Off Topic 19.933 Themen, 220.993 Beiträge

GPS-Empfangsqualität in schwierigen Situationen

Sovebämse / 3 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo

Ich habe noch ein altes Garmin 60csx mit SIRF-III Empfänger, der ja sehr gut sein soll. Es sind seither einige Jahre vergangen und man liest immer, die neueren Geräte seien allesamt weniger genau als die alten 60csx. Ist das wirklich so? Und hat zum Beispiel das neue System (Russland) auch Vorteile bei schwierigen Bedingungen (Täler, Wald usw.) oder ist einfach die Genauigkeit bei gleich gutem Empfang besser? Was ist heute State-of-the-Art, wenn es um die Genauigkeit in schwierigerem Empfangsgelände geht?

Gruss und Dank
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Alpha13

„https://www.u-blox.com/sites/default/files/products/documents/EVA-M8_ProductSummary_ 28UBX-16014207 29.pdf ...“

Optionen

Das TomTom-Gerät, welches über den neusten Empfänger verfügt, ist aber ein Auto-Navi. Ich brauche eines fürs Gebirge zum Wandern. Jedoch habe ich gesehen, dass die neuen Garmin-Geräte auch diesen Chip verwenden, sollten also entsprechend besser sein. Nur das ältere 62s ist wohl schlechter.

Kleine Frage: Das QZSS-System wurde ja für Japan entwickelt, um auch in Schluchten / zwischen Hochhäuser gut zu funktionieren. So wie ich das verstanden habe, gilt diese Genauigkeit aber nur gerade für Japan und nicht überlal auf der Welt, ist das richtig? Dann wäre das Vorhandensein dieses Systems unnötig für ein Gerät in Europa.

bei Antwort benachrichtigen