt und man konnte über den ...“
Optionen

Alles klar, danke dir. Manchmal überließt man in der Eile einen Post. Unschuldig

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter fishermans-friend „Alles klar, danke dir. Manchmal überließt man in der Eile einen Post.“
Optionen

Für alle die hier mitlesen: Ventoy ist bestens geeignet um beliebige Installations-, Rettungs- oder sonstige ISO auf einem USB-Stick zu starten. Bei mir sieht das z.B. so aus:

Wirklich unersetzlich in der Geschichte der Menschheit waren nur Adam und Eva. (Mark Twain)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „@fishermans-: Danke auch dir. Aber siehe direkt über deinem Post. Es hatte sich schon erledigt und man konnte über den ...“
Optionen

Eigentlich geht das mit dem CD-Burner ganz einfach...

https://praxistipps.chip.de/cdburnerxp-iso-datei-erstellen_14988

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1 „Programm zum Erstellen von ISO-Images“
Optionen
mit dem ich imagen oder clonen kann und möchte das Programm dafür nicht extra installieren

Verstehe ich das mal richtig. Du willst Acronis nicht extra installieren um an die ISO ran

zu kommen. Wenn ich mich recht erinnere, muss man es erst installieren um die ISO

zu bekommen. Deswegen mein Vorschlag von vorhin. Anders wird es nicht gehn. A

Geniesse froh die Tage, des Augenblickes Gunst; Richtig dosierte Faulheit ist ein Stueck Lebenskunst.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11 „Verstehe ich das mal richtig. Du willst Acronis nicht extra installieren um an die ISO ran zu kommen. Wenn ich mich recht ...“
Optionen
Wenn ich mich recht erinnere, muss man es erst installieren um die ISO zu bekommen.

Nein, um die ISO zu bekommen, muss man es nicht installieren, wenn man schon eine Boot-CD nach der Installation und anschließenden Deinstallation erstellt hatte.

Und das hatte ich und habe ich auch oben beschrieben.

Und die ISO habe ich nun schon seit einigen Stunden und auch einen Bootstick damit erstellt. - Die ISO habe ich mit BurnAwareProvessionell (Link zur kostenlosen Vollversion hatte ich weiter oben von @tywin bekommen) erstellt.

Anschließend mit Windows Bordmitteln weitergemacht:

1. Rechtklick auf die ISO

2. Im Pulldown-Menue Linksklick auf "Bereitstellen"

3. Die dann bereitgestellten Ordner und Dateien kopieren und auf den Stick per copy&paste gezogen.

Funktioniert wunderbar der Stick. Habe schon ein Image und einen Klon erstellt. Ist 100% funktionsfähig!

Offensichtlich hast du die meisten Threads nicht gelesen (ist ja auch ätzend viel Aufwand) und nicht gesehen, dass ich die Frage schon lange als beantwortet markiert haben....

Aber dennoch danke für den Versuch, zu helfen. - Schönen Abend noch!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1 „Nein, um die ISO zu bekommen, muss man es nicht installieren, wenn man schon eine Boot-CD nach der Installation und ...“
Optionen
(ist ja auch ätzend viel Aufwand)

Nette Aufforderung von Dir weiterhin deine Beiträge zu lesen.

Hab früher mal Acronis benutzt. Lange schon was anderes.

Im übrigen arbeite ich an einem größerem Projjekt und war sicher

abgelenkt. Du kennst das ja.

Geniesse froh die Tage, des Augenblickes Gunst; Richtig dosierte Faulheit ist ein Stueck Lebenskunst.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11 „Nette Aufforderung von Dir weiterhin deine Beiträge zu lesen. Hab früher mal Acronis benutzt. Lange schon was anderes. ...“
Optionen
Hab früher mal Acronis benutzt. Lange schon was anderes.

Habe zwischendurch auch schon Macrium genutzt... Werde wohl endgültig zu Macrium wechseln, wenn ich auf win11 upgrade, da dann 2017 nicht mehr unterstützt wird. Ich habe mir auch schon ATI 2019 mal mithilfe eines Freundes angeschaut, sogar schon ATI 2021.

Das kommt mir nicht ins Haus. Soviel überbordender Schrott dabei, den ich nicht brauche und auch nicht haben will.

Also werde ich spätestens ab Januar 2025 zu Macrium wechseln.

Du kennst das ja.

Ja - und wie! Lächelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen