Windows 10 2.159 Themen, 27.254 Beiträge

Nach dem November-Update

winnigorny1 / 2 Antworten / Flachansicht Nickles

Da ich seit Jahren nichts mehr installiere (außer dem WISO-Steuerprogramm) und auch wohl nie etwas eingefangen habe, hat sich der überwachte Ordnerzugriff heute das erste Mal seit Ewigkeiten wieder gemeldet.

Update bekommen, Neustart gemacht. Und nach dem Neustart kommt die Meldung, dass der überwachte Ordnerzugriff die VSSVC.exe wegen Änderungen am Arbeitsspeicher blockiert hat.

Nach allem, was ich weiß, ist die für die Volumeschattenkopie zuständig. Sie befindet sich bei mir auch nur unter Windows\System32 und ist 1,43 MB groß; sollte also unverdächtig sein.

Ein Test mit dem kostenlosen Malwarebytes zeigt keine Treffer und auch nichts vom AdCleaner....

Wieso wird sie nach dem Update plötzlich blockiert? Besteht da irgendein Handlungsbedarf? - Sollte ich die VSSVC.exe freigeben oder einfach nichts tun?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1

„Nach dem November-Update“

Optionen

Im "Schutzverlauf" kannst du genau sehen, welche Datei wo geblockt wird. Ist es die Datei, von der du weißt, dass sie für die Volumenschattenkopie zuständig ist, sehe ich keinen Grund, sie zu verbieten. Du kannst sie auch in Quarantäne schicken und wenn das Ding dann spinnt, gibst du sie wieder frei.

Ende
bei Antwort benachrichtigen