Linux 14.949 Themen, 105.915 Beiträge

Proxy konfigurieren

xxpe_maxx / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich bin mehr oder weniger Neu im Thema Linux. Habe zwar Linux immer mal wieder als einfacher Konsument benutzt aber da auch eher aus DAU denn als Wissender.

Nun habe ich folgendes Problem.

Ich soll testweise auf meiner Arbeit auf Hyper-V mit Ubuntu Desktop und Ubuntu Server eine kleine Testreihe starten. Das Netzwerk, über das der Host ins Internet geht, sitzt hinter einem Proxy. Die Proxy-Adresse ist mir bekannt und in Ubuntu Server eingetragen und ich kann den Server über sudo apt update && apt upgrade mit Updates versorgen.

Trage ich aber den Proxy bei Ubuntu Desktop ein, dann habe ich immer noch keinen Zugang zum Internet. Eine IPv4 hat sich Desktop allerdings problemlos über DHCP gezogen.

Gebe ich auf beiden Maschinen ip a ein erscheint folgendes:

Server:

inet xxx.xxx.xxx.206/24 brd xxx.xxx.xxx.255 scope global dynamic eth0

Desktop:

inet xxx.xxx.xxx.208/24 brd xxx.xxx.xxx.255 scope global dynamic noprefixroute eth0

Das scheint mir der einzige Unterschied zu sein. Nur, wie bekomme ich beim Konfigurieren dieses noprefixroute weg? Ich nutze auf dem Desktop die grafische Einstellmöglichkeiten. Dort habe ich auch den Proxy entsprechend als manuell definiert und eingetragen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso xxpe_maxx

„Ich habe es gestern mehrfach getestet. Ich bekomme es unter Ubuntu Desktop einfach nicht hin, das die Kiste in Internet ...“

Optionen

Zum Unterschied zwischen Server/Desktop lies vielleicht hier noch einmal durch. Das tendiert jedenfalls auch in die Richtung Abschalten des NM bei statischen Routen.

Statische IP-Einschleusung funktioniert möglicherweise nicht, wenn Network Manager für einen bestimmten Hyper-V-spezifischen Netzwerkadapter auf dem virtuellen Computer konfiguriert wurde. Um ein reibungsloses Funktionieren der statischen IP-Einschleusung sicherzustellen, stellen Sie sicher, dass der Netzwerk-Manager für einen bestimmten Netzwerkadapter über die ifcfg-ethX-Datei vollständig deaktiviert oder deaktiviert wurde.
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen